Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Mitte

Interview mit TuS-Neo-Coach Hochleitner: ''Meine Spieler müssen auf dem Platz wissen, was sie tun''

Wie bereits berichtet, übernimmt Magister Peter Hochleitner (59) das Traineramt von Georg Kaufmann beim TuS Bad Gleichenberg in der Regionalliga Mitte. Ligaportal sprach mit dem Bad Gleichenberger Urgestein über seine Rückkehr, seine Philosophie und die Ziele des TuS in der Rückserie.

 

Ligaportal: Zuletzt haben Sie den UFC Fehring zum Vize-Herbstmeister gemacht, also recht erfolgreich gearbeitet. Wie ergab sich das Trainer-Engagement in Bad Gleichenberg?

Peter Hochleitner: Bad Gleichenberg ist mein Stammverein, ich war hier knapp 40 Jahre und habe die Mannschaft 2015 in die Landesliga geführt. Die sportliche Herausforderung war dann eigentlich das Ausschlaggebende, als der Ruf aus Bad Gleichenberg erschallt ist.

LP: Die Spiele mit Bad Gleichenberger Beteiligung sind immer sehr torreich. In 15 Spielen mit Bad Gleichenberger Beteiligung fielen in der Herbstrunde 71 Tore. Wird sich an diesem offensiven Hurra-Fußball etwas ändern?

PH: Wenn man so viele Tore schießt (Anm. d. Redaktion: 35 Tore), müsste man eigentlich auf dem zweiten oder dritten Tabellenplatz stehen. Unsere Herausforderung für das Frühjahr ist es, die Abwehr zu stabilisieren. Mit unseren Offensivkräften wollen wir schlussendlich Punkte machen.

LP: Wird es im Winter neue Transfers geben oder gehen Sie mit dem aktuellen Kader in die Rückserie?

PH: Die Mannschaft hat schon Verstärkungen notwendig. Es ist immer eine Gratwanderung, die perfekte Mischung zwischen Jugend und arrivierten Spielern zu finden. In der Vergangenheit wurde das ein bisschen vernachlässigt bzw. ein bisschen zu sehr auf die Jugend gesetzt.

LP: Für welche Mannschaftsteile werden Neuverpflichtungen gesucht?

PH: Im Winter ist es immer ein bisschen schwierig, Neuzugänge an Land zu ziehen. Im Moment schauen wir uns einmal breit um. Wir wollen uns punktuell verstärken, wenn sich etwas ergibt. Der Bedarf ist auf jeden Fall vorhanden.

LP: Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Vor allem zuhause ließ man zu viele Punkte liegen. Was sind die Ziele für die Frühjahrssaison?

PH: Die sieben Punkte sind natürlich verlockend, dass man nicht mehr viel tun muss. Unser primäres Ziel liegt im Erreichen eines ÖFB-Cup-Platzes. Ich denke, dafür werden wir im Frühjahr etwa 30 Punkte brauchen.

LP: Was ist Ihre persönliche Trainer-Philosophie?

PH: Meine Philosophie ist, dass ich meinen Spielern großen Freiraum gebe. Ich bin ein sehr ruhiger Trainer, der von der Seitenlinie nur selten Anweisungen gibt. Meine Spieler müssen auf dem Platz also wissen, was sie tun – dafür spielen sie in der Regionalliga. Außerdem zählt die Motivation sowie taktische Änderungen zu meinem Aufgabenbereich.

LP: Wann ist Trainingsstart? Ist ein Wintertrainingslager geplant?

PH: Trainingsstart ist am 15./16. Jänner. Unser Trainingslager findet heuer in Moravce, Slowenien statt. Das ist gut für uns, die haben Rasenheizung.

LP: Vielen Dank für das Gespräch!

 

Geschrieben und geführt von Pascal Stegemann

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook