Lazarett lichtet sich: Deutschlandsberg hat Top-5 im Visier

Der Vizemeister aus der abgelaufenen Regionalliga Mitte-Saison liegt nach dem Herbstdurchgang auf dem sechsten Tabellenplatz. Der Deutschlandsberger SC musste in der Hinrunde einige Stammkräfte verletzungsbedingt vorgeben, dennoch zeigt man sich in der Weststeiermark zufrieden.

Vollständiges Aufgebot zum Frühjahrsstart

Im vergangenen Sommer konnte man mit Marco Fuchshofer vom SV Lafnitz einen echten Transferkracher vermelden. Zu einem Einsatz in der Regionalliga Mitte sollte es im Jahr 2022 für den Stürmer aber nicht reichen. Schon im ersten Vorbereitungsspiel verletzte sich der 21-Jährige am Knie und musste danach passen. Nach nur wenigen Partien schlug der Verletzungsteufel erneut in Deutschlandsberg zu. Neo-Angreifer Toprak Galitekin und der Kapitän Levin Oparenovic waren ebenfalls durch Verletzungen für den Rest des Jahres außer Gefecht. Dennoch landeten die Steirer am Ende auf dem sechsten Rang. "Mit dem Herbst können wir sehr zufrieden sein. Trotz den Langzeitausfällen von Fuchshofer, Oparenovic und Galitekin haben wir sehr guten Fußball gezeigt", sagt der sportliche Leiter, Philip Leitinger. Der DSC musste also mit einem dezimierten Kader den Herbstdurchlauf bestreiten.

deutschlandsberg dsc öfbcup 2223 usvscheiblingkirchen

Philip Leitinger über:

 

die abgelaufenen Herbstrunde: "Es war ein sehr intensiver Herbst und die Pause war aufgrund des kleinen Kaders dann schon notwendig. Die Verletzungen waren natürlich alles andere als ideal, aber wir haben uns als Mannschaft bewiesen und trotzdem ansehnlichen Fußball gespielt."

 

Transfers in der Winterpause: "Wir hatten vor uns mit ein bis zwei Spielern zu verstärken, da der Kader doch sehr dezimiert war für eine Regionalliga, wenn man unsere Ausfälle betrachtet. Fix verpflichtet sind Dean Slisko (18 Jahre, Mittelfeld) aus der Oberliga vom SC Eichkögl und Marko Hadzic (20 Jahre, Innenverteidiger, NK Bilje, SLO 2. Liga). Abgänge gibt es keine. Von den jungen Kickern, die nur zu wenig Spielzeit kamen, wollten viele sich nach einem anderen Verein umsehen, um Spielpraxis zu sammeln. Schlussendlich haben wir uns aber mit allen einigen können. Wir wollen generell den Weg mit den Jungen weitergehen, ein paar Talente aus der U17 sind schon im Trainingsbetrieb der Kampfmannschaft dabei."

 

Ausblick auf das Frühjahr: "Es freut uns sehr, dass wir zum Trainingsbeginn wirklich alle Spieler in fittem Zustand begrüßen können. Wir werden im Frühjahr wieder voll angreifen und versuchen, uns so früh wie möglich unter den ersten fünf Plätzen festsetzen zu können. Wir sind mittlerweile ein eingeschworener Haufen und dieses Ziel ist sicherlich machbar."

 

Foto Credit: DSC/Neumayer

 

 


Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook