WAC Amateure holen gegen Spittal 0:2 auf und feiern klaren Sieg

Der SV Spittal an der Drau empfing am Dienstagabend in der Regionalliga Mitte im Rahmen der vorgezogenen 31. Runde die WAC Amateure. Die Gäste gingen als klarer Favorit ins Spiel und wurden dieser Rolle auch gerecht. Das Spiel endete mit einem 5:2-Erfolg für die Wolfsberger, die Spittal damit endgültig ins Tal der Tränen schicken. Mit der Niederlage ist der Abstieg Spittals -sollten vier Vereine absteigen, wonach es derzeit ausschaut - nämlich besiegelt. Schon vor Wochen vor Ende der Meisterschaft ist der Abstieg der Spittaler in die Kärntner Liga fix. 

Blitzstart der Spittaler

Dabei beginnt das Spiel ganz anders. In der 10. Minute führen nämlich die Gastgeber. Adrian Steurer mit dem Traumpass in die Tiefe. Tom Zurga lässt sich dann diese Chance nicht mehr nehmen und netzt ein. Extrem wichtiges Führungstür für die Heim-Elf. Mit der Führung im Rücken wollen die Heimischen nachlegen, was auch gelingen sollte. Nur wenige Minuten später steht es nämlich 2:0 für die Gastgeber: Neuerlich bereitet Adrian Steurer das Tor vor, dieses Mal mit einer perfekten Flanke, im Zentrum bringt Michael Oberwinkler das Spielgerät im Gäste-Tor unter. Wolfsberg lässt sich aber nicht lange bitten und verkürzt auf 1:2. Lukas Schöfl macht das Spiel wieder heiß und stellt auf 1:2. Es kommt aber noch dicker für die Spittaler: Die WAC Amateure machen einen 0:2 Rückstand noch vor dem Pausenpfiff weg und gleichen durch das zweite Tor von Lukas Schöfl zum 2:2 aus. Und das ist es noch gar nicht. In der Nachspielzeit darf Leo Vielgut zum Torjubel abdrehen - es steht 3:2 für die Gäste, worauf es in die Pause geht. 

Wolfsberg zieht davon

In der zweiten Halbzeit startet Wolfsberg besser und will das Spiel entscheiden. Daraus wird aber nichts, denn jetzt fehlt plötzlich der Nachdruck. Erst in der 73. Minute machen WAC Amateure den Sack zu und fixieren 20 Minuten vor Spielende die drei Zähler. Neuerlich bringt Lukas Schöfl die Kugel im Heim-Kasten unter. Auch die Wechsel auf Seiten der Spittaler ändern nichts mehr. Gregor Steiger macht kurz vor Schluss dann noch das 5:2, ehe die Partie vorbei ist. Spittal an der Drau ist damit abgestiegen und spielt nächstes Jahr in der Kärntner Liga. 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook