3:0! Lafnitz stellt Statistik bei den Pasching/LASK Juniors auf den Kopf! [Video]

Pasching/LASK Juniors
SV Licht Loidl Lafnitz

Am 18. Spieltag treffen in der Regionalliga Mitte powered by club-bodytec.at die SPG FC Pasching/LASK Juniors und der SV Licht Loidl Lafnitz aufeinander. Und dabei weisen die Gäste aus der Steiermark den jungen Gastgeber ganz klar in die Schranken. Wenngleich damit aufgrund der bisherigen Darbietungen in der Fremde, auf Seiten der Lafnitzer nicht wirklich gerechnet werden konnte. Aber in Summe gesehen war man diesmal einfach das reifere bzw. durchschlagskräftigere Team, wonach der Dreipunkter in dieser Höhe auch durchaus verdient erscheint. Die Pasching/LASK Juniors bleiben trotz dieser Leermeldung aber im gesicherten Tabellen-Mittelfeld, wenn aber die zweite 0:3 Pleite im zweiten Frühjahrsspiel natürlich nicht wirklich zufriedenstellend erscheint.

 

Vom Punkt aus markieren die Lafnitzer kurz vor dem Halbzeitpfiff die Führung

Von der Papierform her betrachtet, befinden sich die jungen Hausherren ganz klar in der Favoritenposition. Denn während die Mannen von Trainer Ronald Brunmayr am heimischen Platz in Pasching aus den bisherigen acht Partien gegen BW Linz nur ein einziges Mal die Segel streichen mussten, konnten die Oststeirer in ebenso vielen Auswärtsspielen in Wallern gerade mal nur einen Dreipunkter einfahren. Auf Seiten der Oberösterreicher sind Marko Raguz und Dominik Reiter, Neuzugänge von der AKS Linz U18, in der Startformation mit dabei. Ferdinand Feldhofer, der Feldherr auf der Lafnitzer Betreuerbank setzt hingegen auf Altbewährtes und vertraut auf das Team, das zuletzt auch schon beim Steirerderby gegen Allerheiligen einen Punkt verbuchen konnte. Vom Start weg sollten sich die Spielanteile dann aber durchwegs die Waage halten. Erstmals vielversprechend in Tornähe gelangt dann der Gastgeber. Nach einem von Dejan Misic zur Mitte gebrachten Eckball ist es Marko Raguz, der per Kopf das Runde nur knapp über das Eckige setzt. Aber auch die Lafnitzer geben schon früh ein deutliches Lebenszeichen von sich. Mario Kröpfl bedient nach einer gespielten Viertelstunde Michael Tieber, der aus bester Position seinen Schuss nur knapp neben das Tor platziert. Dann aber verflacht die Begegnung doch zusehends, so spielt sich längere Zeit vieles nur zwischen den Zwanzigmeter-Markierungen ab, Torraumszenen sind demnach auch Mangelware. Als dann eine halbe Stunde ins Land gezogen ist, nimmt das Spiel doch noch Fahrt auf. Christian Kröpfl per Kopf auf Seiten der Gäste bzw. Dejan Misic mit einer Bogenlampe, die nur knapp ihr Ziel verfehlt, deuten schon mal an, was dann auch kurz später passieren sollte, nämlich der erste Treffer. 39. Spielminute: Michael Kölbl lässt sich auf Seiten des SV Lafnitz, nachdem er zuvor noch mit einer tollen Gelegenheit an Torhüter Nicolas Schmid scheitert, die Chance eines Elfmeters nicht nehmen und markiert das 0:1, zugleich dann auch der Halbzeitstand.

MichaelKölbl Bildgröße ändern

Michael Kölbl war mit seinen zwei Treffern der "Man of the match" im Paschinger Waldstadion.

 

Wie schon in der Startpartie in Linz kassieren die Pasching/LASK Juniors drei Gegentreffer

Anfangs des zweiten Spielhälfte riechen die Lafnitzer dann den Braten bzw. ist man nun sichtlich darum bemüht die doch biedere Auswärtsbilanz bei der Truppe von Coach Ronald Brunmayr nun aufzupolieren. Aus der gegebenen spielerischen Überlegenheit gelingt es den Steirern dann aber vorerst kein Kapital zu schlagen, wonach die Juniors vom FC Pasching/LASK wiederum nach und nach besser in die Partie zurück finden. Als dann aber Michael Kölbl in der 61. Minute mit seinem zweiten Erfolgserlebnis in diesem Spiel seine Farben mit 0:2 in Front bringt, war das schon so etwas wie eine Vorentscheidung. Denn obwohl die Brunmayr-Truppe bemüht ist doch noch die Wende herbeizuführen, lassen die Lafnitzer nun nichts mehr anbrennen und machen in der 75. Minute durch Michael Tieber, der für das 0:3 verantwortlich zeichnet, endgültig den Deckel drauf. Marko Raguz wird dann nach einem Foulspiel (78.) noch mit der roten Karte frühzeitig Duschen geschickt, am Dreitorevorsprung der Lafnitzer sollte sich dann gegen zehn heimische Akteure nichts mehr ändern - deutlicher Spielendstand 0:3. In der nächsten Runde genießt die SG Pasching/LASK Juniors erneut das Heimrecht, diesmal heißt der Gegner USV Allerheiligen. Ankick ist am Samstag, 19. März um 15:00 Uhr. Drei Stunden später sind dann auch die Lafnitzer im Einsatz, der SV Wallern kommt zum Kräftevergleich in die Oststeiermark.

Tor 0:2 Lafnitz 61

Mehr Videos von SV Licht Loidl Lafnitz

 

SG PASCHING/LASK JUN. - SV LAFNITZ 0:3 (0:1)

Waldstadion Pasching, 250 Zuseher, SR: Christof Leitner (Kärnten)

Torfolge: 0:1 (39. Kölbl/Elfer), 0:2 (61. Kölbl), 0:3 (75. Tieber)

Stimmen zum Spiel:

Franz Mayer, Obmann Pasching/LASK Juniors:

"Gegen einen kompakt agierenden Gegner, war es für unseren Jungbrunnen, einige Akteuren sind in der Kampfmannschaft I mit dabei, ein schweres Unterfangen zu bestehen. Trotzdem aber sind wir guter Dinge, dass der Erfolg bald wieder zurück kommen wird."

Christoph Tripaum, Sektionsleiter Lafnitz:

"In einer abwechslungsreichen Begegnung waren wir in Summe gesehen einfach das effizientere Team. Vor allem die Art und Weise wie unsere Treffer herausgespielt wurden, gibt sehr viel Zuversicht für die nächsten anstehenden Aufgaben."

stärkste Spieler: Misic, Probst bzw. Kölbl, Gschiel, Friedl

zum Regional-Mitte LIVE TICKER

Foto: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter