Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wacker Amateure machen in der Tabelle mit Sieg gegen Kufstein Riesensatz nach oben

Ziemlich bezeichnend für die engen Verhältnisse in der Regionalliga West nach den Top-Teams von Grödig, Anif und Altach sind die sieben Plätze, die die Wacker Innsbruck Amateure nach einem knappen 2:1 Erfolg gegen den FC Kufstein nach oben hechten. Das Spiel vor extrem schütterer Zuschauerkulisse ist ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich am Ende die Wacker Amateure mit 2:1 durchsetzen.

 

Blitzstart von Kufstein

Kaum 120 Sekunden sind gespielt und die Gäste führen mit 1:0. Nach einer Ecke kann Cemal Kaymaz den ball im Kasten der Hausherren unterbringen. In Folge gibt es kein mitreißendes Spiel zu sehen, aber Wacker jubelt dann doch noch knapp vor der Pause. Okan Yilmaz gelingt das 1:1. In Hälfte zwei versucht Kufstein das Spiel etwas mehr an sich zu reißen und hat wohl eine leichte Überlegenheit puncto Ballbesitz aufzuweisen. Die Wacker Amateure erweisen sich aber als abgebrühter und machen das eine Tor um drei Punkte einfahren zu können. Matthäus Taferner gelingt der 2:1 Siegestreffer in der 71. Minute. Damit erobert Wacker Platz vier der Tabelle und führt das Mittelfeld an, dass sich bis Platz vierzehn zieht. Grödig, Anif und die Altach Amateure werden sich wohl Titel und Aufstieg untereinander ausmachen. Es könnten ja maximal aus der Regionalliga West drei Aufsteiger geben – aber das ist ja Zukunftsmusik, dessen Melodie noch nicht ganz klar ist.

 

Markus Duftner, Trainer FC Kufstein: „Wir sind perfekt mit einer schnellen Führung in die Partie gestartet. Beim 1:1 haben wir nicht gut agiert, in Summe gab es mehr Spielanteile für unser Team. Meiner Meinung nach hätten wir uns einen Punkt verdient!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus