Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Knapper Heimerfolg für Reichenau gegen den Tabellenzweiten aus Seekirchen

Nach 13 Punkten aus den ersten sechs Spielen reiste der SV Seekirchen in der siebten Runde der Regionalliga West mit viel Selbstvertrauen zum Aufsteiger SVG Reichenau. Aber auch die Tiroler haben die letzten zwei Spiele für sich entscheiden können. Am heimischen Kunstrasen will man auch gegen den Favoriten aus Salzburg die nächsten drei Punkte einfahren. In einer knappen Partie setzte man sich schlussendlich gegen Seekirchen verdient mit 1:0 durch.

Torjäger Milenkovic staubt zur Führung ab

Vor rund 350 Zuschauern nahmen die Heimischen von Beginn an das Heft in die Hand. Die heimstarken Tiroler wollten die Vorteile am heimischen Kunstrasen nützen um den Gegner Probleme zu bereiten. In Minute 25 Jubel bei den Innsbrucker Fans. Der pfeilschnelle Fabian Kraxner überlief die Hintermannschaft der Seekirchner und lupfte die Kugel über den gegnerischen Tormann. Der Ball flog an die Querlatte und landete vor den Füßen von Torjäger Stefan Milenkovic. Dieser hatte keine Probleme um zur Führung einzuschieben. Reichenau war nun am Drücker und hätte in Halbzeit eins durchaus noch höher führen können. Es blieb aber bei der knappen Pausenführung für die Tiroler.

Seekirchen mit Ausgleichschance in der Schlussphase

In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Die Heimmannschaft war bemüht spielerische Akzente zu setzen um die Vorentscheidung zu erzielen. Reichenau scheiterte zwei Mal alleinstehend vor dem gegnerischen Gehäuse. Diese vergebenen Chancen hätten sich durchaus noch rächen können. Die Gäste versuchten nun alles um den Ausgleich zu erzielen. Dadurch ergaben sich immer wieder gefährliche Kontersituationen für die Reichenauer. In der Schlussphase hätten die Salzburger noch den Ausgleichstreffer erzielen können. Der bärenstarke Schlussmann der Reichenauer Matthias Hörtnagl hielt aber die drei Punkte für den Aufsteiger fest.

Gernot Glänzer, Trainer SVG Reichenau: "In Summe ein verdienter Sieg. In der ersten Halbzeit hatten wir einige Chancen um die Führung auszubauen, diese haben wir aber leider nicht genutzt. Zwei Großchancen in der zweiten Halbzeit konnten wir ebenfalls nicht nutzen. Am Ende hatten wir dann noch einmal Glück. Unser Tormann Matthias Hörtnagl hat uns in der Schlussphase die drei Punkte gesichert!"

Alexander Schriebl, SV Seekirchen: "Reichenau war heute in allen Belangen besser. Wir sind heute nicht ans Limit gegangen und hatten dadurch auch Probleme ins Spiel zu kommen. Der Kunstrasen hat uns natürlich auch nicht gerade in die Karten gespielt. Wir hatten aber auch Torchancen, scheiterten aber an der Querlatte bzw. wurde der Ball auf der Torlinie geklärt!"

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter