2:0! Hartberg erneut mit souveräner Leistung [Video]

In der 18. Runde der Regionalliga Mitte - powered by club-bodytec.at - traf der Tabellenführer TSV Hartberg auf den Aufsteiger ATSV Stadl-Paura. Die Truppe von Uwe Hölzl wollte als Favorit nichts anbrennen lassen und Rang 1 in der Tabelle mit drei Punkten festigen. Die Oberösterreicher erwiesen sich jedoch stets als harter Gegner und konnten auch die erste Saisonbegegnung für sich entscheiden. 

Kompakte ATSV Defensive macht Gastgebern das Leben schwer

In den ersten 15 Minuten war es eine eher zerfahrene Partie, bei der sich der Gast aus Oberösterreich sogar zunächst leichte Vorteile erspielte. Ab Minute 25 wurden dann aber auch die Hartberger in der Offensive aktiv. Nach einem schnellen Ballverlust im Aufbau der Gäste kam Beslic durch einen schönem Lochpass an den Ball, scheiterte jedoch am starken ATSV Goalie Winkler, der schnell abtauchte und den Rückstand seines Teams verhindern konnte. Die Hartberger blieben weiter am Drücker, doch am Ende fehlte die nötige Präzision im Abschluss. Die Oberösterreicher wurden vor der Pause nur noch einmal gefährlich, als Gerner seinen Kopfball schön platzierte, dieser aber am Ende zu schwach ausfiel, sodass Torhüter Stadler den Ball sichern konnte. Die Hartberger taten sich sichtlich schwer gegen kompakt stehende und bissige Oberösterreicher, somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Hartberg mit Blitzstart in Halbzeit 2

Kaum standen die Akteure in den zweiten 45 Minuten am Platz, so fiel schon ein Tor. Der Hartberger Beslic nahm sich nach einem Einwurf außerhalb des Strafraums ein Herz und traf mit seinem Schuss ins kurze Eck.(46.) Der Schlussmann der Gäste machte beim Rückstand zugegebenermaßen nicht die beste Figur. Die Gäste suchten nach einer schnellen Antwort und kamen durch Mustecic zu einer guten Ausgleichsmöglichkeit, doch erneut war Goalie Stadler zur Stelle. Besser machten es die Hausherren in Minute 61, als Tadic von den ATSV- Verteidigern völlig alleine gelassen wurde und abgebrüht zur 2:0 Führung für den Tabellenführer einschob. Die Mayrleb Truppe steckte aber auch in weiterer Folge nicht auf und erarbeitete sich gute Möglichkeiten, ein abgefälschter Hodzic- Schuss oder wenig später ein gut angetragener Freistoß von Stadlbauer führten jedoch nicht zum erhofften Anschlusstreffer. Die Schlussphase gehörte dann wieder den Hausherren, die aber keine ihrer zahlreichen Chancen nutzten, am Ende aber doch verdient den Heimsieg einfuhren.

Tor 1:0 Hartberg 46

Mehr Videos von ATSV Stadl-Paura

TSV Egger Glas Hartberg : ATSV Stadl-Paura (2:0)

Torfolge: 1:0 (46.) Domagoj Beslic, 2:0 (61.) Dario Tadic
Profertil Arena Hartberg, 1040 Zuschauer, SR Michael Baumann

Stimmen zum Spiel:

Uwe Hölzl, Trainer TSV Hartberg: "Es war am Ende ein wirklich hart erarbeiteter Sieg. Gegen so tiefstehende Mannen aus Stadl-Paura war es vor allem in der 1.Halbzeit schwer, Torchancen zu kreiieren. Zum Glück gelang uns gleich nach der Pause der Führungstreffer, denn danach hatten die Gäste zwar ihre Möglichkeiten, allerdings konnten sie nicht mehr allzu viel entgegensetzen. Gratulation an die gesamte Mannschaft!"

Die besten: Schönberger, Beslic, Mislov bzw. Gerner, Mustecic

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter