Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Lafnitzer Offensivpower ist gegen Wolfsberg nicht zu bremsen

Der SV Lafnitz kann einen souveränen 3:0 Heimerfolg über den ATSV Wolfsberg bejubeln. Die Gäste aus Kärnten sind zwar in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, können ihre Chancen jedoch nicht verwerten. Die Lafnitzer hingegen legen einen Fehlstart hin, können sich aber nach der Pause deutlich steigern und somit nach Toren von Kröpfl (58.), Rodler (67.) und Kager (81.) als klarer Sieger vom Platz gehen.

Wolfsberg dominiert die 1. Hälfte - scheitert jedoch am Abschluss

Zum Abendspiel des 12. Spieltags der Regionalliga Mitte gastiert der ATSV Wolfsberg bei den heimstarken Steirern aus Lafnitz. Die Gastgeber gehen als klarer Favorit in das Spiel, sind sie doch weiterhin im oberen Tabellenmittelfeld zu finden und die Kärntner müssen hingegen immer mehr mit dem Abstiegskampf vorliebnehmen. Es sind aber die Gäste aus Wolfsberg, die deutlich besser in das Duell finden und sich die ersten guten Möglichkeiten erarbeiten können. Zuerst scheitert Pfennich (9.) an einem zu schwachen Abschluss und danach versucht es Robic (25.) mit einem Direktfreistoß, den jedoch der aufmerksam agierende Lafnitzer-Schlussmann Zingl souverän parieren kann. Die Steirer bleiben großteils sehr blass und finden überhaupt keinen Zug zum gegnerischen Tor. Die Feldhofer-Elf wirkt phasenweise sehr fehlerhaft und kann die Wolfsberger dadurch in der ersten Halbzeit überhaupt nicht unter Druck setzen.

Lafnitz zündet den Offensivturbo und überrollt die Abwehr der Gäste

Die Hausherren finden diesmal aber deutlich besser in den zweiten Spielabschnitt. Der gebürtige Kärntner im Dress von Lafnitz, Mario Kröpfl, kommt nach einem präzisen Pass von Waldl zum Abschluss, doch er setzt das Spielgerät neben das Tor von Friesacher vorbei (55.). Die Steirer übernehmen mit Fortdauer des Spiels immer mehr das Kommando und zwingen die Wolfsberger somit zu Fehlern in der Defensive. Wie auch in der folgenden Aktion, als Kröpfl diesmal deutlich kaltschnäuziger agiert und den Ball staubtrocken zur 1:0 Führung in die Maschen knallt (58.). Die Heimischen haben somit Lunte gerochen und finden immer besser zu ihrem Spiel. Diese Überlegenheit können sie auch in den nächsten Torerfolg umsetzen, denn Rodler kann mit seinem wuchtigen Abschluss per Kopf die 2:0 Führung herstellen (67.). Plötzlich wirken die Kärntner enorm verunsichert und sind stets einen Schritt zu spät. Dies nutzen die routinierten Steirer gekonnt aus und können durch Kager die Vorentscheidung zur 3:0 Führung bejubeln (81.), welche die Hausherren in den letzten Minuten sicher über die Zeit bringen. 

SV Lafnitz : ATSV Wolfsberg 3:0 (0:0)

Sportplatz SV Lafnitz, 400 Zuseher, SR Karassek

Torfolge: 1:0 Mario Kröpfl (58.), 2:0 Martin Rodler (67.), 3:0 Bernd Kager (81.)

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter