Erster Saisondreier: Bad Gleichenberg zwingt Vöcklamarkt verdient mit 3:1 in die Knie! [Video]

Am heutigen Dienstagabend kam es in der 3. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem TuS Bad Gleichenberg und der UVB Vöcklamarkt. Am Ende gelang den Bad Gleichenbergern ein hochverdienter 3:1-Sieg. Krenn hatte die Thermenstädter in Führung gebracht, die offensiv recht schwachen Gäste konnten aus dem Nichts ausgleichen. Doch Stocker und Pojer fixierten spät den mehr als verdienten ersten Saisondreier für den TuS.

Eine Bad Gleichenberger Traumkombination führt zum 1:0

Bereits nach wenigen Minuten hatten die Gäste die Riesengelegenheit das frühe 1:0 zu erzielen. Nach einer starken Kombination durch die Mitte tauchte Johnson frei vor TuS-Keeper Rosker auf und schoss die Kugel knapp am Kasten vorbei (4.). Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten - Hochleitner schickte Köpf auf die Reise, dieser steckte die Kugel in den Strafraum zu Krenn. Über Umwege gelangte der Ball zu Forjan, dessen Abschluss allerdings zu schwach ausfiel und in den Armen von Hitzl landete (6.). Nur zwei Minuten später zeigten die Bad Gleichenberger mit einem herrlichen Angriff ihr Können und gingen in Führung: Über Zelko und Kaufmann kombinierte sich der TuS durch das Mittelfeld, der butterweiche Assist von Kaufmann fand Krenn, der den Ball per Direktabnahme über Hitzl lupfte (8.). Auch in der Folge blieben die Hochleitner-Männer das dominantere Team und beherrschten Ball und Gegner. In der 26. Minute fehlte nicht viel zum 2:0 - im Anschluss an einen Einwurf bekam ein Bad Gleichenberger auf Höhe des linken Strafraumecks die Kugel und versuchte den Ball ins lange Ecke zu schlenzen - haarscharf vorbei. Von den Hausruckviertlern war offensiv wenig zu sehen, kurz vor der Pause wäre die Kugel zudem beinahe noch einmal im Vöcklamarkter Tor eingeschlagen: Nach einem Eckball zog ein Bad Gleichenberger Kicker aus nächster Nähe ab, ein UVB-Verteidiger bekam sein Bein dazwischen und lenkte die Kugel beinahe ins eigene Tor (37.). Kurz vor der Pause meldeten sich die Oberösterreicher noch einmal mit einem Hochkaräter zu Wort: Ein starker Ball aus der eigenen Abwehr von Eberl fand den UVB-Stürmer, der die Kugel jedoch - ähnlich wie Johnson in der Anfangsphase - knapp am Tor vorbeischoss (43.). Kurz darauf pfiff der Referee beim Stand von 1:0 für die Thermenstädter zur Pause.

Tor Tus Bad Gleichenberg 8

Mehr Videos von Tus Bad Gleichenberg

Vöcklamarkt gleicht aus dem Nichts aus, doch Stocker und Pojer sorgen für TuS-Dreier

Auch nach Wiederanpfiff waren die Hausherren aus Bad Gleichenberg das aktivere Team, Forjan setzte sich auf der linken Seite durch und zog in den Strafraum, doch seinen Schuss aufs Tor konnte Hitzl parieren (52.). Ein paar Minuten später versuchte es ein TuS-Kicker mit einem Abschluss von der Strafraumkante im Anschluss an einen Eckball, doch das Spielgerät rauschte vorbei (57.). Von einer Vöcklamarkter Offensive war auch im zweiten Durchgang wenig bis gar nichts zu sehen, den Schatas-Männern fehlte es an diesem Abend einfach an Durchschlagskraft. In der 65. Minute waren die Hochleitner-Männer dann der Vorentscheidung ganz nah, doch nach einem gut vorgetragenen Konter traf Krenn nur die Stange. Und da die Bad Gleichenberger es nicht schafften, den Sack zuzumachen, folgte knapp 20 Minuten vor dem Ende wie aus dem Nichts das 1:1: Nach einem Eckball war Josip Gabric zur Stelle und markierte per Kopf den schmeichelhaften Ausgleich (72.). In der Schlussphase bewiesen die Gastgeber jedoch eine gehörige Portion Moral und zogen die Zügel noch einmal an. Die Belohnung erfolgte nach einem Eckball - im Strafraumgestocher bugsierte der eingewechselte Andreas Stocker die Kugel zum verdienten 2:1 über die Linie (80.). In der Schlussphase machten die Vöcklamarkter nun auf, um irgendwie noch einen Punkt mitzunehmen. Und zu einer Riesenchance kam die UVB tatsächlich noch, doch der UVB-Stürmer setzte die Kugel aus hervorragender Position knapp neben das Tor (90.+1). Und so machte der eingewechselte Sebastian Pojer zwei Minuten später nach grandioser Vorarbeit den Deckel mit dem 3:1 endgültig drauf (90.+3). Kurz darauf war Schluss, der TuS Bad Gleichenberg holt gegen offensiv weitestgehend blass gebliebene Gäste aus Vöcklamarkt verdient den ersten Saisondreier. 

Mag. Peter Hochleitner (Trainer TuS Bad Gleichenberg): ''Wir haben uns das Leben unnötig schwer gemacht. Wir waren spielerisch klar besser, konnten aber aus unseren unzähligen Chancen kein Kapital schlagen. Dann haben wir nach einem Standard leider den Ausgleich kassiert. Das konnten wir Gott sei Dank noch korrigieren. Unter dem Strich ist es ein verdienter Dreier, nach den 120 Minuten am Samstag konnten wir das Tempo über 90 Minuten gehen.''

 

TuS Bad Gleichenberg - UVB Vöcklamarkt 3:1 (1:0)

Bad Gleichenberg Arena, SR DI Ermin Garanovic, 300 Zuseher

TuS Bad Gleichenberg: Rosker, Trummer, Zelko, Forjan, Köpf (57. Pojer), Kaufmann (57. Sres), Rossmann (66. Stocker), Kohlfürst, Hochleitner, Krenn (85. Korkusuz), Stuber-Hamm

UVB Vöcklamarkt: Hitzl, Eberl, Brandl, Taferner, Johnson, Krempler, Preiner, Gabric, Birglehner (71. Vojvoda), Würtinger, Senkyu (63. Streng)

Torfolge: 1:0 Michael Krenn (8.), 1:1 Josip Gabric (71.), 2:1 Andreas Stocker (79.), 3:1 Sebastian Pojer (90.+3)

Bester Spieler: Jürgen Trummer (Bad Gleichenberg)

 

Bericht: Pascal Stegemann

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook