2. Liga: KSV fügt Innsbruck nächste Niederlage zu!

Der KSV 1919 gewann das Topspiel gegen Wacker Innsbruck II verdient mit 4:1! Nachdem die Tiroler im ersten Durchgang durch Ibrisimovic überraschend in Führung gingen, schlugen die Obersteirer zurück. Mensah glich aus (23'), Sabitzer (28'), sowie Skrivanek im zweiten Durchgang legten für die Elf von Kurt Russ nach (72'). In den Schlussminuten trug sich Puschl als vierter Torschütze auf Seiten der Steirer ein (90' +4). Innsbruck hielt am heutigen Freitag zwar mit, blieb in Summe aber zu ungefährlich. Die drei Punkte für Kapfenberg waren am Ende verdient. 

Kapfenberg mit Gegenstoß ins Glück! 

Der erste Durchgang in der Begegnung zwischen Wacker Innsbruck II und dem KSV verlief beinahe den ganzen ersten Durchgang spannend. Kapfenberg dominierte die Anfangsphase, musste dann allerdings nach einer Ecke wie aus dem Nichts den Gegentreffer per Kopf durch Ibrisimovic hinnehmen (13'). Das ließen sich die Mannen von Kurt Russ allerdings so nicht gefallen. Sabitzer ließ nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld mit einer schönen Drehung in den Strafraum hinein die halbe Abwehr aussteigen und vollstreckte danach mit einem wuchtigen wie platzierten Schuss ins linke Eck zum 1:1 Ausgleich (23'). Der Gegentreffer fungierte als Weckruf für den Favoriten aus Tirol. Die Innsbrucker drückten plötzlich auf die Führung, rückten aber nach einer Ecke zu weit auf. Mensah setzte sich beim Befreiungsschlag der Kapfenberger wohl mit einem Foul an der Mittellinie gegen seinen Kontrahenten durch und stürmte, vorbei am Keeper aufs Tor. Der Schuss aus spitzem Winkel fand dann gerade noch den Weg ins Tor (28'). Im zweiten Durchgang veränderte sich am Spielgeschehen kaum etwas. Es blieb eine hochinteressante Partie mit offenen Visieren. Besonders Kapfenberg fand eine Vielzahl an Torchancen vor. Skrivanek hämmerte die Kugel an den Querbalken (60'), Puschl prüfte wenig später den Keeper der Innsbrucker (63'). Schlussendlich erzielten die "Falken" dann auch verdient die Entscheidung. Sabitzer bediente Skrivanek, der die Kugel platziert im rechten Eck unterbrachte (72'). So richtig zu machte den Deckel schließlich Puschl, der das Leder nach einem schnell gespielten Konter im Tor versenkte (90' +4). Innsbruck konnte den Kapfenberger in den Schlussminuten nichts mehr entgegnen.  

Die Aufstellung des KSV 1919: 

01 Fabian Ehmann
03 Sebastian Feyrer
04 Elvedin Heric
08 Matthias Puschl
09 Paul Mensah
10 David Sencar (K)
11 Benjamin Rosenberger
21 Michael Lang
23 Matija Horvat
31 Lukas Skrivanek
33 Thomas Sabitzer 

Die Aufstellung des FC Wacker Innsbruck II: 

42 Alexander Eckmayr
23 Florian Rieder
45 Stefan Pribanovic (K)
46 Johannes Handl
51 Armin Hamzic
55 Ertugrul Yildirim
60 Abdoul Karim Conte
73 Alexander Joppich
87 Thomas Kofler
90 Markus Wallner
99 Elvin Ibrisimovic 

Schiedsrichter der Partie: 

Arnes Talic

Die Besten: 

Sabitzer (Sturm, KSV 1919), Feyrer (Abwehr, KSV 1919), Skrivanek (Mittelfeld, KSV 1919)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten