Spielberichte

2.Liga: Austria Klagenfurt holt gegen Lafnitz drei ungefährdete Punkte!

Am 27.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SK Austria Klagenfurt und dem SV Lafnitz. Die Kärntner sind im Moment wohl das Team der Rückrunde und nach spielerisch starken Auftritten kletterten sie auch in der Tabelle weit nach oben. Mittlerweile haben sie mit dem Abstieg nichts mehr zu tun und die Planung für nächste Saison kann beginnen. Oft fehlt im Abschluss noch die nötige Kaltschnäuzigkeit und an dieser gilt es in den letzten Runden noch zu arbeiten. Die Gäste aus der Steiermark befinden sich noch voll im Kampf gegen den Abstieg und auch zuletzt mussten sie sich in Ried mit 2:0 geschlagen geben. Nun gilt es wieder Punkte zu sammeln und dafür muss vor allem die Offensive mehr zeigen.

 

Die Austria in Kontrolle!

 

Beide Mannschaften starten sofort mit offenem Visier und in Minute vier gibt es bereits einen Elfmeter. Nach Foulspiel im Strafraum bekommen die Gäste die große Chance auf die frühe Führung, allerdings trifft Mario Kröpfl nur die Querlatte und bleibt es bei einem Remis. Auf den ersten Treffer müssen die Zuseher aber nicht lange warten und freuen dürfen sich dann die Austrianer. Nach einem Angriff über rechts vollendet Benedikt Pichler in der Mitte eiskalt und bestätigt mit diesem Treffer seine tolle Verfassung. In Folge treten die Gastgeber mit viel Selbstvertrauen auf und kontrollieren auch das Spielgeschehen. Sie haben mehr Ballbesitz und auch in der Defensive lassen sie kaum etwas zu. Diese Überlegenheit können die Kärntner in Minute 38 auch in Zählbares ummünzen und so den Vorsprung verdoppeln. Nach einem fatalen Fehler in der Lafnitz-Verteidigung landet der Ball bei Sandro Zakany, der Kapitän bleibt cool und versenkt das Leder sehenswert von der Strafraumgrenze. Lafnitz zeigt Moral und hält danach gut dagegen, kurz vor der Pause vergibt Mario Kröpfl aus guter Position und schlussendlich geht es mit dem Spielstand von 2:0 in die Kabine.

 

Zu Ende gespielt!

 

Nach Wiederanpfiff nimmt das Tempo im Spiel etwas ab und es gibt nur wenige flüssige Kombinationen. Austria Klagenfurt steht etwas tiefer und überlässt den Gästen mehr Ballbesitz. Lafnitz weiß damit aber nicht viel anzufangen und so neutralisieren sich die beiden Mannschaften im Mittelfeld. Der zweite Spielabschnitt ist ganz bestimmt kein Leckerbissen und so bekommen die Zuseher kaum gefährliche Aktionen zu sehen. Klagenfurt spielt die Zeit bis zur Schlussphase souverän runter und dabei lassen sie den Steirern eigentlich keine Chance. Bei den Gästen fehlt es an Kreativität, wobei sie am Ende doch noch eine Möglichkeit auf den Anschlusstreffer vorfinden. Maximilian Entrup scheitert aus guter Position an Torhüter Zetterer und somit bleiben die Lafnitzer ohne Treffer. Austria Klagenfurt nimmt mit einer durchschnittlichen Leistung drei Punkte mit, schlussendlich ein relativ ungefährdeter Sieg.

 

Die Besten:

SK Austria Klagenfurt: Sandro Zakany (Mittelfeld)

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten