Corona-Krise (9): Beim ATSV Wolfsberg wird trotz der schweren Phase ''die Welt nicht untergehen''!

Derzeit steht der Fußball in Österreich aufgrund der Corona-Virus-Krise komplett still. Nicht nur die Profi-Ligen haben ihre Meisterschaften auf Eis gelegt, auch im Amateur-Bereich ist der Ligabetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt. Selbstverständlich ist davon auch die Regionalliga Mitte betroffen. Ligaportal sprach mit Otto Wegscheider, Obmann beim ASCO ATSV Wolfsberg über die derzeitige Lage, die finanziellen und sportlichen Konsequenzen der Krise sowie über sinnvolle und notwendige Maßnahmen für den Club.

Absage des Internationalen Fußballturniers Euro-Sportring sorgt für finanzielle Einbußen

Als Kärntner Aufsteiger überwinterte der ATSV Wolfsberg in der Regionalliga Mitte knapp unter dem Strich und wollte sich im Frühjahr nun mit frischen und vereinten Kräften auf die Mission Klassenerhalt stürzen. Daraus wurde bekanntlich nichts, denn das Corona-Virus beendete vorerst die Aufholjagd des ATSV. Dennoch erkennt man auch im Lavanttal die Bedeutung der Maßnahmen an: ''Es war eine sehr wichtige Entscheidung von der Politik, dass derzeit alles stillgestellt wird. Eventuell kamen die Vorsichtsmaßnahmen aber auch zu spät. Das Problem ist, dass viele Vereine jetzt in der Situation sind, wo sie nicht wissen, wie es weitergeht'', bringt ATSV-Obmann Otto Wegscheider die Probleme auf den Punkt. Auch die Wolfsberger wird die Corona-Krise finanziell treffen, weil einige Veranstaltungen ersatzlos gestrichen wurden: ''Für uns ist es nicht einfach, wir hätten im Frühjahr viele Veranstaltungen gehabt. Unter anderem organisieren wir seit 27 Jahren mit dem Euro-Sportring ein internationales Fußballturnier mit 120 Mannschaften aus neun Ländern. Das ist natürlich schon ein Einschnitt in unserem Budget. Darüber hinaus wurden auch verschiedene Schulveranstaltungen abgesagt'', fasst Wegscheider zusammen. Dennoch zeigt sich der Obmann auch kämpferisch und optimistisch, in Wolfsberg werde ''die Welt deshalb nicht unter gehen'', man werde auch in Zukunft ''weiterarbeiten und noch mehr Kraft in den Sport stecken.''

Kirisits2 Bildgröße ändern

Auch beim ATSV Wolfsberg herrscht aufgrund der Corona-Krise akkuter Redebedarf.

ATSV-Obmann Wegscheider: ''Hoffe und glaube auch, dass der Verband und der ÖFB die Vereine unterstützen werden''

Weniger Optimismus formuliert Wegscheider wiederum, wenn es um eine mögliche Fortsetzung der Meisterschaft in absehbarer Zeit geht: ''Ich verfolge die Konstellation intensiv im Fernsehen. So wie es derzeit aussieht, wird die Meisterschaft annulliert werden'', glaubt der ATSV-Boss. Für den Fall, dass dieses Worst-Case-Szenario doch nicht eintrifft, halten sich auch die ATSV-Kicker in den heimischen vier Wänden fit: ''Die Spieler trainieren in Eigenverantwortung daheim. Ich glaube, sie haben soviel Charakter, dass sie sich eigenständig fit halten. Ich bin permanent mit den Spielern in Kontakt'', so Wegscheider. Hinsichtlich der Spielergehälter bzw. der Aufwandsentschädigungen findet man auch in Wolfsberg klare Worte: ''Wir haben bis 11. März ganz normal gezahlt, dann haben wir das Training unterbrochen. Da momentan kein Aufwand betrieben wird, fallen auch die Entschädigungen aus. Wir werden uns aber demnächst mit den Spielern zusammen setzen und uns beraten.'' Der Obmann zeigt sich optimistisch, dass auch die Sponsoren den Lavanttalern die Treue halten, warnt aber zugleich auch vor Schnellschnüssen: ''Bisher haben wir noch keine Absagen, aber die Frage ist, wie sich die Wirtschaft erholt. Wir haben eher kleinere Sponsoren, die uns nicht mit Unmengen von Geld versorgen. Dennoch glaube ich, dass sie uns erhalten bleiben'', hofft Wegscheider. Mit einem Appell an die Politik schließt der Obmann ab: ''Ich hoffe und glaube auch, dass der Verband und der ÖFB die Vereine unterstützen werden. Für uns wäre das sehr wünschenswert, wir haben einen Kantinenbetrieb und auch unser Nachwuchsfußball ist meistens sehr gut besucht. Dennoch möchte ich noch einmal betonen, dass die Regierung richtig gehandelt hat.''

Bericht: Pascal Stegemann

Foto: Gerhard Pulsinger

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Meistgelesene Beiträge
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Fußball-Tracker
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook