Gut gespielt, trotzdem verloren! Wallern nach 0:3 tief im Tabellenkeller [Video]

In der 18.Runde der Regionalliga Mitte - powered by club-bodytec.at - traf der SV Zaunergroup Wallern auf die stäkste Offensive der Liga des FC Blau-Weiß Linz. Die Favoritenrolle war klar auszumachen: Die Gäste aus Linz kamen nach dem 3:0 Sieg zum Auftakt mit breiter Brust nach Wallern und wollten mit einem weiteren Sieg die Hartberger unter Druck zu setzen.

Defensiv kompakte Hauherren, trotzdem machen die Gäste das Tor

Die Linzer gingen als ganz klarer Favorit ins Derby mit dem SV Wallern, doch zu Beginn war davon wenig zu merken. Nach einem Abtasten beider Mannschaften waren es die Gastgeber, die zunächst das Zepter in die Hand nahmen, allerdings ohne wirklich zwingende Chancen herausspielen zu können. Die erste Annäherung der Linzer erfolgte durch einen Markovic Freistoß aus dem Halbfeld ,der an Freund und Feind vorbeisegelte und am Ende im Toraus landete. In Minute 26 dann der Führungstreffer für den Favoriten: In der Mitte war Goalgetter Otubanjo zur Stelle, der aus 5 Metern nach einer sehenswerten Vorlage von Markovic nur mehr einköpfeln musste und zum bereits 18 mal in der aktuellen Spielzeit traf. Auch danach waren die Gäste am Drücker, eine Doppelchance in Minute 30 konnte jedoch im Endeffekt nicht verwertet werden. Auf der anderen Seite präsentierte sich der SVW ruppig in den Zweikämpfen und hatten vor dem Pausenpfiff noch eine sehr gute Ausgleichsmöglichkeit, der Kopfball von Reinhart nach einem Eckball an den kurzen Pfosten wurde durch eine sensationelle Parade von BWL –Goalie Binder von der Linie gekratzt. Danach wechselten die Mannschaften die Seiten.

Otubanjo und Vaschauner machen alles klar

Im zweiten Durchgang passierte lange herzlich wenig, einzig die Zweikämpfe häuften sich und es entwickelte sich eine hart geführte Partie mit zahlreichen Fouls. Nachdem in den Offensivreihen beider Teams wenig zusammenlief und Fehlpässe die ersten 20 Minuten prägten, war symptomatisch eine Einzelleistung für das nächste Tor verantwortlich. Der Torschütze des 1:0, Yusuf Otubanjo, schnappte sich mit dem Rücken zum Tor stehend den Ball, vernaschte zwei Wallern- Verteidiger, drang in den Strafraum ein und verwertete eiskalt zum zweiten Treffer des Abends für die Linzer.

Tor 0:2 BW Linz 72

Mehr Videos von FC Blau-Weiß Linz

Fast hätte der Stürmer seinen Hattrick fixiert, doch nach einer schönen Kombination der Blau-Weißen agierte der Nigerianer etwas zu eigensinnig und schloss selbst ab und traf nur die Stange. Ebenfalls Alluminium traf BWL-Spieler Kevin Vaschauner kurz vor Schluss, der zurückspringenge Ball fiel ihm wieder vor die Füße und musste das Leder zum 0:3 nur mehr über die Linie drücken. In den letzten Minuten passierte nichts mehr und somit konnten die Linzer relativ ungefährdet den nächsten 3:0-Sieg einfahren.

SV Zaunergroup Wallern : FC Blau-Weiß Linz (0:3)

Torfolge: 0:1 (26.) Yusuf Otubanjo, 0:2 (72.) Yusuf Otubanjo, 0:3 (89.) Kevin Vaschauner

Wallerer Sportplatz, 700 Zuschauer, SR Hans-Jürgen Buchner, 

Stimmen zum Spiel:

Christoph Perner, Trainer SV Wallern: "Grundsätzlich bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, mit dem Ergbnis klarerweise nicht. Wir waren bis zum ersten Tor das bessere Team und standen defensiv sehr gut. Doch wie es im Abstiegskampf halt so ist haben wir mehr oder weniger zufällig das Gegentor bekommen. In der Offensive hatten wir eine rießige Ausgleichsmögichkeit, doch auch da fehlte uns das Glück. In der zweiten Halbzeit hat sich dann ganz klar die Klasse der stärksten Offensive durchgesetzt, die mit wenig Chancen eben viele Tore erzielen, was am Ende auch den Unterschied ausgemacht hat."

Wilhelm Wahlmüller, Trainer Blau-Weiß Linz: "Das Ergebnis ist höher ausgefallen, als der Spielverlauf tatsächlich war. Wallern ist in der Defensive sehr kompakt gestanden und war für uns die erwartet harte Nuss. Trotzdem hatten wir mehr vom Spiel und haben uns am Ende auch dank Einzelleistungen und unserer Qualität verdient durchgesetzt."

Meistgelesene Beiträge
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter