Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gräfischer und co. zeigen dem DSC beim 3:1 im Steirer-Derby die Grenzen auf!

In der 23. Runde der Regionalliga Mitte prallten am heutigen Freitag Abend im Verfolgerduell zwischen den beiden ersten Lafnitz-Jägern der FC Jerich International Gleisdorf 09 und der DSC FMZ+salto Deutschlandsberg aufeinander. Zwar hat keines der beiden Teams eine Lizenz zum Aufstieg beantragt, aufgrund der Tabellensituationen besaß diese Steirer-Derby jedoch dennoch einiges an Brisanz. Beide Mannschaften kamen hervorragend aus der Winterpause - die Moriggl-Elf gewann ihre drei ersten Spiele, der DSC präsentierte sich mit 8 Punkten aus 4 Spielen ebenfalls bärenstark. Die letzten beiden Partien konnte der DSC in Gleisdorf siegreich gestalten, doch diesmal kam es ganz anders: Durch einen frühen Treffer kamen die Gleisdorfer bereits in der 2. Minute auf die Siegerstraße - am Ende entschied die Moriggl-Elf das Steirer-Derby nach Toren von Puschl, Gräfischer und Weiss verdient mit 3:1 für sich.

Blitzstart in Gleisdorf: Puschl bringt die Hausherren nach 120 Sekunden in Führung

Bei den Gästen aus Deutschlandsberg gab es einen Torwartwechsel: Für den bisherigen Stammkeeper Fink durfte Hagjija zwischen die Pfosten. Für Zuzul und Kluge begannen Ficko und Oswald. Die Hausherren aus Gleisdorf begannen mit der gleichen Elf wie beim 1:0 Sieg über die Sturm Amateure und legten einen echten Blitzstart hin: Noch keine 120 Sekunden waren gespielt, da zappelte der Ball das erste Mal im Deutschlandsberger Netz: Nach einem Gräfischer Schuss konnte DSC-Goalie nur abklatschen. Matthias Putschl war zur Stelle und konnte zur frühen Führung abstauben (2.). Mit der frühen Führung im Rücken kontrollierten die Gleisdorfer nun das Spiel und hielten die Deutschlandsberg meist sehr erfolgreich vom eigenen Tor fern. In der Folge hatte die Moriggl-Elf noch ein, zwei gute Gelegenheit, um hier zu erhöhen, doch die Effizienz vor dem gegnerischen Kasten blieb unter dem Strich aus. Mit einem knappen, aber verdienten 1:0 ging es in die Pause.

RIP 180406 042-ID47812-800x534

Foto: Puschl und co. waren gegen Lipp und co. oben auf.

Gräfischer und Weiss erhöhen - der DSC nur mit Ergebniskosmetik

Die Hausherren erwischten wieder einen guten Start: Nach gut einer Stunde sorgte die Moriggl-Elf in diesem Steirer-Derby für so etwas wie die Vorentscheidung: Mit seinem 20. Saisontreffer brachte David Gräfischer die Heimischen mit 2:0 in Front: Nach einer schönen Kombination und einem Stangl-Pass von Suppan stand Gräfischer in der Mitte goldrichtig und konnte den zweiten Gleisdorfer Treffer des Abends markieren (58.). Kurz darauf brannten Deutschlandsberg's Grafina die Sicherungen durch: Nach Kritik und Beleidigungen gegen den Schiedsrichters wurde der DSC'ler mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. Gegen dezimierte Deutschlandsberger spielten die Gleisdorfer ihre Überzahl jetzt postwendend aus und kamen kurz darauf in Person von Dominik Weiss zum vorentscheidenden 3:0: Nach einer schönen Ballstafette im Gleisdorfer Mittelfeld kam die genaue Flanke von außen auf den eingewechselten Weiss, der den Ball mit dem Kopf zum 3:0 in die Maschen köpfen konnte  Mit dem dritten Treffer und einem Mann mehr war dieses Derby natürlich nun durch, die Hausherren ließen es jetzt angesichts der kommenden englischen Woche ruhiger angehen. Dies gab den Grubisic-Männern noch einmal die Gelegheit, Ergebniskosmetik zu betreiben: Die Gleisdorfer bekamen in ihrem Strafraum die Kugel nicht weg, der Nutznießer dieses Durcheinanders hieß Christian Kluge, der den Ball zum 1:3-Anschlusstreffer versenken konnte (83.). Doch gefährlich wurde hier nichts mehr: Kurz darauf beendete Schiedsrichter Fröhlacher die Partie und

Gerald Kainz (Sportlicher Leiter FC Gleisdorf): "Wir haben eigentlich in beiden Hälften einen guten Start erwischt. Deshalb geht der Sieg heute auch absolut in Ordnung. Wir haben den DSC von unserem Strafraum weghalten können und selber unsere Chancen genutzt. Deutschlandsberg hatte nicht sehr viele gute Chancen und

FC Jerich International Gleisdorf 09 - DSC FMZ+salto Deutschlandsberg 3:1 (1:0)

Solarstadion Gleisdorf, 420 Zuseher, SR Thomas Fröhlacher

FC Gleisdorf: Leitner, Gräfischer (82. Lang), Ostermann (67. Pollhammer), Färber, Puschl, Zuna, (60. Weiss), Fauland, Tauschmann, Kothleitner, Suppan, Schroll

DSC Deutschlandsberg: Hagjija, Oparenovic, Lipp (63. Kluge), Grafina, Ficko, Dengg, Wotolen, Djakovic, Mrsic (72. Leitinger), Oswald, Grubelnik (54. Zuzul)

Torfolge: 1:0 Matthias Puschl (2.), 2:0 David Gräfischer (58.), 3:0 Dominik Weiss (63.), 3:1 Christian Kluge (83.)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Matej Grafina (59., DSC, Beleidigung)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus