Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Steyr trotzt Kalsdorf einen Punkt ab [Video]

Der oberösterreichische Traditionsverein SK Vorwärts Steyr musste in der zwölften Runde der Regionalliga Mitte zu einem schwierigen Auswärtsspiel reisen, es ging zu den starken Steirern des SC Kalsdorf. Zuerst wirkte es so, als ob sich die Hausherren nach der Niederlage bei Tabellenführer Gleisdorf rehabilitiert hatten und die Gäste punktelos auf die Rückreise schicken würden - Ein Doppelpack der Gäste sorgte dann aber doch noch für die, aus Sicht der Kalsdorfer sicherlich schmerzhafte, Punkteteilung.

Jetzt Trainingslager buchen!

 

Blitzstart ebnet Weg zur Pausenführung

Bereits in der dritten Minute kamen die Heimischen zum ersten Abschluss, dieser stellte für Reinhard Großalber im Tor der Steyrer jedoch noch kein Problem dar. Nur eine Minute später mussten die Gäste dann aber doch einen schnellen Rückstand hinnehmen. Nikola Frljuzec entwischte bei einem steilen Pass der Gästedefensive und kam aus spitzem Winkel zum Abschluss. Der Ball ging ins kurze Eck von Reinhard Großalber der bei diesem Treffer nicht unbedingt glücklich wirkte. 

Tor 1:0 Kalsdorf 4. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Der Gegentreffer schien die Steyrer aufgeweckt zu haben, fortan dominierten diese die Partie und kamen zu einigen Torabschlüssen. Vor allem Josip Matrinovic konnte mehrmals gut in Szene gesetzt werden, seine Chancen führten aber zum Leid von Trainer Gerald Scheiblehner nicht zum mittlerweile wohl hochverdienten Ausgleich. 

Und wie es im Fußball so schön heißt - wer die Tore nicht macht, bekommt sie. In der 41. Minute war es soweit. Der Steyrer Mirsad Sulejmanovic trat dem Torschützen vom 1:0, Nikola Frljuzec, von hinten in die Beine und sorgte so für den Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Thomas Wieser. Der Torschütze vom Dienst, Andreas Fischer, schnappte sich das Spielgerät und schritt in Richtung Punkt. Dort bewies der Stürmer Nervenstärke, sein präziser Abschluss ins rechte untere Eck war quasi unhaltbar - Reinhard Großalber war aber ohnehin in die andere Richtung unterwegs. 

Nach dem 2:0 passierte nur noch einen nenneswerte Szene, der Gästespieler Thomas Himmelfreundpointner holte sich für ein zu hartes Einsteigen den gelben Karton. Danach bat Schiedsrichter Thomas Wieser die Teams in die Kabinen

 

Mangelnde Chancenverwertung verhindert Heimsieg

Wie schon im ersten Durchgang kamen die Hausherren stärker aus der Kabine, einige gute Torchancen waren die Folge. Die Kalsdorfer verpassten es jedoch das 3:0 zu erzielen und so eine mögliche Vorentscheidung herbeizuführen. Und wie schon zuvor Steyr, sollten auch die Kalsdorfer für ihre mangelnde Chancenauswertung bestraft werden. Und wieder sollte dies in der Form eines Elfmeters geschehen. Und wieder sollte Nikola Frljuzec im Mittelpunkt stehen - diesmal allerdings auf der anderen Seite. Nach einem Eckball kamen die Steyrer im Heimstrafraum zum Kopfball. Der Versuch ging zwar in Richtung Tor, wurde aber von der Hand des vorherigen Torschützen abgeblockt. Und so hatte der Schiedsrichter keine Wahl, er entschied auf Elfmeter für Vorwärts und Gelb für Nikola Frljuzec.

Yusuf Efendioglu trat an und beförderte den Ball wuchtig in die Maschen des Kalsdorfer Tores. Der Anschlusstreffer war also hergestellt - doch die Gäste wollten mehr. Und sie sollten mehr bekommen. Und wieder war ein Eckball von der rechten Seite der Grundstein zum Erfolg.

Michael Halbartschlager konnte den Corner von Thomas Himmelfreundpointner mit dem Kopf zu Josip Martinovic verlängern. Dieser hatte dann keine Probleme, den Ball aus kürzester Distanz zum Ausgleich über die Linie zu drücken. 

Nach dem Ausgleich entwickelte sich eine offene Partie, beide Teams spielten auf Sieg. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff hatte Andreas Fischer den Matchball am Fuß, traf aber, für ihn ungewohnt, aus fünf Metern das Tor nicht. Auch die Gäste hatten noch eine gute Gelegenheit, Christoph Weissenbacher im Tor der Heimmannschaft konnte den guten Volleyschuss vom eingewechselten Radek Gulajev aber abwehren und den Kalsdorfer so den Punktgewinn sichern.

Durch den Sieg können beiden Teams ihren Platz im oberen Mittelfeld weiter absichern, eine Anschluss an die Spitze gelang den Mannschaften so jedoch nicht. Die Kicker des SC Kalsdorf können nächste Runde beim USV Allerheiligen nachlegen und sich so eventuell wieder nach oben orientieren. Natürlich ist auch der SK Vorwärts Steyr in der nächsten Runde im Einsatz, im Heimspiel gegen den TSV Hartberg wird ein Sieg allerdings richtig schwierig werden.

 

SC Kalsdorf : SK Vorwärts Steyr 2:2 (2:0)

Sportzentrum Kalsdorf, 350 Zuseher, SR DI Thomas Wieser

Torfolge: 1:0 (4.) Nikola Frljuzec, 2:0 (41./Pen.) Andreas Fischer, 2:1 (67./Pen.) Yusuf Efendioglu, 2:2 (71.) Josip Martinovic

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter