Am Ende deutlich: WAC Amateure schießen Stadl-Paura mit halbem Dutzend ab!

Am heutigen Freitagabend kreuzten der ATSV Stadl-Paura und die RZ Pellets WAC Amateure in der 30. Runde der Regionalliga Mitte die Klingen. Und dabei sah es überraschenderweise zumindest bis zur Halbzeit wie ein Match auf Augenhöhe aus, denn das Tabellenschlusslicht hielt ein 1:1. Doch im zweiten Durchgang brachen alle Dämme, die Stadlinger wurden von den WAC Amateuren überrollt und mit fünf Gegentoren bedient. Wolfsberg's Lukas Schöfl konnte dabei einen Dreierpack schnüren.

Favorisierte "Jungwölfe" mühen sich gegen Stadl-Paura

In der Anfangsphase wusste sich das Tabellenschlusslicht aus Stadl-Paura durchaus zu wehren, die Ari-Männer warfen alles hinein gegen spielbestimmende Wolfsberger. Die Elf von Harald Tatschl ließ in der Anfangsphase zu viele Gelegenheiten aus, doch der Stadlinger Abwehrriegel hielt nur rund eine halbe Stunde stand: In der 29. Minute besorgte Lukas Schöfl für die "Jungwölfe" das 1:0, doch so richtig Sicherheit brachte es den Lavanttaler nicht. Kurz vor der Pause nämlich gelang dem ATSV der überraschende Ausgleich durch Jeremy Seosolo nach einer Ecke (42.). Mit einem 1:1 ging es auch in die Pause.

hertha wels vs wac amateure 45 9 011021 harald dostal

Tore im Minutentakt: Stadl-Paura bricht komplett ein

Die Gäste aus dem Lavanttal kamen entschlossener aus den Kabinen und spielten munter nach vorne. Die Belohnung für das gesteigerte Engagement konnten sich die "Jungwölfe" per Doppelschlag nach rund einer Stunde abholen. Erst besorgte Joshua Steiger die erneute Wolfsberger Führung, fünf Minuten später war es der umtriebige Lukas Schöfl, der mit dem 3:1 den Doppelpack schnürte (59./64.). Damit war der Widerstand von Stadl-Paura gebrochen, vielmehr zerfielen die Hausherren jetzt. Wieder nur wenige Zeit später erhöhte Leo Vielgut auf 4:1, gefolgt vom 5:1 durch Paolo Jager (70./74.). Und weiter ging es - gegen jetzt heillos überforderte Stadlinger machte Lukas Schöfl mit dem 6:1 das halbe Dutzend perfekt (77.). Dies war auch gleichzeitig der Schlusspunkt - die WAC Amateure wachen im zweiten Durchgang auf und verpassen Stadl-Paura sechs Gegentore und die 24. Saisonniederlage. Die "Jungwölfe" wiederum klopfen an den Top 5 an.

Harald Tatschl (Trainer WAC Amateure): "Das Match war über 90 Minuten auf unserer Seite. Es gab keine Phase, wo wir dachten, wir könnten das Spiel verlieren oder nur ein Punkt holen. Nach dem 2:1 haben wir nur nach vorne gespielt und unsere Tore schön herausgespielt."

Taner Ari (Trainer ATSV Stadl-Paura): "Ich hatte in der ersten Halbzeit nie das Gefühl, dass der WAC ein Tor schießen könnte. Mit eins bis zwei regionalligatauglichen Außenspielern schießen wir ihnen durch die Konter vier bis fünf Tore. In der Halbzeit müssen wir aufgrund der Regelung der zweiten Mannschaft Wechsel tätigen, die einfach leider nicht ebenbürtig sind. Danach kommt leider so ein Ergebnis raus! Ich wünsche dem WAC viel Glück für die restlichen Spiele."

Beste/r Spieler: Lukas Schöfl (WAC Amateure)

 

ATSV Stadl-Paura - RZ Pellets WAC Amateure 1:6 (1:1)

Maximilian-Pagl-Stadion Stadl-Paura, SR DI Dominik Grasser, 80 Zuseher

ATSV Stadl-Paura: Kuzmic, Seosolo, Ari (46. Pivac/67. da Silva), Milenkovic, Varga, Traore, Mitrovic, Ibanez (46. Rogic), Demir (75. Luzin), Adi, G. Kim (67. Martins)

WAC Amateure: E. Müller, Egarter (56. Goriupp), Altersberger, Vielgut, P. Müller (56. Pejic), Karic, Pertlwieser, Schöfl, Jager (78. Scharfetter), Tauchhammer, Steiger (78. Mutapcic)

Torfolge: 0:1 Lukas Schöfl (29.), 1:1 Jeremy Seosolo (43.), 1:2 Joshua Steiger (59.), 1:3 Lukas Schöfl (64.), 1:4 Leo Vielgut (70.), 1:5 Paolo Jager (74.), 1:6 Lukas Schöfl (77.)

 

Foto: Harald Dostal

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook