Treibach macht mit Sieg über Gleisdorf großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Der SK Treibach empfimg am Freitagabend in der 30. Runde der Regionalliga Mitte den FC Gleisdorf 09. Die Gäste gingen als Favorit ins Spiel, konnten dieser Rolle aber nicht gerecht werden. Das Spiel endete mit einem 2:1-Sieg für die Kärntner, die damit einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen, vor allem wenn nur drei Mannschaften absteigen. 

Keine Tore

In der ersten Halbzeit finden weder die Gäste noch die Gastgeber richtig gut ins Spiel. Treibach spielt zwar mutiger nach vorne, kann aber nicht wirklich gute Chancen herausspielen. Gleisdorf verlagert sich aufs Kontern. Die Gleisdorfer können hier und heute ganz ohne Druck spielen. Mehr als Gelbe Karten sollte es in der ersten Halbzeit dann auch nicht mehr zu sehen geben. Nach etwas mehr als 45 Minuten pfeift der Schiri ab und schickt die beiden Teams ohne Tore in die Pause. 

Führung und Sieg

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gleisdorfer. In der 54. Minute nämlich gibt es Elfmeter für die Treibacher nach Foul an Bernhard Walzl. Kevin Vaschauner tritt an und verwandelt sicher. In der 64. Minute fällt das 2:0 für die Treibacher. David Hude trifft aus der Distanz zum 2:0. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Im Gegenzug Glanztat des Treibacher Keepers: Der 16-jährige Alexander Pöschl mit einem prima Reflex und verhindert das 1:2. Kurz darauf ist er aber machtlos, als Christian Berger einschiebt. Trotz der Gelb-Roten von Daniel Grilz in der Schlussphase jubeln letztlich die Treibacher. 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook