Dem Leader getrotzt: ''Jungwölfe'' erkämpfen sich einen Punkt beim GAK!

Am heutigen Samstag Abend empfing der GAK in der 28. Runde der Regionalliga Mitte die RZ Pellets WAC Amateure. Der Tabellenführer wollte nach der 2:3-Pleite gegen die ''Gallier'' in der Vorwoche vor heimischen Publikum wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren, doch dies gelang letztlich nur teilweise: Am Ende ergatterten die ''Jungwölfe'' beim 1:1-Unentschieden einen nicht ganz unverdienten Punkt - Hodzic hatte die Lavanttaler in Führung gebracht, doch dem GAK gelang durch Geissler noch der Ausgleich. In der Schlussphase verhinderte das Aluminium einen vollen Wolfsberger Erfolg.

Keine Tore: Die Querlatte verhindert die WAC-Führung

Der Meister fand etwas ins besser ins Spiel - bereits kurz nach Beginn hatte Berger die Chance aus wenigen Metern den GAK früh in Führung zu bringen, doch er drosch die Kugel drüber (4.). In der Folge kamen die ''Jungwölfe'' besser in die Partie und waren wenig später ihrerseits dem Führungstreffer ganz nah: Nach einem Eckball schraubte sich Schifferl am höchsten und köpfte das Spielgerät nur hauchdünn am Kasten vorbei (10.). Insgesamt boten die Tatschl-Youngsters dem Tabellenführer in allen Belangen Paroli - die Lavanttaler waren auch in der Offensive die etwas zielstrebigere Mannschaft und hatte ein leichtes Übergewicht. Der GAK tat sich gegen stabile Wolfsberger schwer, echte Hochkaräter zu kreieren - auch weil im Offensivspiel der ''Rotjacken'' einige Fehler zu finden waren und die WAC Amateure den Großteil der Angriffe effizient unterbinden konnten. Erst nach gut einer halben Stunde meldeten sich die Kulovits-Männer wieder zu Wort: Smoljan tankte sich gut durch, scheiterte aber an WAC-Rückhalt Soldo (27.). Auch den ''Jungwölfen'' sollte offensiv wenig gelingen - bis kurz vor der Pause: Wolfsberg's Syla nahm sich aus gut 25 Metern ein Herz und zog ab, doch die Querlatte verhinderte den Wolfsberger Erfolg (44.). Folgerichtig ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

WAC vs Gleisdorf Pulsinger19

Foto: Soldo und co. erkämpften sich einen Punkt beim Tabellenführer - vielleicht wäre sogar mehr drin gewesen.

Hodzic sticht, doch der GAK antwortet durch Geissler - Aluminium hilft dem GAK erneut

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag: Erst scheiterte Geissler per Kopf an Soldo, im Gegenzug nutzte Hodzic genial mit einem Fallrückzieher die Schlafmützigkeit der GAK-Abwehr aus und brachte die Gäste mit 1:0 in Führung (49.). Die beiden Teams schienen jetzt nach nachholen zu wollen, was sie in der ersten Hälfte versäumt hatten. Der GAK hatte auf den Rückstand die passende Antwort parat - zehn Minuten nach dem Wolfsberger Führungstreffer stand Geissler goldrichtig und konnte unbedrängt zum 1:1-Ausgleich einschieben (56.). In der Folge übernahm nun der GAK die Spielkontrolle und drückte etwas auf die erstmalige Führung: Erst konnte ein Derrant-Abschluss noch kurz vor der Linie geklärt werden, dann scheiterte erneut Geissler an Soldo (61.). In der zweiten Hälfte sahen die Zuseher eine deutlich unterhaltsame Partie als noch in Hälfte eins - der GAK spielte jetzt zielstrebiger und stellte das aktivere Team. Die ''Jungwölfe'' hielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiterhin sehr ordentlich dagegen und hatten sich bisher das Unentschieden durchaus verdient. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Wendler aus spitzem Winkel zum Schuss, doch die Kugel landete neben dem Tor (76.). Kurz darauf versuchte es der eingewechselte Schellnegger aus der Distanz - kein Problem für Soldo (80.). Plötzlich wurden auch die Wolfsberger noch einmal brandgefährlich - bei Schöfl's Abschluss rettete erneut das Aluminium für GAK-Keeper Hösele (84.). Doch dies sollte die letzte Chance in diesem Spiel gewesen sein - beim letztlich leistungsgerechten Stand von 1:1 beendete der Schiedsrichter die Partie. Die ''Jungwölfe'' bleiben durch den Punktgewinn Achter, beim GAK scheint nach bereits fixierter Meisterschaft etwas die Luft raus zu sein, die Kulovits-Elf kann auch das zweite Spiel in Folge nicht gewinnen.

Harald Tatschl (Trainer WAC Amateure): ''Wir hätten uns heute den Sieg verdient gehabt, aber wir sind nicht vermessen. Immerhin handelt es sich um den GAK und wir sind auch mit einem Punkt zufrieden. Es war ein offenes und interessantes Regionalliga-Spiel, wir hätten schon zur Pause führen können.''

 

GAK 1902 - RZ Pellets WAC Amateure 1:1 (0:0)

Sportzentrum Graz-Weinzödl, 1587 Zuseher, SR Mag. Lino Heiduck

GAK: Hösele, Zündel, Berger (82. Vardic), Perchtold, Derrant, Kozissnik, Smoljan (46. Schellnegger), Wendler, Bauer, Puster, Geissler (68. Rother)

WAC Amateure: Soldo, Grgic, Avramovic, Steiger (46. Vielgut), Syla, Tauchhammer (46. Six), Schatz, Stratznig, Hodzic, Schöfl, Schifferl

Torfolge: 0:1 Amar Hodzic (49.), 1:1 Daniel Geissler (56.)

 

Foto: Gerhard Pulsinger

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook