Nicht nur in der Tipico Bundesliga, sondern auch in der 2. Liga rollt ab Freitag wieder der Ball durch die Stadien. Mit Wacker Innsbruck und Austria Klagenfurt gibt es zwei Favoriten auf den Meistertitel. Beide sind bereits am Freitag im Einsatz. Neu in der 2. Liga ist die zweite Mannschaft des SK Rapid. Für die Grün-Weißen geht es am Sonntag auswärts gegen Liefering los. 

Fr, 11.09.2020, 18:30 Uhr

SK Austria Klagenfurt - FC Blau-Weiß Linz

Live-Ticker

SK Austria Klagenfurt FC Blau-Weiß Linz Das unglückliche Saisonfinish, man war punktegleich mit dem Meister Ried, haben die Klagenfurter längst schon abgehakt. Jetzt gilt der Fokus einzig und allein der neuen Saison, wo man wiederum ein gewichtiges Wörtchen um den Titel mitplaudern will. Mit Mahrer, Pink, Schulz, Menzel und Cvetko sollte man nun kadermäßig noch stärker sein. Wenngleich man mit Zakany, Aydin, Pelko & Co. auch hochkarätige Spieler abgegeben hat. Die Königsblauen, in der letzten Saison belegt man Platz 10, gelten als gefährlicher Außenseiter, und das nicht nur in diesem Spiel. Der Kader wurde ordentlich umgemöbelt. Es gibt 10 Ab bzw. 8 Zugänge zu vermelden. Die Vorbereitung der Linzer ist schon einmal vielversprechend verlaufen.

Fr, 11.09.2020, 18:30 Uhr

SC Austria Lustenau - SV Horn

Live-Ticker

SC Austria Lustenau SV Horn Die Lustenauer waren in der vergangenen Spielzeit nur am bescheidenen 11. Tabellenplatz antreffbar. Was für deren Ansprüche ganz und gar nicht geht. Hat man den Blick doch mehr nach oben gerichtet bzw. will man mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben. Der 42-jährige Deutsche Alexander Kiene, der von Oldenburg gekommen ist, gibt dabei sein Debüt auf der Trainerbank. Mit Ronivaldo und Katnik haben zwei Torgaranten den Verein verlassen. Was dann doch ein Handicap für die Vorarlberger darstellen kann. Bei den Waldviertlern will man es diesmal wissen. Dem neuen Coach Alexander Borodjuk wurde praktischer Wunsch von den Augen gelesen. 14 neue Spieler sollen dafür sorgen, dass Horn diesmal im Konzert der Großen mitgeigt.

Fr, 11.09.2020, 18:30 Uhr

Floridsdorfer AC - SV Licht Loidl Lafnitz

Live-Ticker

Floridsdorfer AC SV Licht Loidl Lafnitz Mit zahlreichen Neuzugängen und Neo-Coach Miron Muslic nimmt der Floridsdorfer AC die neue Saison in Angriff. Zum Auftakt geht es für die Wiener zu Hause (vor Zuschauern) gegen den SV Lafnitz. Die Steirer mutierten in der jüngsten Vergangenheit zum Angstgegner der Floridsdorfer, konnten die Wiener doch keine der insgesamt vier Partie gegen Lafnitz gewinnen (1 Niederlage, 3 Remis). In der abgelaufenen Saison endeten beide Duelle mit einer Punkteteilung. Beide Mannschaften sind mit einem Erfolgserlebnis in die aktuelle Saison gestartet: Die 1. Cup-Runde haben sowohl der FAC als auch Lafnitz schadlos überstanden.

Fr, 11.09.2020, 18:30 Uhr

KSV 1919 - FC Wacker Innsbruck

Live-Ticker

KSV 1919 FC Wacker Innsbruck Mit neun Punkten Rückstand waren die Kapfenberger in der abgelaufenen Saison am letzten Rang zu finden. Bei den Falken wurde sehr viel probiert bzw. hat dann auch Langzeit-Coach Kurt Russ den Weg nach Hartberg gefunden. Jetzt aber werden die Karten wieder neu gemischt bzw. ist es das Ziel von Trainer-Heimkehrer Abdulah Ibrakovic die Klasse zu halten. Mal sehen wie weit die jungen KSV'ler dieser Aufgabe gewachsen sind. Hat man doch gleich 13 Abgänge zu verzeichnen. Die sind kompensiert worden mit eigenen Nachwuchsspielern bzw. mit Talenten des Kooperationsclubs Sturm Graz. Der Favorit bei dieser Startpartie sind aber die Innsbrucker. Mit Neo-Trainer Daniel Bierofka, der Kader wurde hochkarätig aufgebessert, soll das diesmal klappen mit der Teilnahme am Titelkampf.

Sa, 12.09.2020, 14:30 Uhr

FC Juniors OÖ - Young Violets Austria Wien

Live-Ticker

FC Juniors OÖ Young Violets Austria Wien 8:2. Dieses Ergebnis ist den Fußball-Fans noch in bester Erinnerung. Auch wenn der Großteil dabei wohl an das CL-Viertelfinale zwischen Barcelona und Bayern denken wird, gab es in Österreichs 2. Liga dasselbe Ergebnis beim bis dato jüngsten Aufeinandertreffen zwischen den Young Violets und den OÖ Juniors. Das konnten die Jungveilchen daheim mit 8:2 gewinnen. Zum Auftakt der neuen Spielzeit kommt es diesmal in Pasching zum Wiedersehen der beiden „Talentschmieden“.

Sa, 12.09.2020, 20:00 Uhr

GAK 1902 - FC Dornbirn

Live-Ticker

GAK 1902 FC Dornbirn Beide Mannschaften haben die letzte Saison mit nur mäßigen Erfolg abgeschlossen. Im "Normalfall" wäre das tägliche Brot, sowohl der Steirer wie auch der Dornbirner, der Abstiegskampf gewesen. Genau dieses Szenario gilt es nun zu vermeiden. Der steirische Traditionsverein hat den Kader punktuell nachgebessert. Mal sehen ob Zubak, Palla, Tschernegg & Co die Erwartungen auch erfüllen können. Auch bei den Dornbirnern, im ÖFB-Cup hat man in der 1. Runde zuhause gegen den Regionalligisten Allerheiligen das Nachsehen, scharrt man bereits in den Startlöchern. Kadertechnisch wurden nur geringfügige Veränderungen vorgenommen. Was aber am Feuereifer der Vorarlberger nichts ändern soll.

So, 13.09.2020, 10:30 Uhr

SKU Amstetten - SK Vorwärts Steyr

Live-Ticker

SKU Amstetten SK Vorwärts Steyr Nach dem Abgang von Jochen Fallmann ins Trainerteam der Wiener Austria musste sich auch der SKU Amstetten einen neuen Coach suchen. Mit Joachim Standfest haben sie diesen auch gefunden. Der gebürtige Steirer war zuletzt als Co-Trainer bei Sturm Graz und anschließend bei der Admira aktiv. Nun soll er mit Amstetten in der 2. Liga reüssieren. Idealerweise (aus Sicht des SKU) bereits im ersten Ligaspiel gegen Vorwärts Steyr. Für Okan Yilmaz, der in der abgelaufenen Saison acht Tore für Steyr erzielt hatte und im Sommer nach Amstetten wechselte, geht es damit in seinem ersten Spiel gleich gegen seinen Ex-Klub. Das bis dato letzte Duell gegen Amstetten konnte Steyr mit 2:0 gewinnen. Zweifacher Torschütze: Okan Yilmaz.

So, 13.09.2020, 12:30 Uhr

FC Liefering - SK Rapid II

Live-Ticker

FC Liefering SK Rapid II Die Trainerpremiere von Rapid-Legende Steffen Hofmann findet in Grödig statt. Genauer gesagt im Rahmen des Duells FC Liefering gegen Rapid II. Die zweite Mannschaft des SK Rapid hat von der Insolvenz des SV Mattersburg profitiert und ist aufgrund eines vakanten Platzes in der 2. Liga aufgestiegen. Das erste Duell führt die jungen Rapidler nach Salzburg, wo es gegen die Nachwuchshoffnungen der Bullen geht. Die Favoritenrolle wird zwar dem FC Liefering zugeschoben, doch Steffen Hofmann blickt seinem Debüt mit Freude entgegen, weil er „von der Qualität in der Mannschaft mehr als überzeugt“ sei.

 

von Ligaportal, Foto: Josef Parak