Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SV Allerheiligen demontiert Tabellenschlusslicht Union St. Florian mit 6:0!

Zum Abschluss der Hinserie forderte der SV Allerheiligen am heutigen Samstag Nachmittag in der 15. Runde der Regionalliga Mitte Tabellenschlusslicht Union T.T.I. St. Florian. Auf der Trainerbank der "Gallier" feierte Trainer-Urgestein Robert Pflug sein Heim-Debüt. Der SV kam die ganze Hinserie über nicht so richtig in Fahrt und sucht nach wie vor nach Konstanz. Die Gäste aus St. Florian standen bei dieser Partie stark unter Zugzwang, um die bereits große Lücke zum rettenden Ufer ein wenig zu schließen. In den letzten 6 Duellen dieser Teams setzte sich immer das Heim-Team durch. Und diese Serie wurde auch heute fortgesetzt - und wie! Die "Gallier" schickten die "Sängerknaben" mit einer 0:6-Packung auf die Heimreise. In der ersten Hälfte konnte das Tabellenschlusslicht aus St. Florian noch einigermaßen Gegenwehr leisten, doch in den zweiten 45 Minuten brachen alle Dämme. Bei den Hausherren konnte Doris Kelenc einen Doppelpack schnüren.

"Sängerknaben" halten lange gut dagegen, doch Trdina und Kelenc bringen den Favoriten in Front

In den ersten 20 Minuten hatte die Mannschaft von Trainer-Urgestein Robert Pflug einige Mühe, richtige Chancen gegen defensiv eingestellte Gäste zu kreieren. Allerdings regelten die "Sängerknaben" ihre defensiven Aufgaben auch recht geschickt. Ein Mangel an Moral und Kampfgeist konnte man hier bei den Gästen keineswegs ausmachen - im Gegenteil: Die Messner-Elf kämpfte um jeden Ball und hielt mit, wo es nur ging. Doch kurz vor der Pause blitzte dann kurz einmal die spielerische Klasse des SV auf und bescherte dem Favoriten dann doch den Führungstreffer: Der SV Allerheiligen trug einen druckvollen Angriff vor. Die Gäste bekamen die Kugel nicht aus dem Gefahrenbereich und im Rückraum kam Doris Kelenc an den Ball und versenkte zum Führungstreffer (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte dann Tadej Trdina mit einem wunderschönen Tor zum 2:0 für die Vorentscheidung: Eine weite Flanke von rechts segelte in den Strafraum. Trdina nahm den Ball technisch anspruchsvoll mit der Brust an und jagte die Kugel dann per Volleyschuss ins kurze Eck (45.+2). Mit dieser 2:0-Führung hatten die Hausherren den "Sängerknaben" praktisch den Zahn gezogen. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Günter Messner zur Halbzeitpause.

RIP 170819 005

Foto: Doppelpacker Doris Kelenc eröffnete den Torreigen gegen St. Florian.

St. Florian verliert Ordnung und Mut - Allerheiligen trifft weitere vier Mal

Nach der Pause bäumten sich die Gäste rund zehn Minuten noch einmal auf und versuchten alles, um hier eventuell doch noch einmal heranzukommen, doch spätestens mit dem dritten Treffer des SV Allerheiligen war hier alles entschieden: Nach einem Angriff über die linke Seite stimmte die Zuordnung in der Abwehr der Gäste überhaupt nicht mehr. Bernhard Fauland kam recht frei an den Ball und konnte in aller Seelenruhe den Ball zum 3:0 ins leere Tor einschießen (59.).  Und jetzt brachen die Gäste nach einer ordentlichen erste Hälfte komplett auseinander und der SV Allerheiligen erspielte sich Chancen im Minutentakt. Timotej Polanc tankte sich bis in den Strafraum durch, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und zog ab - 4:0 (73.). Die Hausherren ließen jetzt Ball und Gegner laufen und die Gäste hatten sich hier jetzt komplett aufgegeben und so nahm das Debakel weiter seinen Lauf: Keine drei Minuten später kam der Pass in die Tiefe. Segovic setzte sich durch und traf zum 5:0 (76.). Den Schlusspunkt setzte erneut Doris Kelenc, der mit einem Freistoß aus rund 25 Metern ins kurze Kreuzeck traf (86.). Für bemitleidenswerte "Sängerknaben" steht die nächste Packung auf dem Papier, der SV Allerheiligen konnte wiederum endlich einmal sein zweifelsfrei vorhandenes Offensivpotenzial voll ausschöpfen. Nach dem Ende der Hinserie muss bei St. Florian allerhand passieren, um irgendwie noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Mag. Johannes Thier (Sportlicher Leiter SV Allerheiligen): "In der zweiten Halbzeit wurde es sehr klar, aber in der ersten Hälfte haben wir uns noch ein wenig schwer getan. Unter dem Strich geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung. In der Anfangsphase hat St. Florian noch gut dagegen gehalten und auch am Anfang der zweiten Hälfte sich noch einmal aufgebäumt. Aber dann hatten wir Chancen im Minutentakt."

 

SV Allerheiligen - Union T.T.I. St. Florian 6:0 (2:0)

Sportplatz Usv Allerheiligen, 200 Zuseher, SR Günter Messner

Torfolge: 1:0 Doris Kelenc (36.), 2:0 Tadej Trdina (45.+2), 3:0 Bernhard Fauland (59.), 4:0 Timotej Polanc (73.), 5:0 Igor Segovic (78.), 6:0 Doris Kelenc (86.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

Foto: Richard Purgstaller

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa