Sturm krönt Titel mit Kantersieg bei Stadl-Paura: Krienzer greift nach Torjägerkrone

Die SK Sturm Amateure gastierten am Mittwochabend in der Regionalliga Mitte beim ATSV Stadl-Paura. Die Mannschaft von Trainer Thomas Hösele fuhr als designierter Meister der Regionalliga Mitte zum Fixabsteiger. Die Marschrichtung für die stark verjüngten Grazer war von Anfang an vorgegeben - ein klarer Auswärtserfolg soll her. Der gelang auch, denn das Spiel endete mit einem klaren 5:1-Erfolg für die Grazer, die damit bei 72 Punkten stehen. Martin Krienzer erzielte vier Tore und steht jetzt bei 23 Treffern. Verfolger Fabian Wimmleitner von Gurten und Kevin Vaschauner von Treibnach stehen bei je 21 Toren.

Knappe Führung, viele Chancen

Lange lassen sich die Jungblackies auch nicht bitten. Man gibt von Beginn an Vollgas und setzte den Gegner unter Druck. Erste Chancen werden vergeben, auch weil der Gastgeber-Goalie gut hielt, nach 24 Minuten stellt Peter Kiedl nach einer schönen Aktion aber auf 1:0. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, was vorerst aber nicht gelingt. Stadl-Paura gelingt es sogar, den knappen Rückstand in die Pause zu bringen. Und das obwohl die Grazer zum Teil gute Gelegenheiten aus Konteraktionen vergeben. 

Klare Sache

Im zweiten Durchgang drehten die Gäste dann aber so richtig auf und das Ziel, Martin Krienzer in eine gute Ausgangsposition hinsichtlich Torschützenkönig zu bringen, ging voll auf. Immer wieder suchen die Jungblackies den Stürmer bei Angriffen und der 66. Minute trifft er dann auch zum ersten Mal. Schöner Angriff über die Seite, tiefer Pass und das Leder zappelt im Netz. Der Topscorer hat aber noch lange nicht genug. Er trägt sich in Minute 75, 81 und 90 noch weitere drei Mal in die Torschützenliste ein, zunächst per Kopf nach einem Eckball, dann zwei Mal nach schönen Flanken per Kopf. Die Grazer spielen die Oberösterreicher mit einem flotten Kurzpassspiel und tötlichen Päse schwindelig. Das Spiel ist längst entschieden, für den Ehrentreffer der Oberösterreicher sorgt schließlich aber noch Adama Moustapha Traore in der 77. Minute. Die Gastgeber haben sich trotz des klaren Rückstands nicht aufgegeben. Das 5:1 ist dann aber auch der Endstand. 

Thomas Hösele (Trainer Sturm Amateure): "Unser Ziel war es, heute mit einer überzeugenden Leistung einen klaren Sieg einzufahren und Martin Krienzer in eine gute Position für die Torjägerkrone zu bringen. Das ist uns nur bedingt gelungen. Kompliment von meiner Seite an Stadl-Paura, die trotz aussichtsloser Position bis zum Schluss gekämpft haben. Natürlich aber auch ein großes Kompliment an meine Jungs, die eine herausragende Saison gespielt und diese mit einem klaren Sieg gekrönt haben."


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook