Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Lafnitz nimmt drei Punkte bei der SPG FC Pasching/LASK Juniors mit! [Video]

In der 13. Runde standen sich am Samstagnachmittag in der Regionalliga Mitte die SPG FC Pasching/LASK Juniors und der SV Lafnitz gegenüber. Die Gäste zeigten sich in der ersten Halbzeit sehr offensiv, spielten sich gute Chancen heraus und gingen mit einem 2:0 in die Pause. Die Chancen auf den dritten Treffer ließ Lafnitz nach dem Seitenwechsel aus, dafür gelang den Hausherren das 1:2. Am Ende sorgte Mario Kröpfl für die Vorentscheidung, stellte für Lafnitz auf 3:1.

Lafnitz überzeugt spielerisch

Schon von der ersten Minute an sind es die Gäste, die das Heft in die Hand nehmen und spielerisch überzeugen. Die Elf von Pasching/LASK versucht dem entgegenzuwirken, in der Anfangsphase gelingt das auch recht gut und es bleibt beim 0:0. Doch Lafnitz wird immer stärker, nach einer Hereingabe von links steht Julian Tomka in der Mitte goldrichtig und lässt sich diese Chance nicht entgehen, stellt auf 1:0 für die Gäste. Die Feldhofer-Elf gibt weiter Gas und prescht nach vorne, das zweite Tor lässt nicht lange auf sicht warten. Zehn Minuten nach dem Führungstreffer ist es Michael Kölbl, der einen Freistoß direkt im Tor der Gastgeber versenkt.

Tor 0:2 Lafnitz 37. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Heimelf zeigt sich kämpferisch

Mit diesem 2:0 geht es dann in die zweite Halbzeit, in der die Lafnitzer nicht mehr so offensiv agieren, man will den Sieg nicht gefährden. Allerdings hat man bald die Möglichkeit, den Sack zuzumachen, das 3:0 liegt in der Luft, die Chance wird aber vergeben. So sind es die Hausherren, die wieder hoffen dürfen, in der 73. Minute ist es der eingewechselte Mark Grosse, der auf 1:2 verkürzt. Lafnitz kann aber in der Schlussphase noch einmal Gas geben, Mario Kröpfl sorgt in der 82. Minute für die Entscheidung und trifft zum 3:1, bringt die drei Punkte ins Trockene.

Ronald Brunmayr (Trainer SPG FC Pasching/LASK Juniors): "Wir haben heute verloren, weil der Gegner einfach richtig gut ist. Lafnitz hat gute Einzelspieler, ein gutes Kollektiv und ist super organisiert. Für mich ist das die beste Elf der Liga. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich trotz der Niederlage zufrieden."

Bester Spieler: Nenad Licinar

Ferdinand Feldhofer (Trainer SV Lafnitz): "Aufgrund der ersten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung, nach der Pause waren wir nicht mehr so offensiv, haben uns zurückfallen lassen. Wir haben es verabsäumt, das dritte Tor zu machen und dann ist es knapp geworden. Aber wir haben noch ein bisschen was drauflegen können, der Gegner hat uns sicher alles abverlangt."

Beste Spieler: gesamte Mannschaft

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter