SAK schiebt sich mit dem Sieg über die Sturm Amateure auf Platz 3

alt

Der SAK Klagenfurt setzt seine gute Serie in der Rückrunde fort und kann im Spiel altgegen die Sturm Graz Amateure einen knappen 1:0 Heimsieg einfahren. Von Anfang an macht die Jagodic-Elf ordentlich Dampf und kann gleich durch ein Tor von Marjan Kropiunik (10.) den 1:0 Führungstreffer bejubeln. Die Jungblackies finden in der ersten Halbzeit kein erfolgreiches Rezept und können auch nach dem Seitenwechsel nur bedingt mit der Spielweise der Heimischen mithalten. Der SAK kombiniert sich weiterhin durch die Defensive des Gegners durch, nur der Torabschluss will an diesem Fußball-abend nicht mehr gelingen. Mit dem heutigen Heimsieg übernimmt der SAK den 3. Tabellenplatz und überholt somit auch den Kontrahenten aus Villach.

Kropiunik sorgt für die schnelle 1:0 Führung

Der SAK Klagenfurt, welcher die letzten Runden der Regionalliga Mitte sehr erfolgreich bestreiten konnte, trifft im letzten Heimspiel der Rückrunde auf die Sturm Graz Amateure. Die Jagodic-Elf, welche mit einem vollen Erfolg über die Blackies den dritten Tabellenplatz einnehmen und somit den etoxx VSV überholen würde, präsentierte sich zuletzt in einer bestechenden Form. Auf der Gegenseite konnten sich die Jungfohlen der Grazer mit tollen Leistungen in der Rückrunde sehr deutlich vom Tabellenende hocharbeiten und sicher den Ligaerhalt erreichen. Gleich von Anfang an spielt der SAK in seiner gewohnt technisch-versierten Spielweise, doch auch die Sturm Amateure zeigen sich durchaus in Spiellaune. In der 10. Minute ist es aber geschehen und die heimischen Fans dürfen das erste Tor bejubeln. Marjan Kropiunik, der in den letzten Runden einige Tore für sich zu verbuchen hatte, bringt seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Nachdem sich der Sturm-Torhüter Lukas Waltl und sein Mitspieler Felix Schmied durch ein Missverständnis im Weg stehen, schaltet Kropiunik blitzschnell und kann sich mit seinem satten Schuss aus großer Distanz als Torschütze feiern lassen.

Die Kärntner sind den Grazern deutlich überlegen

Der SAK macht in den Anfangsminuten richtig Dampf und bringt somit den Gegner ordentlich in Bedrängnis. Die Klagenfurter sind dem Gegner deutlich überlegen und werden selbst in der Defensive nur selten von den Sturm Graz Amateuren geprüft. Die Kärntner haben teilweise sehr leichtes Spiel, da sie in der Offensive sehr viele Freiräume haben und somit ihre spielerische Überlegenheit deutlich ausspielen können. Die Jagodic-Elf kombiniert teilweise exzellent und führt wunderschöne Ballstafetten vor, doch vor dem Tor der Grazer kommt der letzte Pass nicht punktegenau an. Die erste gute Möglichkeit für die Grazer wird über eine Freistoßsituation über die linke Spielseite durchgeführt. In der 37. Minute kommt der Ball sehr gefährlich in den Strafraum des SAK, doch Alexander Kager bringt das Spielgerät aus aussichtsreicher Situation nicht im Tor der Heimischen unter. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit finden die Grazer besser in das Spiel und können somit dem Gegner mehr Paroli bieten. Kurz vor der Pause hat der SAK noch einmal die Möglichkeit den Spielstand zu erhöhen, doch Darijo Biscan bringt die Hereingabe von Darjan Aleksic nicht im Tor der Jungblackies unter.

Der SAK bringt den Sieg über die Distanz

Die Gäste aus der Steiermark starten deutlich besser in die zweite Halbzeit & sorgen gleich einmal für Gefahr. Marc Schnaderböck kann in der 49. Minute mit seinem Schuss gleich einmal SAK-Keeper Marcel Reichmann prüfen. Auch Sturm Kapitän Florian Sittsam kommt in der Folge zum Abschluss, doch auch diesmal reagiert der Keeper des SAK blendend & verhindert somit den Ausgleich. Die Grazer können den Klagenfurtern nach dem Seitenwechsel mehr Paroli bieten, dadurch entwickelt sich auch eine deutlich spannendere Spielgestaltung. Der SAK ist in der Offensive dem Gegner aber weiterhin meistens einen Schritt voraus und kann in der 62. Minute fast einen weiteren Treffer bejubeln. Nach einer Traumaktion über Kropiunik und Biscan kommt der Ball ideal zu Thomas Riedl. Der Flügelspieler zieht auch sofort ab, doch sein Schuss landet knapp neben dem Tor der Grazer. Nur wenige Augenblicke später hat das Heimteam eine weitere Topmöglichkeit am Fuß. Diesmal wird Aleksic ideal von Goran Jolic bedient, doch der Defensivspieler der Kärntner bringt das Spielgerät aus kurzer Entfernung nicht über die Linie. Der SAK hat das Spiel weiterhin unter Kontrolle und hat mit den Offensivbemühungen der Gäste keine großen Probleme.

SAK Klagenfurt : Sturm Graz Amateure 1:0 (1:0)

Tore: Kropiunik (10.)
SAK Stadion, 150 Zuseher
SR Mag. Kühr

Robert Jerovsek (Sektionsleiter Sturm Graz Amateure):
"Das heutige Spiel gegen den SAK war relativ ausgeglichen. Leider ist uns in der 10. Spielminute ein blöder Fehler in der Abwehr passiert, somit mussten wir gleich mit einem Rückstand in das Spiel gehen. Wir sind somit gleich zu Beginn bitter bestraft worden. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen klaren Torchancen auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann die Möglichkeit auf den Ausgleich, doch der ist uns leider nicht gelungen. Der SAK kam in der Schlussphase noch zu gefährlichen Konteraktionen, in denen wir natürlich auch ein weiteres Tor bekommen hätten können. Ein Punkt wäre heute sicherlich möglich gewesen, doch leider sind wir für den Abwehrfehler zu Beginn gleich bestraft worden."

Pascal Bierbaumer

 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter