Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

4:3! Gleisdorf verteidigt Tabellenführung bei Fußballfest gegen Kalsdorf [Video]

Nicht einmal sieben Tagen sind vergangen, seit der FC Jerich-International Gleisdorf 09 die Tabellenführung in der Regionalliga Mitte erobert hat. Doch schon heute stand dem neuen Tabellenführer die erste schwere Verteidigung dieser bevor. Im geliebten heimischen Solarstadtion empfing man Lokalrivalen SC Kalsdorf zum "Spiel der Runde 11". Und der Erfolgslauf auf heimischem Boden sollte auch gegen die Kalsdorfer fortgesetzt werden. Auch der "Auswahl" zum Spiel der Runde wurde man mehr als gerecht, bereits im ersten Durchgang durften die Zuseher fünf Treffer bejubeln, zur Pause stand es 3:2. In der zweiten Hälfte fielen erwartungsgemäß weniger Tore, beide Teams konnten trotzdem noch einen Treffer erzielen. Dies war für die Gäset freilich nicht genug, die Gleisdorfer feierten den nächsten Heimsieg und die damit verbundene Verteidigung der Tabellenführung!

Jetzt Trainingslager buchen!


Fünf Tore in aufregendem ersten Durchgang!

Im steirischen Gleisdorf war die Freude über die doch überraschende Tabellenführung riesengroß, keineswegs verwunderlich also, dass sich heute Abend ganze ... Zuseher zum "Spiel der Runde" gegen den, geografisch nicht weit entfernt liegenden, SC Kalsdorf einfanden. Und schon wenige Minuten nach dem Anpfiff durch Schiedsrichter Werner Harrer wurden die Fans für ihr Kommen belohnt. Nach einem guten Doppelpass mit Markus Gsellmann war ein Fabian Harrer plötzlich alleine im Strafraum der Gäste. Harrer blieb cool und schob den Ball ins rechte lange Eck, die frühe Führung war perfekt. 

Eine Viertelstunde nach dem Gegentor fand Kalsdorf die erste gute Chancen vor. Die Gäste spielten sich am linken Flügel schön frei und brachten den Ball überlegt in die Mitte, der folgende Schuss aus der Gegend des Elfmeterpunkts war jedoch sowohl zu schwach als auch zu unplatziert, Stefan Leitner konnte klären. Doch damit war die Chance noch nicht vorbei. Ein Stürner der Gäste setzte nach und köpfte den Ball ins kurze Eck - ein Gleisdorfer Verteidiger konnte den Ball in letzter Sekunde von der Linie kratzen und zur Ecke klären - diese brachte nichts ein.

Wenige Minuten später gelang der Ausgleich dann aber doch noch. Nach einer starken Grätsche im Mittelfeld, wurde der Ball steil auf Florian Pinnitsch gespielt. Dessen Ballannahme war zwar alles andere als perfekt, mit einem kräftigen Sprint kam er aber aus spitzem Winkel gerade noch zum Abschluss. Und bei diesem gab es dann nichts zu bemängeln, der Kalsdorfer knallte den Ball aus kurzer Distanz wuchtig ins oberer kurze Eck, Stefan Leitner im Tor der Gleisdorfer hatte keine Chance. 

Die Gleisdorfer zeigten sich vom Ausgleich wenig beeindruckt, schon eine Minute nach dem Gegentor hatte man selbst die nächste Chance, der Schuss vom Sechzehner war jedoch zu zentral. Auch in weiterer Folge spielte die Moriggl-Elf weiter auf die neuerliche Führung. Zehn Minuten später sollte dieser Wunsch in Erfüllung gehen, nach einem Corner stellten die Hausherren auf 2:1. Eine Ecke von rechts wurde verlängert und gelangte so in den Fünfer der Kalsdorfer. Dort schaltete Kevin Pirker am schnellsten und grätschte den Ball ins Tor von Christoph Weissenbacher. 

Nach 35 Minuten konnte man also bereits sagen, dass sich das Kommen gelohnt hatte, drei Tore im ersten Durchgang eines Spitzenspiels sieht man auch nicht alle Tage. Doch es sollte noch besser kommen, bereits fünf Minuten später fiel der nächste Treffer, die Gäste konnten abermals ausgleichen. Nach einem Foul zeigte Werner Harrer auf den Elfmeterpunkt. Kalsdorfs Goalgetter Andreas Fischer ließ sich diese Chance nicht nehmen und schnappte sich den Ball. Kurz darauf stand es 2:2 - Fischers halblinks platzierter Schuss war zwar nicht perfekt, aufgrund der Tatsache, dass sich Stefan Leitner für die andere Ecke entschieden hatte, blieb das Spielgerät aber dennoch im Tor der Hausherren liegen.

Doch auch auf das zweite Gegentor hatten die Heimischen die baldige Antwort parat. Jakob Färber schnappte sich einen im Mittelfeld gespielten Querpass von Kalsdorfs Matthias Hopfer und zog Richtung Tor der Gäste. Keiner der Kalsdorfer konnte Färbers Vorstoß stoppen, ein gut platzierter Schuss aus rund zwanzig Metern war die Folge - der Ball schlug genau ins linke untere Eck ein. 

Tor 3:2 Gleisdorf 43. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Fünf Tore waren dann aber auch genug, mit einem sehr unterhaltsamen 3:2 ging es in die Kabinen.

 

Der Traum geht weiter!

Nach dem Wiederanpiff verlangsamte sich das Toreschießen erwartungsgemäß, das es in diesem Tempo nicht weitergehen konnte war aber nicht verwunderlich. In der 55. Minute wurde es aber plötzlich auf beiden Seiten gefährlich. Zuerst war ein Gurtner Stürmer bei einem etwas riskanten Rückpass der Gleisdorfer fast an den Ball gekommen, Stefan Leitner klärte jedoch in letzter Sekunde. Und dieser weite Abschlag von Leitner sorgte für Gefahr auf der Gegenseite. Nachdem der Ball via Kopf verlängert worden war kam ein Offensivspieler der Gleisdorfer zum Abschluss, sein flacher Schuss ging jedoch knapp am langen Eck vorbei.

Zehn Minuten später konnten die Gleisdorfer dann doch erhöhen. Und wieder war es eine Ecke die zum Torerfolg führen sollte. Doch diesmal ging alles schneller. Markus Ostermann spielte kurz auf Markus Gsellmann, dieser flankte in die Mitte. Dort präsentierte David Gräfischer den Gästen seine Kopfballstärke und köpfte das Spielgerät in die Maschen.

pirkerjubelripu

Jubeln durften die Gleisdorfer an diesem Abend des öfteren! - Foto: Archiv/Richard Purgstaller

Eigentlich würde man nach dem 4:2 gerne von einer Vorentscheidung sprechen, in dieser unterhaltsamen Partier schien jedoch alles möglich zu sein. Doch es waren die Gastgeber, die weiter Druck ausübten. Zehn Minuten nach dem Tor von Gräfischer erzielten die Gleisdorfer fast das 5:2, nach einem Schuss von der linken Seite konnte Christoph Weissenbacher den Ball jedoch in letzter Sekunde abfangen.

Bis zum nächsten Treffer mussten sich die Zuschauer dann etwas gedulden, dieser fiel erst in der Nachspielzeit. Die Gleisdorfer konnten einen Ball wenige Meter vor dem eigenen Sechzehner nicht klären, schließlich gelangte der Ball zu Andreas Fischer. Dieser hatte noch genug Energie und beförderte den Ball zum Anschlusstreffer ins Gehäuse von Stefan Leitner. Nun keimten im Team rund um Doppeltorschütze Fischer letzte Hoffnungen auf, eventuell doch noch einen Punkt zu gewinnen. 

Doch dann war Schluss, Schiedsrichter Werner Harrer beendete eine höchst unterhaltsame Partie mit dem Endstand von 4:2. Durch den Sieg bleibt Gleisdorf zuhause nicht nur ungeschlagen, es ist auch schon klar, dass der Aufsteiger als Tabellenführer in die zwölfte Runde gehen wird. In dieser darf sich die Moriggl-Elf über ein erneutes Heimspiel freuen, am nächsten Freitag empfängt die Überraschungsmannschaft die Kicker des SV Allerheiligen. Auch Kalsdorf hat am nächsten Freitag ein Heimspiel, der Traditionsverein SK Vorwärts Steyr kommt zu Besuch.

 

FC Jerich-International Gleisdorf 09 : SC Kalsdorf 4:3 (3:2)

Solarstadion Gleisdorf, 600 Zuseher, SR Werner Harrer

Torfolge: 1:0 (5.) Fabian Harrer 1:1 (24.) Florian Pinnitsch, 2:1 (36.) Kevin Pirker , 2:2 (41./pen.) Andreas Fischer, 3:2 (43.) Jakob Färber, 4:2 (63.) David Gräfischer, 4:3 (90.+1') Andreas Fischer

Link zum Ticker inkl. Videos aller Tore!

 

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter