Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Vom Punkt getroffen: Stadl-Paura beendet in Bad Gleichenberg die Unserie [Video]

Am 14. Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des TUS Bad Gleichenberg mit dem ATSV Stadl-Paura. Und dabei gelang es den Oberösterreichern nach längerer Durststrecke endlich wieder einen vollen Punktezuwachs zu verbuchen. Was auch gleichbedeutend damit ist, dass Stadl-Paura nun wieder voll mit dabei ist im Verfolgerspitzenfeld. Den Herbstkehraus bestreitet man nun gegen Herbstmeister GAK 1902. Demzufolge hat man es selber in der Hand die Tabelle über die Wintermonate hinweg etwas freundlicher zu gestalten. Bad Gleichenberg verpasste es mit dieser knappen Heimpleite, den Rückstand zu den vorne platzierten Teams zu verkürzen. Man war auch knapp dran an einem Punktezuwachs. Letztendlich aber musste man dann die Segel streichen. In der letzten Herbstrunde hat man nun noch in Völkermarkt die Gelegenheit das Punktekonto aufzufetten.

 

Trotz guter Chancen bleibt es torlos

Noch vor wenigen Wochen wäre die Favoritenrolle ganz klar und unmissverständlich bei den Traunviertlern zu finden gewesen. Aber mittlerweile hat sich doch einiges geändert bzw. besteht für die Bad Gleichenberger sogar die Möglichkeit, punktemäßig zu Stadl-Paura aufzuschließen. So musste die Kaufmann-Truppe in den letzten 8 Spielen nur ein einziges Mal in Gleisdorf die Segel streichen. Demzufolge hat man es nun auch vor, mit entsprechend breiter Brust, den nächsten Dreipunkter unter Dach und Fach zu bringen. Die Gäste kommen doch angezählt angerauscht. So konnten die Oberösterreicher aus den letzten fünf Partien nur einen einzigen Zähler gutschreiben. Aber die erste Torraumszene gehört dann den Gästen. Nach einem Eckball kann sich aber Keeper Hannes Rudman bei einem Raischl-Kopfball und dem darauffolgenden Danicic-Nachschuss auszeichnen. In weiterer Folge sind die Hausherren sehr darum bemüht, die Spielkontrolle zu erlangen. Philipp Wendler und Philipp Stuber Hamm zeichnen auch für die ersten Gelegenheiten verantwortlich. Aber die Waldl-Schützlinge wissen darauf die passende Antwort. So ist es Raphael Hofstätter, der die Gästeführung vor den Beinen hat. Aber er findet dabei einmal mehr in Goalie Rudmann seinen Meister. So geht es dann auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Doppelchance für Stadl-Paura!

Mehr Videos von ATSV Stadl-Paura

Ein Elfmetertor entscheidet das Spiel

Aufgrund der ersten Spielhälfte darf man sich nun auch im zweiten Durchgang darauf einstellen, dass sich zwei Mannschaften begegnen, deren Ziel es ist nach Möglichkeit einen Dreipunkter auf die Habenseite zu bringen. Und in der 49. Minute kommen die Traunviertler dieser Vorgabe doch einen gehörigen Schritt näher. Denn der Spanier Marco Toro ist es, der mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter die Gäste mit 0:1 in Führung bringt. Diesen knappen Vorsprung weiß Stadl-Paura nun soweit zu verwalten bzw. lassen diese nicht mehr wirklich viel anbrennen. Leon Sres bietet sich in der 72. Minute eine vielversprechende Ausgleichmöglichkeit, die er aber ungenützt lässt. Raphael Hofstätter hätte eine Viertelstunde eigentlich alles klar machen müssen. So aber bleibt die Spannung in der Partie bis zum Schluss gegeben. Der Gastgeber ist auch noch einmal darum bemüht die letzten Kräfte zu mobilisieren. Aber Stadl-Paura lässt sich nicht mehr aus Reserve locken bzw. kann man auch nach zuletzt fünf sieglosen Partien endlich wieder einmal voll anschreiben - Spielendstand: 0:1. Am letzten Herbstspieltag gastiert Bad Gleichenberg am Freitag, 2. November um 19:00 Uhr in Völkermarkt. Stadl-Paura besitzt dann am Sonntag, 4. November um 14:30 Uhr das Heimrecht gegen den GAK 1902.

 

TUS BAD GLEICHENBERG - ATSV STADL-PAURA 0:1 (0:0)

Bad Gleichenberg Arena, 350 Zuseher, SR: Edin Omerhodzic

TUS Bad Gleichenberg: Rudman, Pester (63. Horvath), Reicht, Hölbling (79. Stocker), Forjan, Wendler, Kaufmann, Degen, Sres, Gruber (46. Hochleitner), Stuber Hamm

ATSV Stadl-Paura: Lüftner, Ciobanu, Maier, Danicic, Poljanec, Raischl, Toro (83. Hinterberger), Mayer, Fernandez (75. Kölbl), R. Hofstätter (92. Gruber), P. Hofstätter

Tor: 0:1 (49. Toro/Elfer)

gelbe Karten: Rudman, Stuber Hamm bzw. Maier, Danicic

Stimme zum Spiel:

Rudolf Knoll, Presseverantwortlicher Stadl-Paura:

"Diesmal ist es gelungen wieder an die alte Spielstärke anzuschließen. In Summe gesehen geht der Auswärtssieg aufgrund des Chancenplus' soweit schon in Ordnung. Jetzt freuen wir uns alle schon auf das Kräftemessen mit dem Herbstmeister aus Graz."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER 

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook