Spielberichte

Schwache Vorstellung: Der FC Wels schaut nach dem 1:3 gegen den SC Kalsdorf in den Abgrund!

Am heutigen Dienstag Abend trafen in der 26. Runde der Regionalliga Mitte in einem Abstiegsduell der SC Copacabana Kalsdorf und der FC Wels aufeinander. Eine Niederlage der Bohensky-Elf wäre gleichbeutend mit dem sportlichen Abstieg und am Ende fuhren die Welser mal wieder mit einer völlig verdienten 1:3-Niederlage im Gepäck nach Hause. Unter gewissen Umständen kann der 14. Tabellenplatz reichen, um in der Liga zu bleiben, doch nun haben die Messestädter die Rettung nicht mehr selber in der Hand.

Kalsdorf führt früh, doch versäumt es dann nachzulegen

Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und führten bereits nach wenigen Minuten mit 1:0: Semin Omerovic überspielte nahezu die gesamte Welser Abwehr und erzielte die Kalsdorfer Führung (4.). Generell sahen die 120 Zuseher in den ersten 45 Minuten ein Spiel auf ein Tor, bei dem die Kalsdorfer locker mit 4 oder 5:0 hätten führen müssen, doch die Hack-Schützlinge brachten es nicht fertig ihre zahlreichen Gelegenheiten in weitere Tore umzumünzen. Also kam es wie es kommen musste: Wie aus dem Nichts kamen die Gäste durch einen Abwehrschnitzer aus dem Nichts zum 1:1-Ausgleich: Der Nutznießer dieses Fehlers hieß Qail Idrizi, der für die Bohensky-Männer mit dem Halbzeitpfiff traf (45.). Mit einem mehr als schmeichelhaften 1:1 für den FC Wels ging es in die Kabinen.

Fussball WSC Hertha Wels vs SC Kalsdorf 22.03.2019 12 min

Foto: Der SC Kalsdorf dürfte mit dem Sieg gegen den FC Wels den Klassenerhalt fixiert haben.

Reisinger und Omerovic machen alles klar

Nach der Halbzeitpause legten die Hausherren wieder eine Schippe drauf und erhöhten ihre Offensivbemühungen. Die Belohnung erfolgte nach knapp einer Stunde, als die Hausherren durch den eingewechselten Reisinger nach einem schlimmen Fehler von Wels-Keeper Tokic erneut in Führung gingen (61.). Dieses Mal ließen sich die Hack-Männer die Butter jedoch nicht vom Brot nehmen und legten wenig später durch einen traumhaften Weitschusstreffer von Semin Omerovic ins Kreuzeck das 3:1 nach (66.). Spätestens jetzt hatten die Kalsdorfer damit sehr schwachen Gästen den Zahn gezogen, von den Messestädtern kam kaum Gegenwehr und so konnte der SC Kalsdorf den Zwei-Tore-Vorsprung locker über die Zeit schaukeln. Für die Hack-Männer dürfte dieser Sieg der sichere Klassenerhalt bedeuten, der FC Wels muss nach der nächsten schwachen Leistung weiter bangen. Sportlich ist man eigentlich abgestiegen, doch noch gibt es Hoffnung für die Messestädter.

Franz Schauer (Sportlicher Leiter SC Kalsdorf): ''Der Gegner war heute ganz schlecht aufgestellt. Wir hätten schon in der ersten Hälfte mit 5:0 führen müssen. Der Sieg war hochverdient, ohne dass ich den Gegner schmälern will. Durch einen Abwehrfehler bekommen wir das 1:1. Danach waren wir wieder permanent in der Gefahrenzone.''

 

SC Copacabana Kalsdorf - FC Wels 3:1 (1:1)

Sportzentrum Kalsdorf, 120 Zuseher, SR Holger Dietz

SC Kalsdorf: Weissenbacher, Deutschmann, Weissenbrunner (65. Pfingstner), Derk (75. Leeb), Sauperl (46. Reisinger), Vujcic, Omerovic, Kothleitner, Salentinig, Pürcher, Paric

FC Wels: Tokic, Dindic, Idrizi (85. Kovacevic), Dimitrov, Scharsching, Hebesberger (65. Rozic), Gas, Krumphals, Sulimani, Zeckanovic (72. Zümrüt), Kandler

Torfolge: 1:0 Semin Omerovic (4.), 1:1 Qail Idrizi (45.), 2:1 Lorenz Reisinger (61.), 3:1 Semin Omerovic (66.)

 

Foto: Harald Dostal

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook