Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erster Willkommensgruß! Aufsteiger Lendorf hat das Nachsehen gegen die "Jungwölfe"!

Am ersten Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des Aufsteigers FC Lebensraum Immobilien Lendorf mit den RZ Pellets WAC Amateuren. Und dabei gelang es den "Jungwölfen", die streckenweise doch bissiger agierten, beim Ligastart einen Dreipunkter auf die Habenseite zu bringen. Den ersatzgeschwächten Morgenstern-Mannen war dabei doch anzumerken, dass wichtige Leistungsträger noch verletzt passen mussten. So ging das Spiel nach vorne aufseiten der Lendorfer doch zumeist schaumgebremst vonstatten. Was dann die WAC'ler in der Schlussviertelstunde zu ihren Gunsten entscheiden konnten. "Joker" Lukas Schöfl konnte sich nach einem Eckball feiern lassen. Bei diesem einen Treffer sollte es dann auch bleiben. Im Lager des Aufsteigers wird man Bescheid darüber wissen, dass das in Summe betrachtet noch nicht das Gelbe vom Ei war.

 

Man geht es beiderseits vorsichtig an

Beim Kärntner Derby waren die Karten soweit gerecht verteilt.  Wenngleich die Lendorfer, im ÖFB-Cup musste man sich zuhause dem Regionalligisten Bruck/Leitha mit 0:2 geschlagen geben, aufgrund des Heimvorteils möglicherweise einen kleinen Vorteil besitzen. Aber den kadermäßig veränderten „Jungwölfen“ ist es durchaus zum zutrauen, den Oberkärntnern soweit Parole zu bieten. Während bei den Lavanttalern die Abgänge mit Spielern aus der eigenen U18 Akademie kompensiert wurden, sind bei den Lendorfern vier neue Spieler in der Startformation zu finden. Und die Begegnung sollte dann vom Start weg soweit vollends auf Augenhöhe verlaufen. Beim Aufsteiger war aber doch eine gewisse Nervösität beim Ligaeinstand bemerbar. So sind es dann auch vorerst die Wolfsberger, die das Geschehen soweit unter Kontrolle haben. Mit Fortdauer der Begegnung nimmt dann aber auch das Spiel der Lendorfer mehr Fahrt auf. Aber die wirklichen Aufreger sollten dann, abgesehen von der Möglichkeit von Moritz Leitner (28./WAC), vorerst hüben wie drüben ausbleiben. So kommt es dann auch wenig überraschend, dass es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht.

Fussball SK Vorwaerts Steyr vs WAC Amateure- 28072017-15

Den "Jungwölfen" ist beim Aufsteiger in Lendorf ein Auftakt nach Maß in der Regionalliga Mitte gelungen.

 

Lukas Schöfl markiert das entscheidende Tor

Die Frage die sich nun im zweiten Durchgang stellt ist, welche der beiden Mannschaften nun bei diesen Temperaturen noch über genug Sprit im Tank verfügt, um entscheidende Akzente zu setzen. Beide Teams sind nun aber doch bereit mehr Risiko zu nehmen, um möglicherweise zum Erfolg zu kommen. Aber die beiden Schlussmänner Lukas Kohlmaier bzw. Marko Soldo geben weiterhin zu verstehen, dass man es vor hat, nach Möglichkeit die Null zu halten. Das müssen dann Lendorf-Neuzugang Arno Unterlerchner (Seeboden) und der eingewechselte Wolfsberger Maximilian Gollner wohl oder übel zur Kenntnis nehmen. In der Schlussviertelstunde drehen die Tatschl-Schützlinge dann noch einmal am Temporad. Zuerst vergeigt Amar Hodzic noch die Gelegenheit auf die WAC-Führung. Aus dem daraus resultierenden Eckball kommt es dann in der 79. Minute durch den neu ins Spiel gekommenen Lukas Schöfl zum 0:1. Dabei sollte es dann auch bleiben - der volle Erfolg der WAC Amateure geht aufgrund der Spielanteile auch vollends in Ordnung. In der nächsten Runde kommt es zum Aufsteigerduell. Die Lendorfer gastieren dabei am Freitag, 3. August um 19:00 Uhr bei WSC Hertha Wels. Zur selben Zeit besitzen die WAC Amateure das Heimrecht gegen Kalsdorf.

 

FC LENDORF - WAC AMATEURE 0:1 (0:0)

Thomas-Morgenstern-Arena, 400 Zuseher, SR: Jakob Koppitsch

FC Lendorf: Kohlmaier, Mario Nagy, Leitner, Morgenstern, Sixt, Kruse (77. Rainer), Huber, Knoflach, Martin Nagy, Unterlerchner (62. Kautz), Altersberger

WAC Amateure: Soldo, Schifferl (46. Gollner), Grgic, Tauchhammer, Avramovic, Syla, Schatz, Leitner (67. Schöfl), Hofer (86. Mandl), Radl, Hodzic

Tor: 0:1 (79. Schöfl)

gelbe Karten: Martin Nagy bzw. Grgic, Leitner, Hodzic

Stimme zum Spiel:

Harald Tatschl, Trainer WAC Amateure:

"Es war jetzt keine berauschende Darbietung unserer Mannschaft, aber in Summe gesehen geht der Erfolg dann aufgrund der Spielanteile doch vollauf in Ordnung. Wichtig war es geduldig zu bleiben, so ist es uns dann auch gelungen nach einer Standartsituation das spielentscheidene Tor zu erzielen."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook