Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Am seidenen Faden - Deutschlandsberg war drauf und dran die Lafnitzer Serie zu knacken!

Am 18. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des DSC FMZ+salto Deutschlandsberg mit dem SV Licht-Loidl Lafnitz. Und dabei gelang es dem Leader zwar die Serie der unbesiegten Spiele auszubauen. Aber man wird sich aufgrund des Spielverlaufs wohl etwas mehr erwartet haben. Aber man soll nicht unbescheiden sein, denn die Marschrichtung passt vollends. Hat man es sich doch zum Ziel gesetzt in der Spielzeit 18/19 in der neuen zweiten Liga, die mit 16 Vereinen gespielt wird, mit von der Partie zu sein. Auch Deutschlandsberg ist dafür ein heißer Kanditat, wenngleich man davon aber nicht wirklich begeistert ist. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass man wohl auch im nächsten Spieljahr, in der Regionalliga Mitte spielen wird.

 

Die Lafnitzer erfüllen die Favoritenrolle

In Deutschlandsberg ist der Erfolg wieder zurück gekehrt, wie vier Siege am Stück auch verdeutlichen. Aber mit den Lafnitzern bekommt man eine Truppe mit ganz breiter Brust vorgesetzt. So ist der Herbstmeister bereits 16 Spiele lang unbesiegt bzw. ist man auch mit entsprechenden Aufstiegsambitionen behaftet. Und die Grubisic-Truppe ohne die gesperrten Christian Kluge und Erich Baumann, gerät dann gleich vom Start weg entsprechend unter Druck. So macht sich der Lafnitzer Michael Tieber mit einem verdeckten Schuss, gleich einmal bei DSC-Keeper Gregor Fink vorstellig. Und der Tabellenführer zeigt dem Gastgeber dann auch in weiterer Folge wo der Hammer hängt. Nach einem Schuss von Nikola Frljuzec, der nur knapp sein Ziel verfehlt, ist es dann in der 34. Minute soweit. Nach einem Eckball antizipiert Bernd Kager am schnellsten - aus kurzer Distanz zeichnet er für das 0:1 verantwortlich. Diesen knappen Eintorevorsprung wissen die Feldhofer-Schützlinge dann zu verwalten bzw. geht es mit diesem Spielstand dann auch in die Halbzeitpause.

FerdinandFeldhoferLafnitzII Bildgröße ändern

Lafnitz-Trainer Ferdinand Feldhofer zeigt es an: Hier geht es in Richtung Regionalliga Mitte-Meistertitel.

 

Deutschlandsberg wirft alles in die Waagschale

Aufgrund der bisherigen Lafnitzer Überlegenheit war es nun im zweiten Durchgang nicht wirklich vorstellbar, dass die Hausherren jetzt noch in die Nähe eines Punktegewinns kommen. Aber die Weststeirer gehen nun wesentlich engagierter an die Sache heran. Dann kommt es in der 53. Minute zu einem verletzungsbedingten Tormannwechsel. Aufseiten des Gastgebers kommt Avdyl Hagjija für Gregor Fink ins Spiel. Nach einer gespielten Stunde haben die Gäste dann soweit wieder alles unter Kontrolle. Aber die Deutschlandsberger kämpfen sich in die Partie zurück. In der 70. Minute wird man dann auch für die Bemühungen belohnt. Nach einer Freistoßvorlage von Gregor Grubisic, ist Christian Dengg per Kopf mit seinem 14. Saisontor zum 1:1 zur Stelle. Daraufhin sollten sich die Spielanteile dann durchwegs die Waage halten. So kommt es dann auch, dass es schlussendlich bei diesem Spielstand bleibt. Das Herbstpensum in der Regionalliga Mitte ist damit absolviert. Weiter geht es dann wieder am 9. März 2018 mit der ersten Frühjahrsrunde bzw. mit dem 19. Spieltag. 

 

DEUTSCHLANDSBERGER SC - SV LAFNITZ 1:1 (0:1)

Koralmstadion Kunstrasen, 900 Zuseher, SR: Gerd Adanitsch

Tor: 0:1 (34. Kager), 1:1 (70. Dengg)

DSC: Fink (53. Hagjija), Oparenovic (45. Vrdoljak), Lipp, Grafina, Schmölzer (25. Grubelnik), Dengg, Wotolen, Grubisic, Mrsic, Probst, Zuzul

SV Lafnitz: Zingl, Gschiel, Köfler, Tieber (66. Feiner), Redzic, Kröpfl, Grasser, Frljuzec (80. Handl), Waldl, Tomka, Kager

gelbe Karten: Probst, Wotolen, Grubisic, Zuzul bzw. Kager, Handl

Stimme zum Spiel:

Gerd Fuchs, Sektionsleiter Deutschlandsberg:

"Den angepeilten Punkt konnten wir gegen den Leader einfahren. Vor allem mit der Performance in der zweiten Hälfte gilt es hochzufrieden zu sein. In der Winterpause wird da und dort ein wenig nachjustiert, im Großen und Ganzen aber bleibt das Team so wie es ist."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

Robert Tafeit

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa