2.Liga: Blau Weiß Linz holt gegen Steyr endlich den ersten Saisonsieg!

Am dritten Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SK Vorwärts Steyr und dem FC Blau Weiß Linz. Die Gastgeber stehen nach den ersten beiden Spielen mit drei Punkten am Konto da und können damit durchaus zufrieden sein. Gegen den FC Juniors Oberösterreich gingen sie zuletzt als Verlierer vom Platz, nun braucht es gegen den starken Gast aus Linz wieder eine Steigerung um zumindest einen Zähler mitzunehmen. Die Linzer mussten eine Niederlage gegen den GAK hinnehmen, dabei spielten sie über weite Strecken aber gut mit und können auf dieser Leistung definitiv aufbauen. Gegen Steyr soll es nun endlich mit dem ersten vollen Erfolg in dieser Saison klappen und somit gehen sie auch am fremden Platz als leichter Favorit in diese Begegnung.

 

 

Es wird nur selten gefährlich

 

Die Gäste versuchen von Beginn an das Spiel zu kontrollieren, jedoch schaffen es die Hausherren vor allem in der ersten Viertelstunde gut mitzuhalten. In Minute zwei wird Torhüter Ammar Helac nach einem weiten Einwurf zum ersten mal getestet, dabei behält er aber die Oberhand und lenkt den Ball über die Latte. Mit Fortdauer erlangen die Linzer immer mehr Ballbesitz und geben so auch das Tempo vor. Am Ende fehlt aber die nötige Kreativität im letzten Drittel und so kommt es zu keinen wirklich großen Chancen. In Minute 35 kommt Danilo Mitrovic nach einem Eckball aus vollem Lauf zum Kopfball, sein Versuch geht aber weit über das Tor und damit vergibt er aus guter Position. Es gibt kaum Höhepunkte und am Ende geht es mit einem torlosen Remis in die Pause. Linz kontrolliert das Geschehen, nun gilt es diese Überlegenheit in einen Sieg umzumünzen.

 

Knapp aber doch!

 

Die zweite Spielhälfte verläuft dann auf jeden Fall deutlich ausgeglichener und der SK Vorwärts Steyr findet wieder mehr Zugriff auf die Partie. Sie spielen sich immer wieder an den Strafraum der Gäste, schlussendlich fallen die Abschlüsse aber harmlos aus oder der letzte Pass ist zu ungenau. Gegen einen qualitativ starken Gegner wie Blau Weiß Linz wird man für das Vergeben von Torchancen am Schluss oft bestraft und so auch in dieser Begegnung. Lukas Tursch taucht aus dem Nichts an der Strafraumgrenze der Gastgeber auf und versenkt den Ball trocken im Tor von Keeper Reinhard Großalber. Nach diesem Rückschlag wirft Steyr noch einmal alles nach vorne, jedoch werden sie für ihre Bemühungen nicht mehr belohnt. Nach einer engagierten Leistung im zweiten Durchgang hätten sie sich einen Punkt verdient. Linz fährt einen unspektakulären Sieg ein, nach einer guten ersten Halbzeit haben sie aber stark nachgelassen und daran müssen sie für die nächsten Aufgaben arbeiten.

 

Die Besten:

SK Vorwärts Steyr: Josip Martinovic (Stürmer)

FC Blau Weiß Linz: Ammar Helac (Torhüter)

 

Marcel Schrotter

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten