Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gleisdorf erobert Tabellenführung im Spiel der Runde!

Zum Abschluss der zehnten Runde empfing der SV Licht-Loidl Lafnitz den starken Aufsteiger FC Jerich-International Gleisdorf 09. In einer spannenden Partie konnte das Überraschungsteam aus Gleisdorf einmal mehr überzeugen und ging dank zweier Tore von David Gräfischer wie schon so oft in dieser Saison als Sieger vom Platz. Durch den neuerlichen Sieg und den "Patzer" von Stadl-Paura stehen die Gleisdorfer erstmals nach einer kompletten Runde an der Spitze der Regionalliga Mitte Tabelle.

Jetzt Trainingslager buchen!

Hochklassiges Duell auf Augenhöhe

Am heutigen Sonntagabend kam es endlich zu dem mit großer Spannung erwarteten "Spiel der Runde 10". Durch die Ergebnisse der Freitagspartien gewann das Duell sogar noch an zusätzlicher Bedeutung. Da der bisherige Tabellenführer ATSV Stadl-Paura in St.Florian nicht über eine 2:2 Unentschieden hinauskam, hatten es die Gleisdorfer selbst in der Hand, mit einem Sieg die Tabellenführung zu übernehmen. 

Vor ... Zusehern begannen beide Teams eher verhalten, man merkte dass keiner der Trainer ein unnötiges Risiko eingehen wollte. Die ersten Chancen gehörten den Hausherren, Michael Tieber und Bernd Kager hatten bei ihren Abschlussversuchen das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt und verfehlten das Tor. Die erste gute Chance für die Gäste bot sich nach einer knappen Viertelstunde, nach einer Hereingabe von Markus Ostermann kam David Gräfischer aber minimal zu spät. Danach rissen die Heimischen wieder die Kontrolle an sich, man konnte die leichte Feldüberlegenheit jedoch nicht in wirklich gefährliche Tormöglichkeiten ummünzen. Nach einer halben Stunde wurde die Partie etwas ruppiger, drei gelbe Karten für die Gäste waren die Folge. Neben den Karten gab es für die Gleisdorfer Fans einen weiteren Schockmoment - Robert Kothleitner musste aufgrund eines vermeintlichen Cuts kurz an der Seitenlinie behandelt werden - kurz darauf kam der Gästespieler allerdings schon wieder zurück ins Geschehen. Offensiv versuchten beide Teams, durch Steilpässe ihre Goalgetter Michael Tieber bzw. David Gräfischer in Szene zu setzen, auf beiden Seiten fehlte allerdings die letzte Genauigkeit, weswegen es zu keinem richtigen Abschluss kommen sollte. Außerdem endete noch ein Gleisdorf-Freistoß in einer Abseitsentscheidung, kurz danach bat Schiedsrichter Lukas Gnam in die Kabinen.

 

Gräfischer Doppelpack bringt die Tabellenführung

Obwohl sich Gleisdorfs Stürmer Armend Spreco in der Halbzeitpause intensiv aufwärmte, betraten beide Mannschaften unverändert den Rasen. Nach fünf Minuten war es dann aber doch so weit, Gleisdorf-Trainer Andreas Moriggl brachte Armend Spreco für Kevin Pirker. Dies durfte man durchaus auch als Zeichen werten, dass sich die Gäste nicht mit dem 0:0 zufrieden geben wollten. Und der neue Offensivschwung zeigte auch schnell seine Wirkung. Markus Gsellmann lupfte den Ball über die Lafnitzer Defensivreihen und setzte so, auch dank der Mithilfe eines Patzers von Martin Rodler, Stürmer David Gräfischer ideal in Szene. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und sorgte mit seinem fünften Saisontor für die Führung der Gäste. Lafnitz-Trainer Ferdinand Feldhofer reagiere auf diesen Gegentreffer und brachte mit Pascal Scheucher und Mario Kröpfl zwei frische Kräfte - Lukas Schmidt und Martin Rodler verließen dafür das Spielfeld. Die Wechsel belebten das Lafnitzer Offensivspiel rund um Michael Tieber zwar merkbar, die Elf von Andreas Moriggl konnte dem Druck aber standhalten und verhinderte mit vereinten Kräften den Ausgleichstreffer. In der 70. Minute besiegelte eine Ecke das Schicksal der Heimmannschaft. Die Lafnitzer Defensivreihen konnten den Ball nicht gut klären und ermöglichten Markus Ostermann den Ball erneut in den Strafraum zu flanken. Dort stand David Gräfischer erneut goldrichtig uns sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Vorentscheidung - Gräfischers Kopfballtor war bereits sein sechster Saisontreffer.

 

ripugräfischer jubel

Beim seinem Expertentipp zu dieser Runde war David Gräfischer zwar nicht sehr erfolgreich - auf dem Platz konnte dafür umso mehr überzeugen! 

Das 2:0 ließen sich die Gäste dann nicht mehr nehmen, die Trupper der Gleisdorfer spielte das Ergebnis trocken herunter und brachte den wichtigen Sieg so sicher über die Uhr. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel über die Tabellenführung keine Grenzen.

Recht lange sollte man sich allerdings nicht mit Feiern aufhalten, bereits am Freitag steht das nächste Spitzenspiel vor der Türe - der Tabellendritte SC Kalsdorf kommt nach Gleisdorf. Für die Kalsdorfer sicherlich nicht sehr angenehm, zur gewohnten Gleisdorfer Heimstärke kommt nun auch noch das Selbstvertrauen eines Tabellenführers. Wenn man allerdings bedenkt, wie oft in den letzten Wochen der Platz an der Sonne auch wieder verloren wurde, ist auch am nächsten Freitag sicherlich noch gar nichts vorentschieden. Den Lafnitzern steht ein zumindest in der Theorie leichteres Spiel bevor, eine Auswärtsreise nach Allerheiligen steht auf dem Programm. 

Am heutigen Abend wurde außerdem das Achtelfinale des ÖFB-Samsung-Cups ausgelost - der SV Lafnitz bekommt es nach dem "Wunder" gegen Bundesligist Mattersburg mit dem KSV 1919 zu tun.

 

SV Licht-Loidl Lafnitz : FC Jerich-International Gleisdorf 09 0:2 (0:0)

Sportplatz SV Lafnitz, 250 Zuseher, SR Lukas Gnam

Torfolge: 0:1 (53.) David Gräfischer, 0:2 (60.) David Gräfischer

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter