Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Überraschungssieg gegen "Gallier"! Doppelter Bytyci hievt Klagenfurt in die zweite Liga!

In der letzten Runde der Regionalliga Mitte begegneten sich am heutigen Freitag Abend die Union T.T.I. St. Florian und der SV Allerheiligen. Die "Gallier" mussten unter der Woche einen empfindlichen Schlag abseits des Fußballplatzes hinnehmen, als ihnen auch in zweiter Instanz die Aufstiegslizenz verweigert wurde. Dennoch wollte die Pflug-Elf die geringe Wahrscheinlichkeit eines Aufstiegs sportlich dennoch fixieren und im Fernduell mit den Klagenfurtern mit einem Dreier gegen die "Sängerknaben" an der Polanz-Elf noch vorbeiziehen. Doch vielleicht hinterließ die Niederlage am "grünen Tisch" doch mehr Eindruck in den Köpfen der "Gallier" als erwartet, denn völlig überraschend schlugen die "Sängerknaben" den Favoriten aus Allerheiligen durch einen Bytyci-Doppelpack mit 2:0 und machten mit ihrem allerersten Heimsieg den Klagenfurter Aufstieg perfekt. Besonders bitter: Ein Punkt hätte den "Galliern" beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht gereicht, um sportlich aufzusteigen, denn die Austria verlor zeitgleich in Gleisdorf.

Bytyci erwischt die Gäste eiskalt - Allerheiligen mit wenig Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor

In der Anfangsphase tat sich der Favorit aus Allerheiligen etwas schwer, in die Gänge zu kommen. Zwar bestimmten die "Gallier" von Beginn an das Tempo, doch man merkte den "Sängerknaben" auch an, dass man hier durchaus gewillt war, auf jeden Fall körperlich und auch spielerisch dagegen zu halten. Erst nach knapp 20 Minuten zeigten sich die steirischen Favoriten erstmalig vor dem "Sängerknaben"-Tor, doch aus passabler Position ging der Ball dann doch deutlich drüber (18.). Insgesamt zeigte sich überraschenderweise in den ersten 20 Minuten ein überwiegend ausgeglichenes Spiel mit freilich etwas mehr Ballbesitz für die stark favorisierten "Gallier". Doch die Union war taktisch hervorragend eingestellt worden und so kam es, dass tatsächlich der Underdog mit seiner ersten Chance in Führung ging: Von der halblinken Seite verwandelte Bytyci einen ruhenden Ball zur nicht unverdienten "Sängerknaben"-Führung (23.). Im Anschluss an den Rückstand versuchte die Pflug-Elf den Druck auf St. Florian zu erhöhen, doch so wirklich brenzlig wurde es nicht für den "Sängerknaben"-Kasten. Im Gegenteil: Weitestgehend neutralisierten sich die beiden Teams - große Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Aufgrund der eiskalten Effizienz der "Sängerknaben" vor dem Gäste-Tor ging es schließlich mit einem überraschenden 1:0 für den Underdog in die Pause.

Fussball Union TTI StFlorian vs Lask Juniors OOE- 03112017-8

Foto: Bytyci's Doppelpack beendete endgültig alle "Gallier"-Aufstiegsträume.

Bytyci trifft per Konter 10 Minuten vor dem Ende ins Tor und in die "Gallier"-Herzen

Nach Wiederanpfiff versuchten die "Gallier" den Druck zu erhöhen - zwangsläufig, denn eine Niederlage wäre das endgültige Aus im Kampf um den Aufstieg. Doch den Gästen fiel auch nach der Halbzeitpause wenig ein - St. Florian verwaltete den Vorsprung geschickt und konnte die offensivstarken "Gallier" weitestgehend vom eigenen Gehäuse fernhalten. Die Pflug-Elf rannte in der Schlussphase an und versuchte es jetzt mit der Brechstange, da spielerische Mittel heute überwiegend wirkungslos blieben. Die Lindinger-Elf verteidigte jetzt und sorgte mit dem einen oder anderen Konter für Entlastung. Einer dieser Vorstöße hätte beinahe das endgültige Aus für die Pflug-Elf bedeutet, doch das Aluminium hielt die "Gallier" im Spiel (70.). Doch dieser Pfostenschuss sollte ein schlechter Vorbote sein für das, was ein paar Minuten später folgte. Einen weiteren Konter spielten die "Sängerknaben" diesmal konsequenter zu Ende: Bytytci nahm einen Laufpass entgegen und vollendete zum vorentscheidenden 2:0 (82.). Damit waren die "Gallier" nun geschlagen - am Ende beendete der Unparteiische die Partie beim nicht unverdienten Stand von 2:0 für die Oberösterreicher, die ausgerechnet im letzten Heimspiel den ersten Heimsieg einfahren konnten. Der mögliche Gang zum Schiedsgericht hat nun keine Bedeutung mehr - die "Gallier" haben den Aufstieg in St. Florian trotz einer gleichzeitigen Niederlage der Klagenfurter verspielt.

Gerhard Lindinger (Trainer und Sportlicher Leiter Union St. Florian): "Wir haben uns taktisch sehr gut vorbereitet und Allerheiligen heute seiner stärke beraubt. Wir haben sie nicht so spielen lassen, wie sie es normalerweise gewohnt sind. Bis auf einen Torabschluss mit Außenstange hatte Allerheiligen keine Chance. Unter dem Strich war das aufgrund der Torchancen und auch kämpferisch ein verdienter Sieg. Mit Klagenfurt haben wir nicht nicht gesprochen und auch nichts ausgemacht. Wir haben uns sportlich auf die letzte Aufgabe konzentriert."

 

Union T.T.I. St. Florian - SV Allerheiligen 2:0 (1:0)

Sportpark St. Florian, 150 Zuseher, SR Martin Begusch

Union St. Florian: D. Leonhartsberger, Hofer, Falkner (75. Jurkic), Bytyci, Streibl, Winkler, Oismüller, Kadic (46. Sak), Lekic (72. Stankovic), Matesic, M. Leonhartsberger

SV Allerheiligen: Schögl, Hopfer (63. Berger), Vukman, Schönberger, Janjis, Polanc, Segovic (70. Kelenc), Koinegg, Trdina, Maritschnegg, Pfingstner

Torfolge: 1:0 Rexhe Bytyci (23.), 2:0 Rexhe Bytyci (82.)

Foto: Harald Dostal

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Mitte

Auto Günther

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa