Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Punkteteilung! Vöcklamarkt knöpft "Galliern" einen glücklichen Punkt ab!

Am heutigen Freitag Abend kam es in der 6. Runde der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des SV Allerheiligen und der UVB Vöcklamarkt. Die "Gallier" wollten im dritten Anlauf endlich den ersten Heimdreier landen, um sich in der Tabelle ein wenig vom Tabellenende frei zu schwimmen. Die Hausruckviertler aus Vöcklamarkt wiederum wollten nach dem Derby-Sieg gegen die Union Gurten auch in der Fremde voll anschreiben und die Unserie von fünf Pleiten in Serie gegen die Eskinja-Elf beenden: Am Ende konnte die Schatas Elf zumindest einen Teilerfolg feiern, denn nach Ablauf der 90 Minuten lautete das Endergebnis 1:1. Lukas Leitner konnte den Oberösterreichern nach der "Gallier"-Führung durch Eskinja wenigstens einen schmeichelhaften Punkt retten.

Trainer-Spross Josip Eskinja bringt die "Gallier" zur Halbzeit mit 1:0 in Front

In der Anfangsviertelstunde mühten sich beide Teams, erst einmal in die Partie zu finden und Sicherheit in die eigenen Reihen zu bringen. Die "Gallier" übernahmen das Kommando und waren wie bereits in einigen Spielen zuvor die taktgebende und spielerisch überlegen Truppe. Die UVB hingegen kam kaum einmal gefährlich in den Strafraum der Hausherren und blieb über weite Strecken der ersten 45 Minuten harmlos. Die "Gallier" mussten über eine halbe Stunde warten, bis sie schließlich über den verdienten 1:0-Führungstreffer durch Trainer-Sprössling Josip Eskinja jubeln durften: Nach einem Eckball stand der Stürmer instinktiv richtig und konnte aus einem Gestochere heraus zur 1:0-Fühurng treffen (34.). Die Gäste waren durchaus bemüht, diesen Rückstand bis zur Pause wieder zu egalisieren, doch die Schatas-Schützlinge agierten zu zaghaft vor dem gegenerischen Gehäuse. Nach 45 gespielten Minuten schickte Referee Nagele die beiden Teams beim Stand von 1:0 für die "Gallier" in die Kabinen.

Fussball SK Vorwaerts Steyr vs UVB Voecklamarkt- 08082017-14

Foto: Routinier Lukas Leitner sicherte der UVB zumindest einen Punkt.

Vöcklamarkt gelingt vom Punkt noch der schmeichelhafte Ausgleich - Schober verhindert Schlimmeres

Die zweite Hälfte unterschied sich nicht wesentlich von der ersten - Allerheiligen machte das Spiel und stellte die bessere Mannschaft, agierte vor dem UVB-Gehäuse jedoch nicht zielgerichtet und effizient genug. Wie aus dem Nichts zeigte der Referee nach gut einer Stunde dann plötzlich auf den Punkt - Strafstoß für Vöcklamarkt! Dem Elfmeter war ein zumindest fragwürdiger Handelfmeter eines "Galliers" vorausgegangen. Routinier Lukas Leitner war es egal - er blieb cool und versenkte die Kugel zum 1:1-Ausgleich (57.). In der Folge drückt die Eskinja-Elf auf den erneuten Führungstreffer, doch UVB-Schlussmann Schober reagierte einige Male exzellent und verhinderte einen erneuten Rückstand seiner Mannschaft. Zudem hatten die Hausruckviertler Glück als die Latte den zweiten Gegentreffer verhinderte. Am Ende sollte kein Tor mehr fallen, obwohl der SV Allerheiligen über 90 Minuten die Partie klar dominiert hatte: Die Eskinja-Elf scheiterten allerdings an den eigenen Nerven und an einem an diesem Abend hervorragenden UVB-Schlussmann.

Maurice Amtmann (Sektionsleiter SV Allerheiligen): "Wir waren über 90 Minuten klar die bessere Mannschaft und sind verdient in Führung gegangen. Dann haben wir aus dem Nichts einen extrem fragwürdigen Elfmeter bekommen. Der Vöcklamarkter Keeper hatte heute auch einen absoluten Glanztag. Unter dem Strich waren wir vor dem Tor auch zu uneffizient. Das ist insgesamt sehr bitter, da es das Ebenbild war vom letzten Heimspiel. Normal müssten wir aus diesen zwei Spielen mit sechs Punkten da stehen, jetzt sind es nur zwei. Das spiegelt unseren Spielstil nicht wider."

 

SV Allerheiligen - UVB Vöcklamarkt 1:1 (1:0)

Sportplatz SV Allerheiligen, 250 Zuseher, SR Robert Patrick Nagele

SV Allerheiligen: Schögl, Bevab, Janjis, Koca, Glavas, Zubak, Mandic (73. Friesenbichler), Fauland, Eskinja, Kager, Ziger

UVB Vöcklamarkt: Schober, Löffler, Holzinger, Neziri (87. Rohrstorfer), Johnson (76. L. Würtinger), Olivotto, Höltschl, Gunst, Birglehner, S. Würtinger, Leitner

Torfolge: 1:0 Josip Eskinja (34.), 1:1 Lukas Leitner (57.)

 

Foto: Harald Dostal

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook