ASK Klagenfurt knöpft Vorwärts Steyr auswärts ein Remis ab!

SK Vorwärts Steyr
ASK Klagenfurt

Der Kärntner Aufsteiger ASK Klagenfurt hatte in der 8. Runde der Regionalliga Mitte ein schweres Auswärtsspiel beim SK Vorwärts Steyr am Programm. Steyr konnte bisher alle Heimspiele für sich entscheiden. Klagenfurt hingegen den einzigen Sieg in der Fremde holen. Die Gäste führten zur Pause. Nach dem Ausgleich in der zweiten Hälfte musste sich Vorwärts Steyr am Ende mit einem Remis begnügen.

SteyrVoitsbergSteyrWebsite

ASK Klagenfurt schlägt früh zu

Nach zehn gespielten Minuten erwischten die Kärntner die favorisierten Hausherren eiskalt. Mersei Nsandi war nach einem Eckball goldrichtig per Kopf zur Stelle und machte so das Tor für sein Team. Nach dem Führungstreffer rührten die Gäste den Beton an und agierten sehr tiefstehend. Die Steyrer fanden vorerst kein Rezept zum Torerfolg. In der 34. Minute konnten die Thuller-Männer aus Klagenfurt ihren Vorsprung fast verdoppeln. Matic Ahacic beförderte den Ball knapp neben das Gehäuse. Kurz vor dem Pausenpfiff brodelte es im Kärntner Strafraum. Nachdem ASK-Goalie Nössler parieren konnte war Hamza Ech Cheikh zur Stelle und brachte die Kugel ins Netz. Allerdings unerlaubt mit der Hand. Es blieb nach 45 Minuten beim 0:1.

Steyr gelingt der Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel mauerten die Kärntner weiterhin. Die Eitl-Elf konnte erneut nicht effektiv in Richtung Tor vordringen. Nach 67 Minuten foulte Nössler den SKV-Stürmer Oliver Filip im Strafraum und Schiedsrichter Baumann entschied auf Strafstoß für die Oberösterreicher. Mirsad Sulejmanovic traf dann vom Punkt zum 1:1. In der Schlussphase wollte Vorwärts freilich noch den Turnaround schaffen. Die notwendige Durchschlagskraft fehlte aber und es kam nach dem Schlusspfiff zur Punkteteilung. Das erste Mal in dieser Saison musste Vorwärts Steyr zu Hause Federn lassen.

Der SK Vorwärts Steyr muss am Dienstag auswärts bei den RZ Pellets WAC Amateure ran. Für ASK Klagenfurt geht es am Samstag zu Hause gegen ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg weiter.

Markus Eitl (Trainer Vorwärts Steyr): „Das Remis ist enttäuschend aber es war nicht mehr drinnen. Wir ließen die Attribute, die wir in den vergangenen Spielen auf den Platz gebracht haben, heute vermissen. Wir gingen gegen den Tabellenletzten nicht ans Limit und das funktioniert in dieser engen Liga nicht. Wir nehmen den Punkt so mit und sind daheim trotzdem noch ungeschlagen.“

Foto: Josef Moser

Regionalliga Mitte: SK BMD Vorwärts Steyr – ASK Klagenfurt, 1:1 (0:1)

  • 68
    Mirsad Sulejmanovic 1:1
  • 10
    Mersei Dieu Nsandi 0:1

 

 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter