Bann gebrochen: Der FC Wels fährt gegen die UVB Vöcklamarkt den ersten Saisonsieg ein!

Am heutigen Montagabend kam es in der 12. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem FC Wels und der UVB Vöcklamarkt. Und endlich gelang es dem FC Wels den Status als letztes siegloses Team der Liga mit einem 2:0-Sieg abzulegen. Matchwinner war dabei Elvir Huskic, der beide Treffer erzielen konnte. Zwar bleiben die Babler-Männer Tabellenletzter, doch durch den ersten Saisonsieg kommen die Messestädter bis auf einen Punkt an die UVB Vöcklamarkt heran, die nach der achten Saisonpleite weiter tief im Abstiegskampf steckt. 

Die Latte verhindert die Welser Führung - 0:0 zur Pause 

In der Anfangsphase waren beide Teams darum bemüht defensiv stabil zu stehen und dem Gegner möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten. Das erste Ausrufezeichen setzten die Hausherren aus der Messestadt: Alexander Jovanovic nahm sich ein Herz und zog aus der Distanz einfach mal ab, die Latte verhinderte bei diesem Knaller den Einschlag (28.). Von den Gästen war in der Offensive relativ wenig zu sehen und auch der FC Wels kam mit Ausnahme des Lattenschusses zu selten in die gefährliche Zone. Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen. 

Fussball FC Wels vs LASK Linz Testspiel 18.01.2020 19

Dem FC Wels gelang gegen die UVB Vöcklamarkt der erste Saisondreier. 

Huskic fixiert vom Punkt den ersten Welser Dreier

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Hausherren, die das erste Zeichen setzen konnte, doch die Einzelaktion von Tobias Pellegrini wurde nicht mit einem Tor belohnt (48.). Die Babler-Elf war der Führung zu Beginn des zweiten Durchgangs näher als die Gäste, doch wie so oft in dieser Spielzeit fehlte den Welsern letzlich einfach die Zielgenauigkeit. Doch die Hausherren waren gieriger auf den Führungstreffer und konnten diesen dann nach knapp einer Stunde verdientermaßen durch Elvir Huskic erzielen (56.). In der Folge erhöhten die Gäste das Risiko, um den ersten vollen Punktezuwachs der Welser zu verhindern und dem FCW zumindest einen Punkt abzuluchsen. Und die Chancen zum Ausgleich waren da, knapp 20 Minuten vor dem Ende landete ein UVB-Abschluss nur knapp neben dem Gehäuse (67.). Doch die UVB blieb glücklos und geriet kurz darauf mit 0:2 in Rückstand. Nach einem Foulspiel im Vöcklamarkter Strafraum entschied Schiedsrichter Asim Basic auf Elfmeter für die Hausherren, Elvir Huskic ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und erhöhte für den FC Wels (76.). In der Schlussphase hatten die Hausherren gar das 3:0 auf dem Fuß, doch erneut verhinderte das Aluminium bei einem Gas-Abschluss den Einschlag (83.). Auch die Gäste drückten jetzt noch einmal auf den Anschlusstreffer, doch dieser sollte den Vöcklamarktern nicht mehr gelingen und so blieb es letztlich beim 2:0-Sieg für den FC Wels. Im zwölften Anlauf gelingt der Babler-Elf endlich der erste Dreier, Vöcklamarkt taumelt nach der bereits achten Pleite Richtung Tabellenende. 

Juan-Francisco Bohensky (Sportlicher Leiter FC Wels): ''Nach zwei Jahren endlich wieder ein Sieg. Wir waren auch bei den anderen Spielen knapp dran, heute ist es sich mal ausgegangen. Ich hoffe, dass durch den Sieg ein Ruck durch die Mannschaft geht. Wir haben nach der Pause den Ton angegeben und verdient gewonnen. Wir waren in der zweiten Hälfte voll fokussiert und hätten sogar höher gewinnen können.''

Beste/r Spieler: Elvir Huskic (FC Wels), Shahin Faridonpur (FC Wels)

 

FC Wels - UVB Vöcklamarkt 2:0 (0:0)

HUBER ARENA FC Wels, SR Asim Basic, 280 Zuseher

FC Wels: Gruber, Brkanovic, Jovanovic (90.+2 Eberth), Pellegrini (71. Mackic), Gas (86. Ziric), Awuni, J. Bauer, Huskic, Elgit, A. Bauer (90.+2 Zümrüt), Faridonpur

UVB Vöcklamarkt: Schober, Eberl, Rohrstorfer, Taferner, Lipczinski (71. Vojvoda), Johnson (61. Senkyu), Olivotto, Preiner (77. Streng), Gabric, Birglehner, Würtinger

Torfolge: 1:0 Elvir Huskic (56.), 2:0 Elvir Huskic (76.)

 

Foto: Harald Dostal

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook