Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Johann rettet drei Punkte gegen Innsbruck

In der bereits 18. Runde der Regionalliga West traf der TSV St. Johann auf die Amateure des FC Wacker Innsbruck. Die Tabellennachbarn wollten dabei im letzten Spiel vor der Winterpause dafür sorgen, weiterhin im oberen Drittel der Tabelle zu bleiben. Dies gelang den Hausherren nach einer intensiven Partie besser, konnten sie dieses Spiel doch mit 3:2 gewinnen.

 

Der Start in diese Partie war flott, was den Gegner aus Tirol offensichtlich überraschte. Die Hausherren drückten hier bereits ab den ersten Minuten ordentlich aufs Gaspedal und erspielten sich so erste Torchancen. Die Gäste versuchten gegen das Tempo der Pongauer zu halten, mussten aber bereits früh den Rückstand hinnehmen. Nach einem Eckball war es St. Johanns Roman Hupf der per Kopf zur Führung traf, es war die 14. Spielminute. Und es sollte für die Gäste noch schlimmer kommen. Nur wenige Minuten nach dem ersten Treffer war es Marco Grüll der bereits zum 2:0 traf. Nach schöner Vorarbeit von St. Johanns Benjamin Ajibade konnte Grüll in der erst 17. Spielminute die Führung ausbauen.

Wacker-Trainer reagiert

Für den FC Wacker war dies kein guter Start in diese Partie und der heutige Trainer Andreas Schrott reagierte früh. In der bereits 25. Spielminute gab es hier den ersten Spielerwechsel, für Arian Assim kam Georg Reisberger ins Spiel. Die Gäste aus Tirol versuchten sich nun zu stabilisieren und konnten den Hausherren mit ersten Nadelstichen gefährlich werden. Die bessere Mannschaft mit den klareren Gelegenheiten waren aber weiterhin die Pongauer. So war es doch auch glücklich, dass die Innsbrucker hier zum Anschlusstreffer kamen. In der bereits 45. Spielminute tauchte Michael Augustin frei vor St. Johann-Goalie Andreas Hettegger auf und verwandelte zum 1:2 aus Sicht der Gäste. Wenige Minuten nach dem Anschluss entließ Schiedsrichter Kojadinovic beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Wacker macht es nochmals eng

Zurück aus den Kabinen machten die Gastgeber wieder Druck auf des Gegners Tor und belohnten sich schnell dafür. In der 50. Spielminute das 3:1 für St. Johann. Nach einer Flanke von Lukas Beran war es erneut Marco Grüll der per Kopf das Tor erzielte. Ist dies bereits die Entscheidung hier im Pongau? Die Gäste aus Tirol gaben sich hier noch lange nicht auf und versuchten den Gegner zu Fehlern zu zwingen. So gelang es ihnen nach schöner Vorarbeit tatsächlich noch den erneuten Anschluss zu erzielen. Michael Augustin war es, der in der 56. Spielminute mit einem schönen Schuss ins Kreuzeck aus etwa 20 Metern das 2:3 aus Sicht der Tiroler erzielte.

St. Johann rettet drei Punkte

Beflügelt durch den erneuten Anschluss machten die Gäste hier nun noch mehr Druck. Durch auch individuelle Fehler konnten sie aber keine zwingenden Torchancen kreieren. Das Spiel der Gäste wurde hier nun aber immer stärker und auch das Passspiel gelang ihnen nun besser. In den letzten 20 Minuten dieses Spiels war der FC Wacker hier die bessere Mannschaft und St. Johann konzentrierte sich auf die eigene Defensive. Die Gäste erzwangen sich hier noch gute Szenen, konnten aber nicht den Ausgleich erzielen. So verabschiedet sich der TSV St. Johann mit drei erkämpften Punkten in die Winterpause.

Stimme zum Spiel

Andreas Schrott, Co-Trainer FC Wacker Amateure

“Der Gegner hat das Spiel heute stark begonnen und uns in den ersten 20 Minuten förmlich überrannt. Wir konnten unser Spiel dann stabilisieren und waren dran, hatten durchaus auch die Chance auf den Ausgleich.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Meistgelesene Beiträge

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter