Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Doppelschlag von Schwaz gegen Hohenems [Video] 

Richtungsweisende Partie in der dritten Runde der Regionalliga West. Bereits am Freitag hat der SC Eglo Schwaz im Heimspiel gegen den World-of-Jobs VfB Hohenems drei enorm wichtige Punkte einfahren können. Schwaz hatte bislang nur einen Punkt am Konto und konnte mit diesem Sieg die untere Tabellenregion verlassen. Ein Doppelschlag in der ersten Halbzeit hat das Spiel für Schwaz entschieden. Die beiden Trainer sehen die Partie in ihrer Analyse unterschiedlich.

 

Schwierig zu bespielender Rasen

Ein ordentlicher Schauer hat die Temperaturen vor der Partie etwas gedämpft, dafür war der Rasen alles andere als leicht zu bespielen. Schwaz ist zu Beginn die aktivere Mannschaft, die Gäste mit hoher Schlagzahl und viel Einsatz. Die Vorentscheidung fällt Mitte der ersten Halbzeit. Thomas Pichlmann setzt Patrick Koflach ideal ein und er macht es im Stile eines großen Goleadors. Drei Minuten später verteidigen die Gäste nicht entschlossen genug und Thomas Pichlmann hat keine Probleme auf 2:0 für Schwaz zu stellen.

Tor 1:0 Schwaz 27. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Keine Tore in Hälfte zwei

Starker Beginn von Hohenems, der so wichtige Anschlusstreffer will nicht gelingen. Aber auch Schwaz, immer stärker werdend, gelingt Treffer Nummer drei nicht. Damit ist es in Summe ein sicherer Dreier von Schwaz die eigentlich nicht mehr richtig unter Druck kommen. Schwaz kann aber den Sack auch nicht endgültig zumachen. Mit dem 2:0 überholt Schwaz das Team von Hohenems in der Tabelle. Auf Augenhöhe mit diesen beiden Mannschaften bleiben auch Kitzbühel und der TSV St. Johann – ein 3:3 bringt eine Punkteteilung.

Stefan Höller, Trainer SC Eglo Schwaz: „Schwierige Platzverhältnisse nach einem Starkregen vor dem Spiel, das Spiel selbst aber unter absolut regulären Verhältnissen. Hohenems eine sehr kampfstarke Elf – damit haben wir gerechnet. Wir wollten unbedingt ein Tor machen und uns ist dann ein Doppelschlag gelungen. Leider konnten wir Möglichkeiten auf einen dritten und vierten Treffer anschließend nicht verwerten. In der zweiten Halbzeit sind wir sehr dominant aufgetreten, in Summe ein absolut verdienter Dreier für unsere Elf!“

Rade Plakalovic, Trainer World-of-Jobs VfB Hohenems: „Schwaz war heute die effektivere Mannschaft und hatte natürlich durch den relativ frühen Doppelschlag einen klaren Vorteil. Trotzdem war es aber ein Spiel neunzig Minuten an der Kippe. Zwei billige Gegentore und eine Drangphase in der zweiten Hälfte die uns leider nichts eingebracht hat. Zwanzig Minuten haben wir in Hälfte zwei ordentlich Druck gemacht!“  

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus