Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

FC Kufstein klettert mit Sieg gegen Dornbirn weitere fünf Plätze nach oben [Video]

Ohne den erkrankten Chefcoach Markus Duftner trat der FC Kufstein die Reise zum FC Mohren Dornbirn 1913 an und man konnte durchaus vom Spitzenspiel der Runde sprechen. Dornbirn hat allerdings einen kleinen Knick in der Erfolgskurve – schon in Hohenems gab es zuletzt eine 0:2 Niederlage. Kufstein kann den Flow der letzten Runden in der Regionalliga West mitnehmen und holt abermals drei Punkte. Auf des Messers Schneide steht das Spiel aber in den ersten Minuten der zweiten Hälfte, aber dann übernimmt Kufstein wieder klar das Kommando und gewinnt mit 4:1.

 

Über 400 Zuschauer im Stadion Birkenwiese

In der ersten Hälfte hadert Kufstein ziemlich mit Schwächen im Abschluss und die Pechsträhne zieht sich, relativ gesehen, bis zur Halbzeitpause durch. Recht schnell gelingt allerdings Kufstein die Führung. In der 15. Minute ein perfekter Stanglpass und Cemal Kaymaz schießt ein. Erst gegen Ende der ersten Hälfte erwacht die Heimelf und die Gäste agieren einmal unkonzentriert. Jeferson Barbosa Da Cruz trifft zum 1:1.

Heikle Phase

Nun folgt die beste Zeit der Hausherren – gegen den Spielverlauf ist sogar der Führungstreffer möglich. Aber Kufstein findet sehr schnell zur alten Stärke der ersten Halbzeit zurück. Stefan Schlichenmayer mit einer starken Einzelaktion und einem Kracher aus über zwanzig Meter in der 65. Minute und es steht 2:1 für Kufstein. Kufstein agiert nun sehr dominant und sicher. Goalgetter Stefan Hussl sorgt für die Schlusspunkt zum 4:1 für Kufstein. Kufstein im Hoch, Wörgl im Hoch. Es ist angerichtet für das mit Spannung erwartete Derby am Sonntag, dem 3. September in Kufstein – Ankick 16 Uhr!

 

Tor 1:2 Kufstein 65. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

 

Jasmin Omahic, Co-Trainer FC Kufstein: „Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und haben die ersten zwanzig Minuten dominiert. Leider waren wir nicht sonderlich erfolgreich im Abschluss, hatten aber auch etwas Pech. Dann kurz vor der Pause eine Unachtsamkeit und das 1:1. Kritische Phase in unserem Spiel waren die ersten Minuten der zweiten Hälfte. Da hatte Dornbirn die Großchance auf den Führungstreffer. Anschließend haben wir aber dann doch wieder sehr klar das Kommando übernommen. Mit dem 3:1 war dann die Partie faktisch entschieden. Aus meiner Sicht ist der Erfolg absolut verdient und auch in dieser Höhe gerechtfertigt.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus