UVB Vöcklamarkt: Ein grandioses Fußballjahr 2018!

Die UVB Vöcklamarkt ist im zweiten Jahr Regionalliga Mitte nach der Wiederkehr 2017 und dem respektablen 7. Platz endgültig in der Liga angekommen. Trotz widriger Umstände mit verletzungsbedingten Ausfällen und einem mäßigen Start kamen die Schatas-Männer immer besser in Fahrt: Durch einen 3:2-Sieg im Top-Spiel gegen den FC Gleisdorf konnte die UVB sogar auf dem dritten Tabellenplatz überwintern. Ligaportal sprach mit Jürgen Schatas, Trainer bei der UVB über die zurückliegende Herbstserie, den Vöcklamarkter Weg und das kommende Frühjahr.

Grandioses Kalenderjahr 2018 für die UVB

Trotz des einen oder anderen widrigen Umstands findet sich die UVB Vöcklamarkt etwas überraschend zur Halbzeit der Regionalliga Mitte an dritter Tabellenposition wieder. Für die Hausruckviertler natürlich ein tolles Ergebnis, wie auch Schatas bestätigt: ''2018 war für uns schon ein schönes Jahr. Wir haben eine tolle Frühjahrssasion gespielt. Im Herbst lief es anfangs nicht so gut, wir hatten viele Ausfälle. Zum Ende sind wir dann wieder enger zusammengerückt und haben es sehr gut gemacht.'' Ein sensationelles Fußballjahr 2018 in Zahlen: 51 Punkte holte man in 27 RLM-Partien - das sind die Zahlen eines Aufsteigers. Dennoch ist der Vöcklamarkter Weg ein anderer, wie Schatas weiß: ''Wir wollen unseren Weg weiter fortsetzen und junge Spieler hochziehen.'' In der Tat kamen aufgrund der Verletztenmisere etliche Eigenbaugewächse zu ihren Einsätzen in der Regionalliga Mitte - die junge Garde um Gunst, Brandl, Lehner, Preiner und co. schnupperten Regionalliga Mitte-Luft und trugen ihren Teil dazu bei, dass die Hausruckviertler im Verlauf der Herbstrunde immer besser in die Gänge kamen.

ripu 180929 010-ID51659-800x542

Foto: Schatas und co. können auf ein grandioses Fußballjahr 2018 zurückblicken.

Schatas: ''Bei Petter mussten wir zugreifen'' - keine weiteren Verpflichtungen geplant

Vor allem die Verletzungsmisere machte den Oberösterreichern zu schaffen – mit Fröschl und Kirnbauer fehlten unter anderem zwei Leistungsträger langzeitverletzt. Gerade deshalb erscheint die Heimstärke der Grün-Gelben besonders beeindruckend: Am Ende der Hinserie stehen sieben Siege in sieben Heimspielen – im BLACK CREVICE Stadion ist für die gegnerischen Teams derzeit nichts zu holen. Der Schuh drückt in der Fremde: Nur ein einziges Mal konnte die Schatas-Elf auswärts gewinnen, bei sechs Punkten aus acht Auftritten ist noch Luft nach oben, wie man auch bei der UVB weiß: ''In der Winterpause wird es allerdings schwierig sein, unsere Auswärtsschwäche zu beheben.'' Vielmehr liege der Fokus darauf, im Frühjahr ''die Defensive zu stabiliseren'' und mit ''mehreren Varianten vorbereitet zu sein'', also taktisch flexibler zu agieren. Zahlreiche Testspiele stehen bereits fest, unter anderem testet Vöcklamarkt gegen die SV Ried und den SV Austria Salzburg. Ein Trainingslager in Slowenien vom 16. bis 20. Februar 2019 soll den UVB-Kickern den Feinschliff geben. Prominente Verstärkung hat die UVB im Offensivbereich bereits bekannt gegeben: Von Zweitligist Steyr kommt Ex-RLM-Torschützenkönig Mario Petter (26), der in Vöcklamarkt für Tore sorgen soll, so Schatas: ''Bei Petter mussten wir zugreifen. Das ist ein Spieler für die Zukunft. So können wir unsere ohnenhin starke Offensive nochmal verstärken.'' Darüber hinaus werde es jedoch eher keine neuen Spieler im Winter geben, die UVB-Verantwortlichen vertrauen dem derzeitigen Kader. Den Start ins Frühjahr haben die Hausruckviertler am 8. März, wo man den FC Wels zu Gast hat.

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook