Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

4:0! Salzburg zieht problemlos in EL-Gruppenphase ein!

Der FC Salzburg schafft mit einem 4:0-Heimsieg gegen den rumänischen Meister Viitorul Constanta erwartungsgemäß den Sprung in die Europa-League-Gruppenphase. Die Mozartstädter feierten bereits im Hinspiel einen deutlichen 3:1-Auswärtssieg. Salzburg ließ von Beginn an nichts anbrennen und führte zur Halbzeit durch Tore von Dabbur und Gulbrandsen 2:0. Den 4:0-Endstand besorgten Valon Berisha und Amadou Haidara. 

 

Salzburg macht schnell alles klar

Salzburg-Coach Marco Rose veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 5:1-Heimsieg gegen St. Pölten am vergangenen Sonntag auf fünf Positionen. Alexander Walke löste Cican Stankovic im Tor ab. Zudem rückten Ulmer, Berisha, Samassekou und Wolf für Farkas, Haidara, Leitgeb und Minamino in die Startelf der Mozartstädter.

Die Salzburger erwischten einen perfekten Start und gingen nur wenige Minuten nach Anpfiff in Führung. Berisha setzte sich mit viel Tempo auf der linken Seite durch und spielte auf Dabbur, der das Auge für den freistehenden Wolf hatte. Der Youngster legte uneigennützig auf Dabbur zurück, der die Kugel nur mehr ins leere Tor schieben musste – 1:0 (7.). Die Hausherren hatten das Spiel komplett unter Kontrolle und legten nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer beinahe nach: Viitorul-Schlussmann Buzbuchi konnte einen Schuss von Berisha gerade noch parieren (11.). In weiterer Folge waren Torchancen auf beiden Seiten absolute Mangelware. Die Salzburger machten gegen harmlose Gäste nur das Notwendigste, erhöhten in der 37. Minute dennoch auf 2:0. Samassekou auf Wolf, der die Kugel an der Strafraumgrenze gegen zwei Gegenspieler behaupten konnte und einen idealen Pass auf Gulbrandsen spielte, der eiskalt zum 2:0 verwandelte (37.). Kurz vor dem Pausenpfiff stellte Wolf beinahe auf 3:0. Der stark spielende Youngster köpfte nach einer Lainer-Flanke nur knapp drüber (45.). Somit ging es mit einem Gesamtscore von 5:1 in die Kabinen.

Die Salzburger machten bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Foto: Foto: GEPA pictures/Red Bull Media

 

Die zweite Halbzeit ist für Salzburg ein Trainingsspiel

Marco Rose brachte zur Pause Marc Rzatkowski für den herausragenden Hannes Wolf ins Spiel. Und der neue Mann machte sich nur wenige Minuten nach Wiederbeginn gleich bemerkbar: Rzatkowski verwandelte ein Zuspiel von Dabbur zum vermeintlichen 3:0. Das Schiedsrichterteam entschied aber zurecht auf Abseits (48.). Wenige Augenblicke später bekamen die Salzburger nach einem vermeintlichen Foul an Gulbrandsen einen Elfmeter zugesprochen. Eine freundliche Entscheidung des schwedischen Schiedsrichters. Valon Berisha nahm das Geschenk an und verwandelte eiskalt – 3:0 (52.).

Valon Berisha nimmt das Elfergeschenk des schwedischen Schiedsrichters an. Foto: GEPA pictures/Red Bull Media

 

Für die restliche Spielzeit brachte Salzburg-Coach Rose mit Haidara und Daka zwei Youth-League-Sieger. Die letzten 20 Minuten mussten die Gäste aus Constanta zu zehnt absolvieren. Sorin Radoi blieb nach einem Zweikampf verletzt liegen, konnte aber nicht mehr ausgetauscht werden, da die Rumänen das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatten. Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Lainer beinahe auf 4:0, setzte die Kugel aber Zentimeter am langen Eck vorbei (75.). Die Hausherren erzielten in der Schlussphase sogar noch das 4:0. Amadou Haidara dribbelte sehenswert von der Eckfahne zur Strafraumgrenze und zog aus 16 Metern einfach mal ab. Sein präziser Schuss schlug unhaltbar im rechten unteren Eck ein (88.).

 

FC Salzburg – Viitorul Constanta 4:0 (2:0)

Red Bull Arena, 6.606 Zuschauer, SR Johannesson (SWE)

Tore: Dabbur (7.), Gulbrandsen (37.), V. Berisha (52./Elfer), Haidara (88.)

Salzburg: Walke – Ulmer, Caleta-Car, Pongracic, Lainer – Berisha (65./Haidara), Yabo, Samassekou, Wolf (46./Rzatkowski) – Dabbur, Gulbrandsen (56./Daka)

Constanta: Buzbuchi – Constantin (46./Lopez), Tiru, Hodorogea – Radoi, Vina, Baluta, Dumitras – Herea – Tucudean (24./Dragus), Cioabla (58./Chitu) 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus