Alle Jahre wieder: Der FC Wels braucht im Frühjahr ein Wunder für den Klassenerhalt!

In der letzten Saison belegte der FC Wels mit nur 16 Punkten den letzten Platz der Regionalliga Mitte und stieg nur aufgrund des freiwilligen Verzichts der Kärntner Clubs Lendorf und Völkermarkt nicht in die OÖ-Liga ab. In diesem Jahr wollten die Messestädter dieses Geschenk nutzen, alles besser machen und den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Doch der Schuss ging gewaltig nach hinten los: Auch mit einer rundum erneuerten Mannschaft und Amarildo Zela als neuem Chefcoach präsentierte sich der Verein im Herbst einmal mehr als nicht ligatauglich - mit nur sechs Pünktchen auf der Habenseite stehen die Welser zusammen mit dem ATSV Stadl-Paura abgeschlagen am Tabellenende. Neun Punkte beträgt bereits jetzt der Rückstand auf das rettende Ufer - die Gründe für die überwiegend schlechte Herbst-Performance sind vielfältig: Insgesamt 47 Gegentreffer - oder insgesamt knapp drei Gegentore pro Spiel -  fingen sich die Zela-Schützlinge in 16 Spielen ein, nur der ATSV Stadl-Paura steht schlechter da. Darüber hinaus hat der FC auch in der Offensive Ladehemmungen: Zwölf geschossene Törchen machen die Welser zur harmlosesten Offensive der Liga. Gegen den ATSV Wolfsberg, Hertha Wels und Bad Gleichenberg fingen sich die Zela-Schützlinge gleich drei Mal ein halbes Dutzend Gegentreffer in einem Spiel ein. Nur einen Sieg brachten die Oberösterreicher zustande und das ausgerechnet im ersten Match bei in der Folge starken Bad Gleichenbergern. Es folgte eine beispiellose Unserie von 15 Spielen ohne Sieg, zwölf Mal gingen die Welser dabei als Verlierer vom Platz und nur drei Remis konnten erreicht werden. Der Negativ-Höhepunkt wurde schließlich in der 12. Runde erreicht, als man selbst mit 0:1 gegen den noch schlechter stehenden ATSV Stadl-Paura verlor. Der Klassenerhalt scheint in ganz weiter Ferne zu sein, im Frühjahr brauchen die Messestädter gar ein kleines Wunder.

WelsFC Bildgröße ändern

Eine geschlossene Mannschaftsleistung bekam der FC Wels im Herbst kaum einmal auf den Rasen.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: FC Wels

Tabellenplatz: 15. Regionalliga Mitte

Heimtabelle: 16.

Auswärtstabelle: 14.

längste Serie ohne Sieg: 15 Spiele

höchster Sieg: 3:2 gg. Bad Gleichenberg (1. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 0:6 gg. ATSV Wolfsberg (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 0,7

bekommene Tore/Heim: 3,3

geschossene Tore/Auswärts: 0,7

bekommene Tore/Auswärts: 2,5

Spiele zu Null: 3

Fairplaybewerb: 15.

erhaltene Karten: 1 rote Karte/3 gelb-rote Karte/38 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Elvir Huskic (5 Treffer)

 

Sportchef Juan-Francisco Bohensky steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

''Wir hatten eine schwere Verletztenmisere, wo uns fast die ganze Abwehrreihe gefehlt hat. Wir konnten kaum einmal mit der gleichen Mannschaft wie in der Vorwoche auflaufen. Wir haben außerdem viele jüngere Spieler eingebaut, später haben wir dann das Selbstvertrauen nicht mehr gehabt. Nachdem wir das erste Tor kassiert hatten, war es sofort aus. Die Mannschaft hat brav trainiert, konnte es in den Spielen aber nicht umsetzen.''

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

''Wir werden die Mannschaft ein bisschen umbauen, es wird auch einen neuen Betreuer bzw. Trainer geben. Amarildo Zela hat keine schlechte Arbeit gemacht, aber er kann beruflich nicht mehr. Wir brauchen eine Integrationsfigur, aber es ist noch nichts fix. Wenn es am Ende nicht klappt, geht die Welt auch nicht unter. Wir wollen schauen, dass der Verein immer in der höchstmöglichen Liga ist.''

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

''Wir suchen im defensiven Bereich, im Mittelfeld und auch im Sturm wollen wir was machen. Wir werden allerdings kein Risiko gehen, sondern abwägen. Es gibt noch keine Namen, wir sondieren gerade und es muss passen. Unsere Aufbauzeit beginnt am 7. Jänner, am 11. Jänner testen wir gegen BW Linz 1b, eine Woche später geht es gegen die Profi-Mannschaft des LASK:''

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

''Ich sage, die ersten Vier machen es unter sich aus. Für mich sind die Sturm Graz Amateure der Topfavorit.''

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

''Wir wollen schauen, dass wir das Unheil vom Platz bringen und endlich wieder ein Spiel daheim gewinnen. Wir arbeiten viel mit der Jugend und wollen am Ende Platz 13 oder 14 schaffen.''

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Pascal Stegemann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Fußball-Tracker
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook