Hertha Wels bezwingt Völkermarkt! Interimstrainer Sulimani holt zweiten Sieg im zweiten Spiel!

Im Zuge der 21. Runde der Regionalliga Mitte duellierten sich am heutigen Freitag Abend die beiden Aufsteiger VST Völkermarkt und WSC HOGO Hertha Wels. Die Oberösterreicher wollten nach dem Sieg im Welser Stadtderby den nächsten Dreier drauflegen, der VST nach dem überraschenden Auswärtserfolg bei den WAC Amateuren weiter Boden gutmachen auf die Nichtabstiegsplätze. Doch dieser Plan ging am Ende nicht auf: Zwar verkauften sich die Orga-Schützlinge wieder teuer, doch der Tabellenvorletzte musste letztlich dann doch eine 1:3-Pleite gegen den WSC Hertha Wels verdauen. Für die Sulimani-Männer trafen Affenzeller und Sulimani, Jakovljevic erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

WSC geht in Front, doch der VST gibt die richtige Antwort

Den Gästen aus der Messestadt gelang es, den Schwung aus dem Derbysieg gegen den FC Wels mitzunehmen: Nach gut einer Viertelstunde brachte Stürmer Oliver Affenzeller den WSC mit 1:0 in Front: Nach einer weiten Flanke marschierte Affenzeller durch und markierte das Führungstor (17.). Doch ähnlich wie in den letzten Wochen zeigten sich die Völkermarkter vom Rückstand wenig beeindruckt und schlugen knappe zehn Minuten später durch Hrvoje Jakovljevic zurück: Nach einem schwerwiegenden Ballverlust der Herthaner konterte der VST und kam so zum Ausgleich (26.). Insgesamt sahen die Zuseher hier eine umkämpfte Partie, in der keine der beiden Mannschaften dem Spiel so richtig ihren Stempel aufdrücken konnte. Die Herthaner hatten zwar spielerisch etwas mehr von der Partie, doch der VST zeigte sich wie in den letzten Wochen lauf- und kampffreudig und konnte den Rückstand gut wegstecken. Mit einem 1:1-Unentschieden ging es in die Pause.

Fussball OEFB Samsung Cup WSC Hertha Wels vs LASK Linz 20.07.2018-4-min

Foto: Der WSC heimste gegen den VST den zweiten Sieg in Folge ein.

Sulimani und Affenzeller fixieren in der Schlussphase den Welser Dreier

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gestaltete sich weitestgehend ausgeglichen - keines der beiden Teams konnte sich nachhaltig durchsetzen. Allerdings entwickelte sich ein zerfahrenes und ruppiges Spiel, welches der Unparteiische weitestgehend laufen ließ. Und so dauerte es bis eine Viertelstunde vor Schluss, bis die höhere individuelle Klasse der Hertha zum Tragen kam: Harun Sulimani war zur Stelle und besorgte nach eineem weiten Ball den Welser Führungstreffer zum 2:1 (74.). In der Folge vergaben die Gäste noch einige Hochkaräter, doch die Kugel wollte nicht ins Völkermarkter Tor. Von diesem späten Punch konnte sich der VST Völkermarkt nicht mehr erholen - am Ende entführte der WSC alle drei Punkte aus dem Kärntner Land. Den Schlusspunkt setzte in der Nachspielzeit erneut Affenzeller, der mit seinem zweiten Treffer des Tages den 3:1-Endstand fixierte (90.+3). Für den VST ist dies ein bitterer Rückschlag im Abstiegskampf nach dem grandiosen Erfolg gegen die WAC Amateure, der WSC wiederum nimmt nach dem zweiten Erfolg in Serie Tuchfühlung zur oberen Tabellenhälfte auf.

Wolfgang Minichshofer (Sektionsleiter WSC Hertha Wels): ''Das war ein hartes Spiel, der Schiedsrichter hat viel durchgehen lassen. In der ersten Halbzeit waren wir besser, haben aber durch einen Ballverlust den Ausgleich gekommen. In der zweiten Hälfte war es dann ein sehr ruppiges Spiel, am Ende waren wir die bessere Mannschaft.''

 

VST Völkermarkt - WSC HOGO Hertha Wels 1:3 (1:1)

Lilienberg-Arena Völkermarkt, 150 Zuseher, SR Bernd Eigler

VST Völkermarkt: Reichmann, Wutte (83. Kaltak), Grilz (87. Gaber), Ladinig, H. Jakovljevic, Angelov, Maierhofer, M. Primusch, D. Primusch (48. Brdjanovic), Adunka, Mailänder

WSC Hertha Wels: Hamzic, Sulimani, Mitter, Ramadani (60. Bibaku), Krennmayr, Markovic (88. Aljiji), Affenzeller, Abraham (73. Rabl), Pervan, Madlmayr, Frank

Torfolge: 0:1 Oliver Affenzeller (17.), 1:1 Hrvoje Jakovljevic (26.), 1:2 Harun Sulimani (74.), 1:3 Oliver Affenzeller (90.+3)

 

Foto: Harald Dostal

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook