Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Unfassbarer Lauf! USK Anif feiert in Hohenems zehnten Sieg in Serie

VfB Hohenems
USK Anif

Ein Punkteverlust beim Tabellenletzten VfB Hohenems wäre eine riesige Überraschung gewesen. Diese blieb aus. Der USK Anif gewann auch das zehnte Ligaspiel in Folge. Obwohl man kurzzeitig den Ausgleich per Penalty verdauen musste, geriet der Auswärtsdreier nie in Gefahr. Angeführt vom mit einem Doppelpack aufzeigenden Sommerneuzugang Manuel Krainz, schoss sich die Hofer-Elf zu einem souveränen 3:1-Sieg. Man bleibt damit zwei Zähler hinter den nicht minder starken Grödigern. Die beiden Salzburger Klubs haben sich deutlich vom Rest des Regionalliga West-Feldes abgesetzt. Die Anifer weisen bereits elf Punkte Vorsprung auf die drittplatzierten Wacker-Fohlen auf. Das sind drei Zähler mehr als die Hohenemser bisher sammeln konnten. Sie bleiben Inhaber der Roten Laterne. Übrigens: Jetzt Trainingslager buchen!

Anif lässt sich von Ausgleich nicht aus der Bahn werfen

Auf dem seifigen Geläuf im mit rund 220 Zusehern gefüllten Herrenriedstadion verleihen die Salzburger schon nach einer guten Viertelstunde ihrer Überform Ausdruck. Der bärenstarke Manuel Krainz trifft in Minute 16 zur Führung der von Beginn an dominanten Gäste. Nach einem Ballgewinn schalten die Hofer-Boys blitzschnell um. Aus zehn, elf Metern schließt der Ex-Eugendorfer in die kurze Ecke ab. Den Vorsprung gelingt es allerdings nicht allzu lange zu halten. Mit einer ihrer wenigen Offensivszenen erarbeiten sich die Hohenemser in Minute 23 einen Strafstoß, den Marco Feuerstein zum Ausgleich nutzt. Lange brauchen die USK-Jungs nicht, um sich zu schütteln und erneut in Führung zu gehen. Eyüp Erdogan bringt die Kugel nach einer Eckballvariante im Tor des VfB unter. Nach 35 Minuten steht es 2:1. Vor allem in den 20 Minuten nach der Pause drücken die Anifer aufs Tempo. Sie kommen zu vielen Chancen, doch erst in Überzahl will das 3:1 gelingen. Nachdem Hohenems-Torwart Maximilian Lang seinen Arbeitstag in Minute 70 für beendet erklärt, schnürt Manuel Krainz einen Doppelpack (75'). Danach trifft der eingewechselte Marvin Schöpf noch die Torumrandung. Der USK Anif setzt sich mit 3:1 durch.

Stimme zum Spiel:

Thomas Hofer, Trainer USK Anif:

"Das war eine relativ klare Angelegenheit. Wir hatten das Spiel immer unter Kontrolle. Wir haben nichts zugelassen und haben das defensiv gut gemacht. Außer dem Elfmeter hatte Hohenems keine wirklich klare Chance. Sie haben sich gut gewehrt und gut gekämpft, aber kein Mittel gefunden, um uns zu knacken. Der Sieg war nie in Gefahr. Wir waren dominant. Die Chancenauswertung war aber nicht gut. Insgesamt war es eine solide Leistung. Beim zehnten Sieg in Folge muss man damit auch einmal zufrieden sein. Wir sind froh, die drei Punkte mitzunehmen."

 

Geschrieben von Lukas Kollnberger

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Meistgelesene Beiträge

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter