Regionalliga Mitte

Testspiele VI: Kantersiege für Stadl-Paura und ''Gallier'', Kalsdorf ohne Makel!

Derzeit befindet sich ein Großteil der Regionalliga Mitte Klubs in seinen Wintertrainingslagern in Slowenien und Kroatien, um Taktik und Fitness den letzten Feinschliff für die Anfang März startende Rückserie zu geben. Dennoch fanden auch an diesem Wochenende eine Vielzahl an Testmatches mit Regionalliga Mitte-Beteiligung statt. Unter anderem bestätigte der SC Kalsdorf seine bestechende Testspielform, der FC Gleisdorf wiederum musste sich erneut einem höherklassigen Gegner geschlagen geben.

 

Kalsdorf: Sieben Spiele, sieben Siege - Allerheiligen mit Kantersieg - Gleisdorf unterliegt Lafnitz

Einen echten Kantersieg fuhr der SV Allerheiligen ein - beim 8:1-Sieg gegen Oberligist TuS Bad Waltersdorf ließen die Eskinja-Schützlinge keine Fragen offen und siegten mit 8:1. Für die Steirer trafen Panikvar, Schauer und Neuzugang Bernsteiner. Zubak und Mandic steuerten jeweils einen Doppelpack zum Endergebnis bei. Der FC Gleisdorf hingegen musste sich gegen Zweitligist Lafnitz mit 0:2 geschlagen geben - für den letztjährigen RLM-Meister trafen Varga und Schriebl, für die Moriggl-Männer war es die dritte Pleite im achten Test. Den dritten Testspielerfolg in Serie feiern konnte die Union Gurten, die die Jungen Wikinger Ried mit 2:1 bezwang. Einen Rückstand durch Schlosser konnten die Madritsch-Männer durch Treffer von Kienberger und Zirnitzer noch in einen Sieg verwandeln. In besonders guter Form für das Frühjahr zeigte sich der SC Kalsdorf auch in seinem letzten Test - gegen den SV Lebring siegten die Hack-Schützlinge durch Tore von Leeb, Sauperl (2), Omerovic und Devedzic klar und deutlich mit 5:0. Der SC konnte somit jedes seiner sieben Testspiele mit einem Gesamttorverhältnis von 29:3 gewinnen. Die dritte Niederlage in der Testspielphase fing sich der FC Wels beim 1:3 gegen OÖ-Ligist Union St. Florian ein - ein Falkner-Doppelpack sowie ein Treffer von ''Sängerknabe'' Prandstätter stellte die Bohensky-Truppe vor vollendete Tatsachen.

Stadl-Paura watscht Austria Salzburg ab - Weiz testet gleich zwei Mal - Völkermarkt verliert

Auch Stadtrivale WSC war am Wochendene im Einsatz: Die Herthaner machten es besser und sorgten mit dem 1:1 gegen Zweitligist Amstetten für einen echten Achtungserfolg. Abraham sorgte für die WSC-Führung, die Vukovic für Amstetten noch egalisieren konnte. Ebenfalls besser in Fahrt kommt auch der ATSV Stadl-Paura. Die Traunviertler behielten beim 5:1-Sieg gegen Austria Salzburg ganz klar die Oberhand, für die Waldl-Männer waren Poljanec, Toro per Doppelpack, Raphael Hofstätter und Gruber erfolgreich. Gleich zwei Mal testete der SC Weiz - erst musste sich die Hödl-Elf den Mattersburg Amateuren nach Gegentreffern von Schimandl, Brocic und Pichler mit 0:3 geschlagen geben, dann remisierte man mit 1:1 gegen den FC Bad Radkersburg. Die Führung durch Gleisdorf-Neuzugang Weiss konnte von Katan noch ausgeglichen werden. Die dritte Testspielpleite in Folge ereilte Aufsteiger Völkermarkt: Gegen den SK Treibach unterlag die Orga-Truppe knapp mit 3:4 - die Tore von Jakovljevic (2) und Wutte waren am Ende zu wenig. Die nächsten Tests stehen bereits in der kommenden Woche an, so ist beispielsweise am morgigen Montag der GAK gegen den SC Fürstenfeld im Einsatz, die ''Gallier'' vom SV Allerheiligen haben am Dienstag das nächste Match gegen den SC Liezen. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook