Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SC Schwaz erkämpft sich den wichtigen Dreier beim SV Wörgl

Zum Abschluss der mittlerweile 13. Runde in der Regionalliga West trafen am Sonntag der SV Wörgl und der SC Schwaz aufeinander. Beide Teams kämpfen dabei um wichtige Punkte, in völlig unterschiedlichen Tabellenregionen. Für die Heimelf galt es wichtige Punkte in der Abstiegsregion einzusammeln. Die Gäste hingegen können in der Tabelle nach oben schielen und kratzen an den Positionen des Toptrios.

 

Beide Mannschaften taten sich insbesondere in den ersten Spielminuten schwer, den Zuschauern hier ein ansehnliches Spiel zu liefern. Dabei spielten natürlich auch die Wetterverhältnisse eine große Rolle, da sich beide Teams beim tiefen Boden durchaus schwer taten. So gab es insbesondere in der ersten Hälfte auch keine wirklichen Torchancen auf beiden Seiten zu sehen und die Partie tröpfelte vor sich hin. Beide tasteten sich dabei vorsichtig ab und das Spielgerät wurde hauptsächlich rund um den Mittelkreis bewegt. Erst kurz vor der Halbzeitpause sollten die Hausherren dann die Großchance auf den Führungstreffer haben. Dabei scheiterte Wörgl aber denkbar knapp und somit ging es in Halbzeitpause, nachdem den Zuschauern hier nicht wirklich viel geboten wurde.

Schwaz gelingt der Siegtreffer

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schienen hier nun die Gäste aufzutauen. Sie fanden immer besser in diese Partie und kamen so auch schon bald zu ersten guten Torchancen. Nach einem individuellen Fehler der Gastgeber sollte dann auch der Treffer des Tages fallen. Von der Mittellinie aus gelang es Thomas Pichlmann bis zu Wörgl-Goalie Peter Hajda durchzudringen und dabei gelang ihm das wichtige 1:0 aus Sicht der Gäste. Zu diesem Zeitpunkt der nicht unverdiente Führungstreffer für den SC Schwaz. Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte besinnten sich beide Teams dann wieder zusehends auf den Spielstil der ersten Halbzeit. Erneut wurde es zu einem eher chancenarmen Spiel, in der sich die Gastgeber aber doch ein leichtes Übergewicht erspielen konnten. Zwar kamen beide Teams durchaus noch zu Halbchancen, etwas wirklich Zwingendes konnten sich beide aber nicht mehr erspielen. Erst kurz vor Ende dieser Partie sollten die Hausherren dann die Großchance auf den wichtigen Auswärtstreffer haben. Aus etwa 4 Metern Entfernung zeigte Schwaz-Goalie Kristijan Basic aber eine Glanzreaktion und konnte so die drei Punkte für sein Team festhalten.

Stimme zum Spiel

Bernhard Lampl, Trainer SC Schwaz

„Besonders die erste Halbzeit war echt geprägt von Kampf und Krampf. Das war wirklich kein schönes Fußballspiel und insbesondere auch für die Zuseher nicht schön zum ansehen. Beide haben sich da anfangs auch noch echt schwer mit dem tiefen Boden getan. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann zeitweise schönen Fußball zeigen. Doch auch der Gegner kam da noch zu guten Möglichkeiten. Nach der Partie muss man sagen, dass sich das hier wohl ein Unentschieden verdient hätte. Dementsprechend froh sind wir natürlich über den Dreier.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus