St. Anna holt sich drei Punkte gegen Kalsdorf

Der USV St. Anna am Aigen empfing am Samstagabend den SC Kalsdorf. Es war ein Spiel der zweiten Runde in der Regionalliga Mitte und die Gastgeber gingen als Favorit ins Spiel. Man konnte dieser Rolle auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem 2:1-Sieg für die Heimischen, die damit nach zwei Spielen bei sechs Punkten stehen. 

 

Doppelschlag für St. Anna

Das Spiel beginnt munter und mit zwei Teams, die nach vorne orientiert sind. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste spielen mit offenem Visier. Einzig das Toreschießen will zunächst noch nicht klappen. Nach knapp einer halben Stunde zappelt das Leder dann aber im Netz. Michael Tieber zirkelt das Leder herrlich ins lange Eck. Mit der Führung im Rücken wollen die Heimischen auch gleich nachlegen, was auch gelingen sollte. Nur Augenblicke darauf steht es 2:0. Erneut ist es Tieber, der das Leder im Kasten versenkt. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Die Kalsdorfer schlagen aber noch vor der Pause zurück. Kovacevic nutzt einen Torwartfehler aus und trifft zum 1:2. Dann geht es in die Pause. 

Spannendes Spiel

Die zweite Halbzeit präsentiert sich mit zwei Teams auf Augenhöhe. St. Anna hat in der 65. Minute Pech, als man nach einem Eckball nur die Latte trifft. Kalsdorf muss dann zusehends mehr riskieren, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Das passiert auch, allerdings eröffnet das auch Räume für Konterangriff der Gastgeber. Ein 3:1 würde das Spiel wohl entscheiden. Es bleibt aber spannend bis zur letzten Minute. Kalsdorf wirft in der Schlusspase alles nach vorne, doch es bleibt beim knappen Sieg von St. Anna. 

Alois Hödl (Trainer St. Anna): "Ich denke, dass der Sieg am Ende in Ordnung geht. Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt, in der zweiten Halbzeit dann aber nicht mehr so hoch attakciert. Das hat sich dann bemerkbar gemacht."


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook