Spielberichte

2.Liga: Der FC Juniors OÖ besiegt Lustenau überraschend deutlich!

Am 19.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Juniors Oberösterreich und dem SC Austria Lustenau. Bei den Gästen will es auch in der Rückrunde noch nicht so richtig funktionieren, vor allem in der Offensive agiert man im Großen und Ganzen einfach viel zu harmlos. Gegen Horn konnte man zumindest in der Nachspielzeit den Sieg erzwingen, nun wartet mit den jungen Oberösterreichern aber ein unangenehmer Gegner, denn zuletzt konnte man mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen überzeugen. Nach einer starken Hinrunde kann man an diese guten Leistungen anschließen und hat so im Moment nichts mit dem Abstieg zu tun. Lustenau geht aufgrund der Qualität im Kader aber trotzdem als knapper Favorit in dieses Spiel und Trainer Gernot Plassnegger wird auch nur mit einem Dreier zufrieden sein.

 

 

Zwei Tore in 120 Sekunden!

 

Die beiden Mannschaften bewegen sich eigentlich von Beginn an auf Augenhöhe, jedoch ist es kein wirklich flottes Spiel und es kommt zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Niemand kann sich entscheidende Spielanteile erarbeiten, aber die Zuseher bekommen zumindest auf beiden Seiten einige Torabschlüsse zu sehen, gefährlich wird es dabei aber nicht. Kurz vor der Pause nimmt die Partie dann aber ordentlich Fahrt auf und verantwortlich sind dafür die Gastgeber. In Minute 43 macht Nicolas Meister den Führungstreffer und bringt dabei den Ball souverän im Tor von Kevin Kunz unter. Die Juniors bleiben auch danach weiter am Drücker und so kann man noch vor dem Pausenpfiff den wichtigen zweiten Treffer erzwingen. Nach einer Druckphase bringt Firat Tuncer am Ende den Ball im eigenen Tor unter. Lustenau kassiert damit zwei äußerst bittere Gegentore zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt und es wird eine deutliche Steigerung brauchen um hier noch etwas zu holen.

 

Lustenau chancenlos

 

Auch nach der Halbzeitpause bleiben die Hausherren giftiger und sind die aktivere Mannschaft. So können sie kurz nach Wiederbeginn auch gleich den dritten Treffer erzielen. Marko Raguz bleibt vor dem Tor eiskalt und sorgt damit in Minute 51 wohl für die Entscheidung. Nur sechs Minuten später gibt es sogar den vierten Treffer und für die Gäste aus Lustenau sieht es mittlerweile düster aus. In Minute 57 markiert Raguz seinen Doppelpack und das Spiel ist endgültig vorbei. Im weiteren Verlauf des Spiels agieren die Juniors dann defensiver und nehmen damit viel Zeit von der Uhr. In der Schlussphase zeigt dann bei den Lustenauern zumindest Ronivaldo was er drauf hat. Er erzielt in Minute 76 den Ehrentreffer und auch danach zeigt das Team wenigstens Moral. Ronivaldo macht dann in Minute 84 seinen Doppelpack perfekt und so geht das Spiel mit einem Stand von 4:2 zu Ende. Der FC Juniors OÖ gewinnt völlig verdient und setzt damit eine starke Saison fort, bei Lustenau läuft es weiterhin überhaupt nicht wie geplant.

 

Die Besten:

FC Juniors OÖ: Raguz

SC Austria Lustenau: Ronivaldo

 

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter