Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zwei späte Treffer entscheiden die Partie zwischen Wals/Grünau und Schwaz

Am Samstagnachmittag stand für den SC Schwaz in der sechsten Runde der Regionalliga West das Spiel gegen SV Wals-Grünau am Programm. Nach dem knappen Erfolg der Tiroler im Kerschdorfer Tirol-Cup, wollte man auch in der Liga wieder nachlegen. Nach der Auswärtsniederlage der Heimischen in der letzten Runde wollte auch Wals/Grünau wieder anschreiben. Im Spiel gegen die Tiroler sah es lange Zeit nach einem Unentschieden aus. Doch Schwaz gelangen in der Schlussphase noch die entscheidenden Treffer. Endstand: 0:2.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Von Beginn an waren beide Teams sehr motiviert und schenkten sich einander nichts. Im Laufe der ersten Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Torchancen blieben aber bis zum Seitenwechsel noch Mangelware. Schiedsrichterin Zeferino de Oliveira schickte die beiden Teams mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Schwaz gelingt Führung erst in der Schlussphase

Kurz nach dem Seitenwechsel eine Großchance für die Heimischen. Im Eins-gegen-eins gegen den Schwazer Tormann Emanuel Ponholzer konnte der SV Wals/Grünau die Kugel nicht im Tor unterbringen. Glück in dieser Szene für die Tiroler. Die Heimmannschaft machte aber weiter Druck und hätte aufgrund einiger guter Chancen in Führung gehen können. Schwaz kam im Laufe des Spiels aber immer besser ins Spiel, zwingende Chancen konnte Schwaz aber noch nicht verbuchen. Vieles deutete schon auf ein Unentschieden hin. In Minute 76 dann die Führung für die Gäste. Nach einem Stanglpass durch Knoflach, netzte Andreas Probst zur 0:1 Führung ein. Noch geschockt vom Gegentreffer mussten die Salzburger drei Minuten später wieder einen Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Freistoß von Harald Cihak köpfte Patrick Knoflach zum 0:2 ein. Durch den Regen wurde der Boden immer tiefer und Wals/Grünau konnte nicht mehr entscheidend nachlegen. Es blieb beim 2:0 Auswärtssieg für die Gäste aus Tirol.

Bernhard Lampl, Trainer SC Schwaz: „Es war eigentlich ein ausgeglichenes Spiel. In Halbzeit eins gab es eigentlich keine zwingenden Torchancen. Kurz nach der Halbzeit haben wir bei einer Chance für Wals/Grünau Glück gehabt. Hier hätten wir durchaus in Rückstand geraten können. Zum Glück haben wir dann aber die zwei schnellen Tore erzielt und das Ergebnis über die Zeit gebracht. Pauschallob an mein Team!“

Franz Aigner, Trainer SV Wals/Grünau: „Eine ausgeglichene und kampfbetonte erste Halbzeit. Wir hatten einige gute Chancen um in Führung zu gehen. Leider haben wir diese heute nicht genutzt. Nach dem Gegentreffer konnten wir nicht mehr nachlegen. Auf dem tiefen Untergrund ist uns dann auch die Kraft ausgegangen. Wir haben aber alles gegeben, daher kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter