Stühlerücken im Drautal: Absteiger Spittal forciert Kaderumbruch!

Nach dem Abstieg aus der Regionalliga Mitte treibt der SV Sportastic Spittal/Drau die Kaderplanung für die nächste Saison voran, die in der Kärntner Liga startenden Spittaler können zu diesem Zeitpunkt bereits neun Neuzugänge und neun Abgänge zu verzeichnen.

sv spittal daniel trupp 220622 sv spittal

Comeback in Schwarz-Weiß: Der Ex-Kapitän kehrt zum SV SPORTASTIC Spittal zurück. 

Ex-SVS-Kapitän Daniel Trupp kehrt aus Seeboden zurück

Insgesamt neun neue Gesichter hat der SVS für die nächste Saison bereits präsentiert. Neben Lendorf-Rückkehrer Ben Brandstätter (17 Jahre), Tormann Sascha Thaler (18 Jahre, FC Rennweg) und Admir Dzombic (31, SV Sachsenburg) verpflichtet der SV Spittal mit Vadym Ukrainets (29 Jahre) auch einen ehemaligen Profi aus der Ukraine. Ukrainets, der mit seiner Frau und seinem 1 Jahre alten Sohn vor dem Krieg in der Ukraine flüchten konnte, trainiert bereits seit März beim SV Spittal mit. Sein Debüt im Profifußball gab der Verteidiger 2010 beim moldauischen Club Nistru in der ersten Liga, später folgten Engagements bei Vereinen in der zweiten und dritten ukrainischen Liga. Mit dem 19 Jahre jungen und 1,90 Meter großen Spittaler Stefan Kofler kehrt eines der größten Talente der Region wieder zurück in die Heimat. Seit 2017 wurde Kofler in der Kapfenberger Akademie ausgebildet. „Ein Spieler als Versprechen für die Zukunft. Stefan ist ein Individualspieler und kann sowohl in der Offensive als auch in der Defensive in unterschiedlichen Positionen eingesetzt werden“, sagt Spittals Trainer Suvad Rovcanin. Ein weiterer Transfer darf durchaus als Überraschung gewertet werden: Ex-SVS-Kapitän Daniel Trupp gibt nach zwei Jahren in Seeboden ein Comeback beim SV Spittal. Der 37-jährige – und nach wie vor topfitte – Routinier soll der jungen Mannschaft mit seiner Erfahrung helfen. Trupp: „Zum Ende meiner Karriere will ich mit Spittal noch einmal Großes schaffen. Dafür werde ich alles geben.“ Die weiteren drei Neuzugänge sind Ralph Scheer und Jakob Karpf (beide Dellach/Gail) sowie Marcel Huber (Rothenturn).

sv spittal Vadym Ukrainets 220622 sv spittal

Neun Abgänge halten den Zugängen die Waage

Auch auf der Seite der Abgänge hat sich einiges getan, neun Abgänge halten den neun Zugängen die Waage. Die Verluste von Michael Oberwinkler (WSC Hertha Wels), Rafael Graf (Karriereende) sowie von Felix Hutter und Michael Pingist (beide FC Lendorf) sind schon länger fix, darüber hinaus verlieren die Spittaler den in der letzten Spielzeit bärenstark haltenden Tormann Aric Haimburger (SAK Klagenfurt). Auch Philipp Clementschitsch sagt Goodbye und schließt sich dem SC Landskron an. Die Liste der Abgänge beschließen Roberto Stajev, Mate Mrcela und Dino Keric, deren Ziel derzeit noch unbekannt ist. Durch die Annahme des Aufstiegsrecht durch den SAK Klagenfurt wird Spittal in der nächsten Saison fix in der Kärntner Liga an den Start gehen, die Rovcanin-Männer wollen sicher oben mitspielen und haben dementsprechend früh mit der Kaderplanung begonnen.

Bericht: Pascal Stegemann

Foto: SV SPORTASTIC Spittal


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook