Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Allerheiligen: Zufrieden mit der Hinserie, doch wohin führt der Weg?

Der SV Allerheiligen steht nach der Hinserie auf einem soliden 7. Tabellenplatz in der Regionalliga Mitte. Doch wäre der mehr oder weniger holprige Saisonstart nicht gewesen, hätte die Pflug-Elf zum Jahresende noch viel weiter oben stehen können. Speziell im letzten Hinrunden-Drittel drehten die "Gallier" mächtig auf und konnten mit 11 Punkten aus den letzten 5 Spielen und 19 geschossenen Toren noch einmal richtig Tuchfühlung zur Tabellenspitze aufnehmen. Aktuell beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Lafnitz 9, auf den Tabellenzweiten aus Steyr jedoch nur 5 Punkte. Der Aufstieg ist in Allerheiligen rein sportlich betrachtet also längst noch nicht vom Tisch. Derzeit versuchen die SV-Verantwortlichen in Punkto möglicher Aufstieg jedoch noch einige organisatorische und bürokratische Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Ligaportal.at plauderte mit Mag. Johannes Thier, seit Juni sportlicher Leiter bei den "Galliern", über dessen gegenwärtigen Ansichten bzw. Vorstellungen in naher Zukunft.

In Allerheiligen nimmt man derzeit formale Anforderungen für einen Aufstieg unter die Lupe

Beim SV Allerheiligen ist man grundsätzlich mit der Hinserie zufrieden, besonders mit dem Finish, wie Thier betont. Die Tatsache, dass "viele Positionen zum Anfang der Saison neu besetzt wurden" und dadurch das Zusammenspiel etwas gedauert hat, schmälert die gute Gesamtbilanz keineswegs. In Allerheiligen möchte man nach der Winterpause "dort anknöpfen, wo wir aufgehört" haben. Bei 5 Punkten Rückstand auf den 2. Tabellenplatz rückt also auch ein möglicher Aufstieg wieder in den Bereich der Möglichkeiten. Dies entging natürlich auch den "Galliern" nicht, die sich derzeit intensiv mit den Anforderungen für einen Aufstieg beschäftigen. Thier: "Den ersten Schritt sind wir bereits gegangen, indem wir im Dezember unseren Jahresabschluss vorgelegt haben. An den Infrastrukturen hapert es derzeit noch ein wenig. Mitte Jänner wollen wir bei einem Treffen mit der Gemeinde den zweiten Schritt gehen. Insgesamt prüfen wir derzeit intensiv die Voraussetzungen für einen Aufstieg." Dass dieser in erster Linie erst einmal sportlich gelingt, dafür soll auch neues Spielerpersonal sorgen: "Mit Bernhard Fauland und Patrick Schroll werden uns zwei Spieler verlassen. Wir haben einen kleinen Kader und werden dementsprechend nachrüsten." Aktuell sind noch noch keine konkreten Neuzugänge bekannt, doch grundsätzlich könnten noch ein Abwehrmann und eine Mittelfeldspieler zur Pflug-Truppe stoßen. Mit der Offensive ist man angesichts der besten Torausbeute der Liga mit 41 Toren nicht unzufrieden und sieht dementsprechend keinen Nachholbedarf: "Zu Beginn der Saison hatte Segovic konditionell noch Rückstand und Trdina hatte lange mit einer Verletzung zu kämpfen. Doch jetzt sind wir mit unseren Offensivhandlungen zufrieden." Doch so stark sich die "Gallier" in der Offensive präsentierten, so wacklig zeigte sich streckenweise die Defensive. Wenn die Pflug-Elf ein ernsthaftes Wörtchen in Sachen Aufstieg mitreden möchte, müssen die 30 Gegentreffer der Hinserie reduziert und die Defensive insgesamt stabilisert werden. In der Kombination ist für den SV noch allerhand möglich. 

Die körperliche und geistige Fitness sollen sich die "Gallier" in einem einwöchigen Tagestrainingslager in der Region holen. Die Pflug-Männer steigen am 8. Jänner ins Mannschaftstraining ein und testen unter anderem gegen die 1. Kampfmannschaft des SK Sturm Graz.

RobertPflugKSV Bildgröße ändern

Foto: Mit Trainer-Urgestein Robert Pflug wurde der SV Allerheiligen stabiler.

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 7. RLM

Heimtabelle: 7.

Auswärtstabelle: 7.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 6:0 gg. Union St. Florian (15. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 5 Spiele

höchste Niederlage: 0:4 gg. SC Weiz (5. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,7

bekommene Tore/Heim: 1,1

geschossene Tore/Auswärts: 1,9

bekommene Tore/Auswärts: 2,2

Spiele zu Null: 6

Fairplaybewerb: 9.

erhaltene Karten: 32 x gelb

erfolgreichster Torschütze: Doris Kelenc (8 Tore)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook