Kalsdorf bestätigt Heimstärke und besiegt ideenlose Oberösterreicher [Video]

Im vom Ligaportal-Team ausgewählten Spiel der 19.Runde in der Regionalliga Mitte - powered by club-bodtec.at - hatte der SC Kalsdorf die Oberösterreicher von Union T.T.I St.Florian im Sportzentrum Kalsdorf zu Gast. Die Begegnung wurde zum erwartet heißen Kampf um Platz 3, bei dem die Steirer am Ende die Oberhand behielten.

Fischer verwertet trocken vom Punkt

Die Gäste aus Oberösterreich wollten sich nach dem schwachen Rückrundenstart in Kalsdorf rehabilitieren, waren aber ausgerechnet bei einem der stärksten Heimteams der Liga zu Gast, die zuletzt die jüngsten 4 Spiele im eigenen Stadion klar für sich entscheiden konnten. St.Florian begann zu Beginn druckvoll und hatte bei einem Bytyci Freistoß Pech, der nach dem Klärungsversuch von Miedl an der Oberkante der Latte landete. Quasi im Gegenzug der erste große Aufreger der Partie: Andreas Fischer wurde schön freigespielt und umkurvte St.Florians Torhüter, der jedoch mit den Fingerspitzen den Stürmer berührte und diesen zu Fall brachte. Den von Schiedsrichter Omerhodzic verhängten Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst mit einem strammen Schuss ins untere Eck (13.) Die Gäste agierten zunächst keinesfalls schockiert sondern sofort auf den Ausgleich zu drängen. In der 20. Minute hatte man die Chance dazu, doch Frühwirt scheiterte aus knapp 8 Metern am herausstürmenden Kalsdorf Keeper. In weiterer Folge entwickelte sich ein attraktives Regionalliga Match mit vielen Zweikämpfen und Fouls mit Vorteilen für die Hausherren. Bei Chancen Frljuzec oder dem Kopfball von Rafael Dorn fehlte allerdings etwas die Präzision. Die Gäste fielen vor der Pause nur mehr durch harte Einstiege auf und wussten sich gegen die meistens um einenTick schneller agierenden Kalsdorfer oft nur mit einem Foul zu helfen. Selbst wurde man in der Offensive nicht mehr gefährlich und wechselte mit dem 0:1- Rückstand die Seiten.

St.Florian zu ideenlos in der Offensive

Zur Pause brachte Florian-Coach Messner Thomas Schaffelner in die Partie, um die Kreativabteilung der Gäste zu beleben, was jedoch zunächst nicht fruchtete. Die Oberösterreicher agierten meist zu umständlich im Spielaufbau und machten es so den Kalsdorfern nicht unbedingt schwer. Diese wiederum ziehten sich etwas zurück und versuchten durch Konter Nadelstiche zu setzen, doch Schüsse von Krammer und wenig später Hackinger waren nicht zwingend genug. Und was war mit St.Florian? Die Messner Truppe wurde nur einmal nach der Pause wirklich gefährlich und hatte bei einem nur um Zentimeter am linken Pfosten vorbeistreichenden Winkler-Schuss Pech. Im Gegenzug machte es die Heim-Elf besser: Hackinger kann bei seinem 50 Meter Traumlauf nicht gestoppt werden und legt uneigennützig auf Patrick Rupprecht ab, der nur mehr den Fuß hinhalten musste und damit die Entscheidung zu Gunsten des SCK erzielte (83.). Anschließend war die Gegenwehr der Oberösterreicher sichtlich gebrochen und nach 93 Minuten beendete Schiri Omerhodzic die Begegnung.

Tor 2:0 Kalsdorf 85

Mehr Videos von SC Kalsdorf

SC Kalsdorf : Union T.T.I St.Florian (2:0)

Torfolge: 1:0 (13.) Andreas Fischer, 2:0 (83.) Patrick Rupprecht

Sportpark Kalsdorf, 150 Zuschauer, SR Omerhodzic

Stimmen zum Spiel:

Michael Zisser, Trainer Kalsdorf: "Die erste Halbzeit war nicht gut, das war sicherlich auch den schlechten Platzverhältnissen verschuldet. Durch die erste gute Chance sind wir geich in Führung gegangen, was uns natürlich in die Karten gespielt hat. Nach der Pause haben wir probiert, das Ergebnis zu verwalten, ließen aber keine wirklich zwingende Torchance mehr zu. In Summe hatten wir die besseren Möglichkeiten und haben am Ende auch verdient das Spiel für uns entschieden."

Die besten: Hackinger, Tauschmann bzw. - 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter